• 02. Mai 2021 · 18:43 Uhr

Mick Schumacher nach Überholmanöver: "Können happy sein"

Wie Mick Schumacher seinen erfolgreichen Zweikampf gegen Williams-Fahrer Nicholas Latifi bewertet und wie sein Fazit zum Formel-1-Rennen in Portimao ausfällt

(Motorsport-Total.com) - In seinem dritten Formel-1-Rennen hat Mick Schumacher erstmals einen Fahrer aus einem anderen Team hinter sich gelassen, nach einem Überholmanöver auf der Strecke. Am Ende belegte Haas-Fahrer Schumacher P17 vor Williams-Fahrer Nicholas Latifi (hier das komplette Rennergebnis abrufen!). Seinen Haas-Teamkollegen Nikita Masepin (19.) hatte Schumacher über das komplette Wochenende in Portimao klar im Griff.

Foto zur News: Mick Schumacher nach Überholmanöver: "Können happy sein"

Mick Schumacher überholte auf der Strecke und blieb vor einem Williams Zoom Download

Sein Fazit bei 'Sky': "Ich glaube, wir können ganz happy mit dem sein, was wir erreicht haben. Wir hatten ein gutes Rennen, wenige Fehler und [haben] natürlich die Zielflagge wieder gesehen."

Es war Schumachers dritte Zielankunft im dritten Formel-1-Grand-Prix, und eine, in der er in der Schlussphase betont aggressiv unterwegs war und sich Latifi zurechtlegte. "Wir hatten schon ein gutes Stück mehr Pace als Nicholas", sagt er. "Da kommt man aber einfach nicht vorbei. Das ist leider zum verrückt werden."

Erst nach einem Verbremser von Latifi bot sich Schumacher eine Chance, und die nutzte der Formel-1-Neuling aus. "Ich hatte es [davor] ein paar Mal schon fast geschafft. Dann hatte ich ein stehendes Rad oder bin auf der Geraden einfach nicht vorbeigekommen. Er scheint ein bisschen besser gewesen zu sein auf den Geraden als wir."


Portugal: So lief das Rennen für Vettel & Mick!

Video wird geladen…

Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll erzählen das Rennen der Deutschen nach und analysieren, was hinter Schumachers bisher bester Leistung steckt. Weitere Formel-1-Videos

eshalb musste Schumacher auf einen Fehler warten, und dieser Fehler kam. Doch Schumacher glaubt: Wäre er eher an Latifi vorbeigekommen, es wäre noch mehr drin gewesen für ihn: "Ich hatte so viel mehr Pace in mir. Ich bin mir auch recht sicher, dass wir George [Russell] noch geschnappt hätten, wenn das Überholen einfacher gewesen wäre."

So aber habe er beim langen Hinterherfahren seine Reifen regelrecht "verbrannt" und lief zwischen den Williams-Fahrern ins Ziel ein. "Im Endeffekt: Hätte, hätte, Fahrradkette", sagt Schumacher. "Wir haben es gut gemacht, glaube ich."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel-1-Quiz

Wo bestritt der Tyrrell-Rennstallt 1998 sein letztes Formel-1-Rennen?

Anzeige InsideEVs