• 24. Juni 2021 · 18:28 Uhr

Yuki Tsunoda: Ich weiß, dass ich gelassener werden muss

Nach seinem dritten schweren Fehler im Qualifying kündigt Yuki Tsunoda eine neue Herangehensweise an - Kein unnötiges Risiko mehr in Q1

(Motorsport-Total.com) - Helmut Marko konnte ihn nicht mehr schonen. "Unser junger Japaner hat es wieder mal im Qualifying übertrieben", sagte der Red-Bull-Motorsportkonsulent nach Tsunodas drittem Qualifying-Fehler 2021 bei 'ServusTV'. Jener weiß es selbst, denn er brachte sich mit seinem ungeschickten Q1-Aus in Le Castellet wahrscheinlich um ein Punkteresultat.

Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda hat schon mehrere gute Resultate mit Qualifying-Unfällen weggeworfen Zoom Download

"Ich greife schon zu Beginn des Qualifyings voll an, was ich vielleicht gar nicht muss", gibt der 21-Jährige zu. "Besonders in einem Auto wie unserem, das eine konstant gute Pace hat, ist es nicht nötig, das zu tun. Es hat immer das Potenzial, ins Q3 zu kommen."

"Aber ich tendiere dazu, immer schon auf meiner ersten gezeiteten Runde richtig zu pushen. Und ja, das hat in den letzten drei Rennen zu zwei oder drei Fehlern geführt. Direkt von der ersten Runde an zu attackieren, hat das ganze Qualifying beendet."

Während Teamkollege Pierre Gasly beim Frankreich-Grand-Prix nach Startplatz sechs im Rennen als Siebter Punkte holte, kam Tsunoda mangels Safety-Car-Phasen vom letzten Startplatz lediglich auf Platz 13, wo es nur Blech gibt.


Vettel: Diesen Rat hat er Micks Mutter gegeben!

Video wird geladen…

Vettel: Diesen Rat hat er Micks Mutter gegeben!

Mit gemeinsamem Auftritt von Sebastian Vettel & Mick Schumacher in der PK und heißen News zur Vertragssituation der Mercedes-Fahrer!Darüber und über viel mehr sprechen im F1-Livestream am Donnerstagabend Moderator Kevin Scheuren und unser Chefredakteur Christian Nimmervoll. Sie fassen zusammen, was in den verschiedenen Pressekonferenzen gesagt wurde, und analysieren die Hintergründe der heißesten Gerüchte im Fahrerlager der Königsklasse. Weitere Formel-1-Videos

"Ich muss es mit mehr Leichtigkeit angehen", weiß der Japaner. "Ich muss eine andere Herangehensweise wählen und es relaxter angehen. Und auch etwas mehr Vertrauen ab dem ersten Freien Training aufbauen. Dann werden wir sehen, ob die Herangehensweise funktioniert oder nicht."

"Aber ja, ich muss definitiv etwas tun. Ich will diese Fehler nicht noch einmal machen. Natürlich muss ich noch immer im Qualifying attackieren, um ein möglichst gutes Resultat zu holen. Aber ja, die Herangehensweise muss ich definitiv ändern."

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Gridstrafen: Könnte man das nicht besser machen?
Gridstrafen: Könnte man das nicht besser machen?

Startplatzstrafen für Motorwechsel spielen im Duell zwischen Verstappen und...

Fotos & Fotostrecken

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Die Williams-Story
Die Williams-Story

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein

Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Aus welchem Land stammt Gerhard Bergers Ex-Ehefrau Ana?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Formel 1 App

Folge Formel1.de