• 11. Juli 2022 · 13:51 Uhr

TV-Quoten Spielberg 2022: Alle Sender legen zu im Vergleich zu 2021

Die übertragenden Fernsehsender in Deutschland und Österreich haben beim Formel-1-Rennen in Spielberg 2022 allesamt ihre Vorjahreswerte übertroffen

(Motorsport-Total.com) - Der Österreich-Grand-Prix 2022 auf dem Red-Bull-Ring bei Spielberg hat den deutschsprachigen TV-Partnern der Formel 1 gute Quoten beschwert. Sowohl Sky in Deutschland als auch ORF und ServusTV in Österreich übertrafen ihre jeweiligen Zahlen aus dem Vorjahr, teilweise deutlich. (Zur Quoten-Übersicht von RTL, Sky, ORF und ServusTV!)

Formel-1-Start in Spielberg 2022 mit Max Verstappen in Führung

Formel-1-Start in Spielberg 2022 mit Max Verstappen in Führung Zoom Download

Mit 822.000 Zuschauern erreichte Pay-TV-Sender Sky das größte Publikum. Zusammen mit dem hauseigenen Streaming-Angebot, das weitere 230.000 Fans nutzten, knackte Sky sogar die Million. 2021 hatte der Sender nur mit seiner Fernsehübertragung zum Österreich-Rennen 676.000 Zuseher angesprochen.

Zugelegt hat Sky in Spielberg auch beim Marktanteil: 2022 lag dieser bei 6,4 Prozent, 2021 waren es noch 5,3 Prozent gewesen. Ein kleines Plus beim Marktanteil kann der ORF vermelden: 47 Prozent in diesem Jahr nach 46 Prozent 2021.

In der Spitze sahen 757.000 Zuschauer den österreichischen Heim-Grand-Prix beim ORF, 80.000 mehr als im Vorjahr und 574.000 mehr als bei ServusTV, das ebenfalls live vom Formel-1-Rennen in Spielberg berichtete. Doch auch ServusTV legte zu im Vorjahresvergleich, um 71.000 Zuseher. Ebenfalls eine Steigerung verzeichnete der Sender beim Marktanteil, von 7,6 (2021) auf 11,4 Prozent (2022).


Fotostrecke: Spielberg: Die Fahrernoten der Redaktion

Beim Sprintrennen am Samstag punktete vor allem der ORF mit einem Publikum von 340.000. Sky kam mit seiner TV-Übertragung auf 263.000 Zuschauer plus auf weitere 109.000 mit Streaming, macht insgesamt also 372.000 erreichte Fans. Marktanteil: 30 Prozent beim ORF und 2,5 Prozent bei Sky. (Für ServusTV liegen uns zum Sprint noch keine Daten vor.)

Beim Frankreich-Grand-Prix 2022 in Le Castellet, dem zwölften Rennen im diesjährigen Formel-1-Kalender, sind erneut Sky und ServusTV als übertragende Sender dabei. Der ORF pausiert plangemäß und gibt beim Grand Prix in Ungarn vor der Sommerpause sein Comeback. RTL hat erst wieder das Verstappen-Heimrennen in Zandvoort nach der Sommerpause im Programm.

Tickets
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1

Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten
Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Warum wurde Michael Schumacher 1994 in Silverstone disqualifiziert?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de