• 12. Dezember 2020 · 18:20 Uhr

Kurioser Zwischenfall: Verstappen verklemmt sich Hand im F1-Auto!

Vor seiner Fahrt auf die Pole-Position in Abu Dhabi hatte Max Verstappen auf dem Yas Marina Circuit eine Schrecksekunde: Er klemmte seine Hand ein!

(Motorsport-Total.com) - "Das muss unglücklich gelaufen sein", sagt Max Verstappen. Genau erklären kann er den Zwischenfall jedenfalls nicht. Doch im Formel-1-Qualifying zum Abu-Dhabi-Grand-Prix auf dem Yas Marina Circuit war er aus kuriosem Grund von der Strecke abgekommen: Er hatte sich im Auto die Hand verklemmt!

Max Verstappen

Red-Bull-Fahrer Max Verstappen schildert seinen besonderen Zwischenfall Zoom Download

Verstappen erklärt: "Die Hand steckte fest, zwischen dem Lenkrad und meinem Knie. Das ist mir noch nie passiert!"

Und daraus entstand eine Schrecksekunde: Verstappen rutschte im ersten Abschnitt des Qualifyings von der Fahrbahn und rauschte bei der Haarnadel in Kurve 6 durch die Auslaufzone. "Ich fuhr buchstäblich auf die Mauer zu", sagt er selbst. Einhändig aber fing er das Auto noch ab und konnte so weiter am Qualifying teilnehmen.

Verstappen: Endlich mal auf Pole-Position!

Hinterher beschrieb er den Auftakt in die Einheit als "knifflig", doch es wurde besser: Verstappen erzielte zum dritten Mal in seiner Formel-1-Karriere die Bestzeit in der Qualifikation.

Max Verstappen

Max Verstappen auf dem Weg zur Pole-Position beim Formel-1-Finale Zoom Download

"Ein paar Mal dieses Jahr bin ich knapp gescheitert", meint er. Drei Mal hatte er den zweiten Platz belegt, am häufigsten aber ging er von P3 ins Rennen, nämlich in zehn von 17 Rennen.

"Wir haben über das gesamte Jahr aufgeholt. Jetzt endlich an dieser Stelle zu sein, nach der Dominanz [von Mercedes] im gesamten Jahr, das ist sehr schön für uns", meint er. "Diese Pole-Position ist eine gute Motivation für jeden im Team, um morgen die Saison gut zu beschließen."

Longrun-Form bleibt ein Fragezeichen

Er selbst wisse nicht genau, wie gut Red Bull für die Renndistanz aufgestellt sei. Aufgrund der Rotphase im zweiten Freien Training durch den Feuer-Zwischenfall bei Kimi Räikkönen seien die Longruns unterbrochen worden.

"Das dürfte das Rennen interessant machen", sagt Verstappen. "Ich werde mein Bestes versuchen. Es scheint, dass unser Topspeed an diesem Wochenende nicht so schlecht ist. Das ist immer gut. Valtteri [Bottas] und Lewis [Hamilton] aber werden sicher nahe dran sein. Hoffentlich haben wir einen schönen Kampf." (Hier die komplette Startaufstellung abrufen!)

Anzeige

Aktuelles Top-Video

"Max killt jeden!" Gasly an Verstappen zerbrochen?
"Max killt jeden!" Gasly an Verstappen zerbrochen?

Franz Tost exklusiv: Pierre Gasly ist 2019 bei Red Bull Racing schwer...

Fotos & Fotostrecken

Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas für Formel-1-Debüt 2021
Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas für Formel-1-Debüt 2021
Alfa Romeo: Filmtag in Barcelona
Alfa Romeo: Filmtag in Barcelona

Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1?
Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1?

Die Formel-1-Karriere des Max Verstappen
Die Formel-1-Karriere des Max Verstappen

Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Tickets
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen
WEC - James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen

Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis
WRC - Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis

Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie
WSBK - Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie

VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
VLN - VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
Formel 1 App

Folge Formel1.de