• 18. März 2023 · 21:24 Uhr

Lewis Hamilton: Mit anderem Set-up als Russell klar geschlagen

Lewis Hamilton kam im Qualifying nicht mit seinem Mercedes zurecht und musste auch dank eines anderen Set-ups eine deutliche Niederlage gegen Russell einstecken

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton musste im Qualifying von Saudi-Arabien (Formel 1 2023 live im Ticker) den nächsten Rückschlag hinnehmen. Der siebenmalige Weltmeister qualifizierte sich nur auf dem achten Platz, während Mercedes-Teamkollege George Russell als Vierter fast vier Zehntelsekunden schneller war. Das lag mitunter aber auch an einem unterschiedlichen Set-up der beiden Piloten.

Lewis Hamilton (Mercedes) beim Formel-1-Rennen in Saudi-Arabien

Für Lewis Hamilton läuft es auch mit dem W14 nicht rund Zoom Download

"Natürlich hat George einen tollen Job gemacht. Das war ein großartiges Resultat für ihn", lobt Hamilton und schiebt nach: "Er konnte das Auto einfach ganz anders fahren als ich."

Hamilton selbst habe Probleme gehabt, die Performance aus dem Auto zu holen. "Das liegt zum größten Teil an mir, aber durch mein Set-up ist das Auto in schnellen Kurven etwas instabil", erklärt er.

Das Set-up von ihm und Teamkollege Russell unterscheide sich "ein klein wenig", sagt er, ohne jedoch konkret zu werden: "Es gibt eine bestimmte Sache, die ich anders gemacht habe, aber vielleicht passt es dann morgen. Ich hoffe es zumindest."

Auch Mercedes' leitender Renningenieur Andrew Shovlin spricht von einem "durchgängig schwierigen Qualifying" für Hamilton, bei dem er "im ersten Sektor mit der Balance sowie dem Grip" zu kämpfen hatte. "Er hatte einen sehr soliden Vormittag, deshalb war das eine kleine Überraschung, aber hoffentlich werden wir morgen eine starke Pace sehen", so Shovlin.

Hamilton fehlt Vertrauen in das Auto

Und obwohl Dschidda das nächste unbefriedigende Ergebnis gebracht hat, verneint Hamilton, dass ihn Dschidda noch weiter frustriert: "Nein, nicht wirklich. Das Auto ist, wie es ist. Und George hat einen großartigen Job gemacht. Ich freue mich, dass er da vorne in der zweiten Reihe ist."

"Das Auto besitzt also Performance, aber ich fühle mich mit dem Auto einfach nicht verbunden", hadert er. "Egal was ich mache und was ich ändere: Ich bekomme einfach kein Vertrauen in es. Ich bin einfach ein bisschen verloren."


Fotostrecke: Formel 1 2023 in Saudi-Arabien: Das Wichtigste zum Samstag

"Ich konnte heute einfach nicht mehr aus dem Auto herausbekommen, aber ich versuche es weiter."

Erst am Freitag hatte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff verlauten lassen, dass er "nicht böse sein" könnte, sollte Hamilton nach zwei schwierigen Jahren andere Optionen ausloten und das Team verlassen wollen. Doch der Brite selbst betont auf Nachfrage: "Darauf liegt mein Fokus nicht."

"Ich gehe nirgendwo hin"

"Ich meine, ich liebe dieses Team, ich bin so dankbar für jeden, der mit mir in diesem Team unterwegs war. Ich kann mir nicht vorstellen, woanders zu sein, und ich kann mir nicht vorstellen, aufzuhören, ich fühle mich nicht wie ein Drückeberger."

"Aber ich würde nicht sagen, dass mir das viel gibt", räumt er ein. "Aber ich versuche, geduldig zu sein und mit dem Team zusammen zu arbeiten. Das ist alles, was ich derzeit sagen kann. Ich gehe nirgendwo hin."


Prognose: Max Verstappen kann von P15 gewinnen!

Video wird geladen…

Prognose: Max Verstappen kann von P15 gewinnen!

Max Verstappen hat die Story des Qualifyings beim Grand Prix von Saudi-Arabien geschrieben, indem er eben genau nicht auf Pole gefahren ist. Weitere Formel-1-Videos

Erst einmal hat auch das Rennen am Sonntag Priorität in den Köpfen bei Mercedes. Im Team hofft man, dass man morgen Boden gutmachen und wieder ein besseres Ergebnis einfahren kann. Dass Hamilton und Russell durchaus ein Stück voneinander entfernt sind, gibt Mercedes laut Shovlin zumindest die Möglichkeit, unterschiedliche Strategien zu probieren.

"Hoffentlich sind wir etwas reifenschonender als in Bahrain", sagt er. "Wir haben versucht, an der Abstimmung zu arbeiten, um das zu erreichen, und wir werden morgen herausfinden, ob wir Fortschritte gemacht haben."

VISTA Las Vegas 2023 Formel-1-VIP-Tickets kaufen

Aktuelles Top-Video

Irre: Erst Ocon, Alonso, dann Verstappen auf Pole!
Irre: Erst Ocon, Alonso, dann Verstappen auf Pole!

Wir schauen in die Telemetriedaten und analysieren, wie Fernando Alonso erst...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Sonntag
Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Sonntag
F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Sonntag

Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Samstag
Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Samstag

F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Samstag

F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Freitag
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Pole nahm zwischen 2006 und 2010 an 88 Formel-1-Grands-Prix teil?

Top-Motorsport-News

Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023
DTM - Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023

DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans
WEC - DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans

Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen
WRC - Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen

Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
MotoGP - Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
Formel 1 App

Folge Formel1.de