• 07. Oktober 2020 · 14:58 Uhr

Ehemaliger CEO der Rallye-WM verstärkt Management von Motorsport Network

Oliver Ciesla, früherer Chef des WRC Promoter, ist neuer CEO der Geschäftsbereiche Racing und Live und Geschäftsführer des Motorsport Network Germany

(Motorsport-Total.com) - Motorsport Network, die branchenführende Digitalplattform im Bereich Motorsport und Automotive, hat mit Oliver Ciesla einen neuen CEO für die Abteilungen Racing und Live unter Vertrag genommen. Ciesla wird außerdem Geschäftsführer von Motorsport Network Deutschland.

Oliver Ciesla

Oliver Ciesla verstärkt das Management von Motorsport Network Zoom Download

Ciesla war zuvor acht Jahre lang als CEO der WRC Promoter GmbH tätig, einem Joint Venture mit Red Bull, das für die Vermarktung der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) verantwortlich ist. Er war dort sowohl für die Vermarktung als auch für den operativen Bereich zuständig, was ihn zur idealen Besetzung dafür macht, den nächsten Schritt der Monetarisierung der enormen weltweiten Reichweiten von Motorsport Network voranzutreiben.

In den vergangenen 22 Jahren hat Ciesla umfassende Erfahrungen in der Sport- und Medienbranche gesammelt. In wichtige Positionen bei der Sportrechte-Agentur Sportfive war er zum Beispiel für die Vermarktung von Top-Sportereignissen wie der UEFA-Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz, der englischen Premier League und der internationalen TV-Rechte der Serie A zuständig.

Vor seiner Tätigkeit in der WRC war Ciesla Geschäftsführer von The Sportsman Media Group. Das Unternehmen handelt die Medienrechte verschiedener Ligen und Verbände und legt dabei einen Schwerpunkt auf Livestream-Lösungen für OTT-Dienste und Anbieter von Sportwetten.

Oliver Ciesla

Oliver Ciesla ist in der Motorsport- und Automobilbranche bestens vernetzt Zoom Download

Das globale Geschäftsmodell des Motorsport Network mit seinen weltweit 600 Mitarbeitern steht auf fünf Säulen: Racing, Automotive, Live/Events, Studios und Games/E-Sport. Ciesla wird von den Standorten London und München aus zwei dieser Abteilungen leiten.

Oliver Ciesla sagt: "Schon heute ist Motorsport Network der digitale Goldstandard im internationalen Motorsport und in der Automobilindustrie, mit einem einzigartigen Bündel an Branding- und Werbemöglichkeiten. Die zahlreichen Netzwerkeffekte auszubauen, neue Geschäftsfelder zu erschließen und zu konsolidieren, das Marketing auszuweiten und die Struktur der Organisation wachsen zu lassen, ist eine ungeheuer spannende Aufgabe."

"Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir geschenkt wird, und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen erfahrenen Kollegen. Aufgrund meines persönlichen Hintergrunds und Netzwerks bin ich davon überzeugt, dass ich einen Beitrag dazu leisten kann, das volle Potenzial dieses aufregenden Unternehmens zu entfalten."

Mehul Kapadia, Chief Operating Officer ergänzt: "Wir heißen Oliver im Motorsport Network herzlich willkommen. Unser Geschäftsbereich Racing, zu dem auch motorsport.com gehört, sowie unser rasch wachsendes Geschäftsfeld Live und Tickets, werden schnell von Olivers langjähriger Erfahrung und seinen unternehmerischen Fähigkeiten profitieren. Seine motivierende Führung wird die rasante Entwicklung unserer Organisation und unseres Geschäfts weiter vorantreiben."

Fotos & Fotostrecken

20 Jahre: Was sich seit Alonsos Renault-Debüt verändert hat
20 Jahre: Was sich seit Alonsos Renault-Debüt verändert hat
Abgehoben: Fliegende Formel-1-Autos
Abgehoben: Fliegende Formel-1-Autos

Schumacher und Hamilton im Statistik-Vergleich
Schumacher und Hamilton im Statistik-Vergleich

Fernando Alonso testet den Renault R.S.20
Fernando Alonso testet den Renault R.S.20

Kimi Räikkönen: Seine zehn besten Rennen in der Formel 1
Kimi Räikkönen: Seine zehn besten Rennen in der Formel 1
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wer ist der einzige Däne, der mehr als 40 Grands Prix bestritten hat?

Top-Motorsport-News

DTM Zolder 2 2020: Zeitplan, TV- und Livestream-Zeiten
DTM - DTM Zolder 2 2020: Zeitplan, TV- und Livestream-Zeiten

IMSA Petit Le Mans 2020: DPi-Streckenrekord und Pole für Acura
WEC - IMSA Petit Le Mans 2020: DPi-Streckenrekord und Pole für Acura

WRC-Kalender 2021: Zwölf Stationen ohne Rallye Deutschland
WRC - WRC-Kalender 2021: Zwölf Stationen ohne Rallye Deutschland

WSBK Estoril: Emotionaler Sieg für Chaz Davies beim Ducati-Abschiedsrennen
WSBK - WSBK Estoril: Emotionaler Sieg für Chaz Davies beim Ducati-Abschiedsrennen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //