• 06. Oktober 2017 · 06:34 Uhr

Entwarnung bei Red Bull: Max Verstappen wieder fit

Max Verstappen ist zurück in Bestform: Nur wenige Tage nach seiner Erkrankung kann der Niederländer wieder attackieren - Keine Spannungen mit Ricciardo

(Motorsport-Total.com) - Nur wenige Tage, nachdem er "ziemlich tot" war, kann Max Verstappen wieder in gewohnter Red-Bull-Manier angreifen: Der Niederländer ist wieder absolut fit, wie Teamchef Christian Horner beim ersten Freien Training des Großen Preises von Japan in Suzuka verkündet. Verstappen hatte bereits seinen Sieg in Malaysia unter Erkältungseinfluss geholt und war durch das belastende Rennen schwer erkrankt. "Zum Glück hat er sich davon erholt und ist in guter Form", gibt Horner Entwarnung.

Max Verstappen

Max Verstappen ist laut Christian Horner wieder in bester Verfassung Zoom Download

Wie schlimm es um Verstappen stand, zeigte eine Fotoaufnahme von Daniel Ricciardo aus einem Zug. Verstappen verschlief die gesamte Fahrt, was den Australier sichtlich amüsierte. "Er musste ein paar Nächte in Tokio im Bett verbringen", bestätigt Horner, der augenzwinkernd hinzufügt: "Anders als der Rest der Fahrer." Dem Sieger aus Sepang scheint wohl eine spannende Tour durch Japans Hauptstadt verwehrt geblieben zu sein, die sich nicht nur auf Tageslicht bezogen haben dürfte.

Generell kommt das Red-Bull-Team guter Dinge zum Suzuka International Racing Course, wie er weiter ausführt: "Die Stimmung ist großartig. Ein Sieg sorgt immer für ein Stimmungshoch." Doch nicht der Sieg allein habe die Stimmung geholt, sondern vor allem die Art wie es erfolgt ist - im absolut fairen Kampf unter geordneten Bedingungen. "Unsere Jungs haben es genossen", so Horner. "Nur Max musste im Bett feiern."

Auch glaubt er nicht, dass es zu Spannungen mit Daniel Ricciardo kommen wird, der in Malaysia deutlich unterlegen war. "Er hatte einen guten Lauf in der Saison und hat es akzeptiert, dass Max an dem Tag einen besseren Job gemacht hat", findet der Red-Bull-Teamchef. "Ich glaube, er hat sich für ihn gefreut, denn er hatte selbst in den vergangenen Saisons ziemlich viel Pech. Dieses Jahr lief alles für ihn. Er ist erfahren genug zu wissen, dass das andere Auto an manchen Tagen bei dieser Qualität hinter dem Lenkrad einfach stärker ist."

Im ersten Freien Training lag Max Verstappen noch deutlich hinter Daniel Ricciardo zurück, was aber auf unterschiedliche Programme zurückzuführen sein dürfte.

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Top 10: Die größten Duselmomente von Lewis Hamilton in der F1
Top 10: Die größten Duselmomente von Lewis Hamilton in der F1

Hat Lewis Hamilton wirklich so viel Glück, wie es immer heißt? Wir zeigen...

Fotos & Fotostrecken

Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Mick Schumacher im Jordan 191 von Papa Michael
Mick Schumacher im Jordan 191 von Papa Michael

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Silverstone: Fahrernoten der Redaktion
Silverstone: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2021
F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2021
Sonntag
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de