• 24. Oktober 2022 · 01:07 Uhr

Hamilton schrammt an USA-Sieg vorbei: "Haben Pace am Ende nicht gehabt"

Beinahe hätte es beim Formel-1-Grand-Prix der USA mit dem ersten Saisonsieg für Lewis Hamilton und Mercedes gereicht: Mit Updates Schritt nach vorne gemacht

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton hat nach seiner knappen Niederlage gegen Max Verstappen beim Großen Preis der USA eine Kampfansage an die Konkurrenz gerichtet: "Wenn [Mercedes] das Auto baut, werde ich es an die Spitze bringen".

Foto zur News: Hamilton schrammt an USA-Sieg vorbei: "Haben Pace am Ende nicht gehabt"

2021 reloaded: Verstappen und Hamilton kämpfen in Austin 2022 um den Sieg Zoom Download

Nachdem Verstappen einen langsamen Boxenstopp absolviert hatte, konnte sich Hamilton in Austin an die Spitze des Rennens kämpfen, aber den Angriff des Red-Bull-Piloten in Runde 50 nicht abwehren. Für einige Zeit standen die Chancen jedoch gut, dass für Hamilton und Mercedes der erste Saisonsieg in greifbarer Nähe war.

Hamilton, der das an diesem Wochenende bereitgestellte Upgrade-Paket von Mercedes als wichtigen Leistungsgewinn bezeichnet, räumt ein, dass er enttäuscht darüber ist, den ersten Saisonsieg verpasst zu haben, meint aber, dass dies ein klares Zeichen des Fortschritts sei, aus dem sein Team im Hinblick auf die Vorbereitungen für 2023 Motivation schöpfen könne.

Hamilton: "Habe alles gegeben"

"Es war so, so knapp. Ich habe alles getan, was ich konnte, um vorne zu bleiben, aber sie waren heute einfach ein bisschen zu schnell. Aber wir hatten eine tolle Strategie", analysiert Hamilton.

"Was ich aus dem heutigen Tag mitnehme, ist, dass wir eine gute Pace hatten, dass ich immer noch hier bin und dass ich weiß, dass ich es an die Spitze schaffen werde, wenn sie das Auto bauen. Wir müssen einfach weiterarbeiten", so der Brite gegenüber 'Sky'.

"Ich möchte mich zunächst bei meinem Team bedanken. Alle in der Fabrik arbeiten so hart und es war ein schwieriges Jahr für alle. Wir kamen mit Upgrades hierher, sie haben so hart gearbeitet, um diese Upgrades einzubauen, und das hatte wirklich einen Effekt, sodass wir heute näher dran waren. Ich bin wirklich stolz auf alle. Es tut mir leid, dass ich nicht gewinnen konnte, aber ich habe wirklich alles gegeben."

Hamilton: Red Bull ist auf Geraden einfach zu schnell

Hamilton ist der Meinung, dass es immer schwierig sein würde, sich gegen Verstappen zu verteidigen, da der Red Bull auf den Geraden schneller ist. Dennoch sieht er seinen zweiten Platz und den fünften Platz seines Teamkollegen George Russell als gutes Ergebnis, um Ferrari den zweiten Platz in der Konstrukteursweltmeisterschaft streitig zu machen.


Strafenchaos in Austin: Die Analyse des Rennens

Video wird geladen…

Ein Rennen, drei kontroverse Themen: Kritik nach der Vettel-Show. Proteste gegen Red Bull und Alpine. Und ein richtig mies gelaunter Carlos Sainz. Weitere Formel-1-Videos

Red Bull sicherte sich in Austin den Formel-1-Weltmeistertitel der Konstrukteure, während Mercedes drei Rennen vor Schluss 53 Punkte hinter Ferrari auf dem zweiten Platz liegt. In Austin konnten die Silberpfeile somit 14 Punkte aufholen.

"Wir waren in Führung und ich konnte sehen, dass er [Verstappen] pro Runde eine Sekunde aufholte und ich konnte nicht wirklich etwas dagegen tun", fügt Hamilton hinzu. "Er kam von so weit hinten auf der Geraden, ich denke, sie sind auf den Geraden etwa zehn km/h schneller als wir, und am Ende der Geraden vibrieren unsere Spiegel so sehr, dass ich nicht sehen konnte, wo er war, also war es schwierig zu verteidigen."

Wolff: Zu wenig Pace für Sieg, aber Update funktioniert

"Ich kann nicht in Worte fassen, wie viel es für das Team bedeuten würde [Zweiter in der Konstrukteurswertung zu werden], vor allem bei allem, was im letzten Rennen im vergangenen Jahr passiert ist, was in diesem Jahr in Bezug auf die Leistung unseres Autos passiert ist und was mit all den Nachrichten und allem passiert ist. Ein Sieg wäre also ein großer Triumph für uns alle und eine enorme Belohnung."

Auch Teamchef Toto Wolff ärgert sich nach dem verpassten Sieg in Austin, zeigt sich aber gleichzeitig auch realistisch: "Das kompetetive Tier in mir sagt: 'Ah, Zweiter ist nicht gut genug.' Aber man muss schon realistisch sein: Die Pace haben wir heute nicht gehabt. Nächstes Mal dann."


Fotostrecke: Formel 1 2022 in Austin: Das Wichtigste zum Sonntag

"Wir sind näher dran und ich glaube, dass das Update funktioniert hat und dass wir um den Sieg gefahren sind, ist auch vielleicht ein bisschen Glück des Tüchtigen. Aber wir machen so kleine Hamsterschritte und das bringt uns näher."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel1.de auf YouTube