• 13. September 2020 · 10:38 Uhr

Toto Wolff: "Keine Angst" vor Reifendrama wie in Silverstone

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat kein Angst, dass sich das Reifendrama von Silverstone wiederholt, auch wenn die Vorzeichen durchaus ähnlich sind

(Motorsport-Total.com) - Werden die Reifen in Mugello zum großen Problem? Laut Hersteller Pirelli wird in der Toskana vor allem der Verschleiß ein Thema werden, weniger der Abbau - ähnlich wie in Silverstone. Hinzu kommen die enormen Kräfte, die in den schnellen Kurven von Mugello walten . Doch Sorgen, dass es wie im ersten Rennen von Silverstone endet, hat man bei Mercedes nicht.

Lewis Hamilton

Toto Wolff hält die Reifen für eine Unbekannte Zoom Download

"Wir haben keine Angst", winkt Motorsportchef Toto Wolff auf mögliche Reifenschäden angesprochen ab. Allerdings muss auch der Österreicher zugeben, dass es am Sonntag eine "Fahrt ins Ungewisse" wird, was die Reifen angeht. "Es gibt keine Daten zu Mugello, weil wir hier nie gefahren sind."

Lediglich am Freitag haben die Teams ein paar Longrun-Versuche gefahren, die jedoch nur ein paar Runden lang gingen. "Davon kann man auch nicht wirklich etwas ableiten", sagt Wolff.

Nicht einmal die Teams sind sich einig, welche Strategie die beste sein wird. Einige gehen von einem Stopp aus, andere von einem Zweistopprennen. Weil Überholen in Mugello aber schwierig ist, dürften die meisten Teams im Zweifel auf nur einen Stopp setzen - dadurch werden die Reifen aber länger gefahren und so höheren Belastungen ausgesetzt.


Mugello: Simulator-Runde mit Gutierrez

Video wird geladen…

Mugello: Simulator-Runde mit Gutierrez

Esteban Gutierrez erklärt den Mugello Circuit anhand einer Runde im Formel-1-Simulator! Weitere Formel-1-Videos

Zumindest hat Pirelli in Mugello die drei härtesten Mischungen mitgebracht. Das war aber auch im ersten Silverstone-Rennen der Fall, als es in der Schlussphase mehrere Reifenschäden gab - unter anderem bei beiden Mercedes.

Wolff rechnet am Sonntag auf jeden Fall mit einem spannenden Rennen, "weil ich glaube, Improvisation und Flexibilität wird wichtig sein, um im Rennen clever zu sein."

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

20 Jahre Formel 1: Kimi Räikkönen
20 Jahre Formel 1: Kimi Räikkönen

F1-Fahrer Kimi Räikkönen blickt auf seine Karriere zurück - von den Anfängen...

Fotos & Fotostrecken

Le Castellet: Fahrernoten der Redaktion
Le Castellet: Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
F1: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

DTM-Qualifying Monza 2: Kelvin van der Linde sorgt für Audi-Pole, AMG zurück
DTM - DTM-Qualifying Monza 2: Kelvin van der Linde sorgt für Audi-Pole, AMG zurück

WEC-Bosse: Kalender mit acht Rennen im Jahr 2022 noch nicht möglich!
WEC - WEC-Bosse: Kalender mit acht Rennen im Jahr 2022 noch nicht möglich!

Wegen COVID-19: Extreme E sagt geplante Rennen in Südamerika ab
XE - Wegen COVID-19: Extreme E sagt geplante Rennen in Südamerika ab

Suzuki ohne Podestchance: Joan Mir wartet auf neue Entwicklungen
MotoGP - Suzuki ohne Podestchance: Joan Mir wartet auf neue Entwicklungen
Formel 1 App

Folge Formel1.de