• 12. November 2021 · 12:52 Uhr

Novum in der F1: McLaren verpflichtet Verantwortliche für Nachhaltigkeit

McLaren sorgt für ein Novum in der Formel 1 und hat mit Kim Wilson eine Verantwortliche für das Thema Nachhaltigkeit verpflichtet

(Motorsport-Total.com) - So etwas hat es in der Formel 1 noch nicht gegeben: McLaren hat für die kommende Saison als erstes Team eine Direktorin für Nachhaltigkeit - oder offiziell Director of Sustainability - verpflichtet. Kim Wilson hat zuvor bei Großbritanniens Energieversorger EDF gearbeitet und unter anderem die Kampagne "Helping Britain Achieve Net Zero" mitentwickelt.

Kim Wilson, bei McLaren Direktorin für Nachhaltigkeit

Kim Wilson hat in der Formel 1 eine einzigartige Position Zoom Download

"Die Ambition von McLaren, Innovationen zu fördern, die anderen bei der Umstellung auf eine klimaneutrale Welt helfen und einen positiven Beitrag zu einer wirklich nachhaltigen Zukunft leisten, ist wirklich inspirierend", sagt Wilson, die ihre neue Stelle bei McLaren am 31. Januar 2022 antreten wird.

"Ich freue mich, dem Team zu einem so entscheidenden Zeitpunkt beizutreten und mit meinen neuen Kollegen zusammenzuarbeiten, um diese kühnen Ambitionen in die Realität umzusetzen", sagt sie weiter.

Bei McLaren betont man derweil Wilsons "großen Erfahrungsschatz" beim Thema Nachhaltigkeit. "Sie kommt zu einer Zeit zu McLaren, in der unser zukünftiges Engagement für Nachhaltigkeit von größter Bedeutung ist, und ich habe keinen Zweifel daran, dass sie sowohl für das Team bei McLaren als auch für die Umwelt einen gemeinsamen Wert schaffen wird", so Kommunikationschef Tim Bampton.


#ThinkingForward-Interview mit Zak Brown

Video wird geladen…

#ThinkingForward-Interview mit Zak Brown

Das komplette Gespräch mit McLaren-Boss Zak Brown im Rahmen unserer Interviewreihe #thinkingforward. Weitere Formel-1-Videos

Zudem hat sich McLaren im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Glasgow zu den beiden Kampagnen "UN Sports for Climate Action Commitment" und das "UN Race to Zero" bekannt.

Die Arbeit dabei umfasst die Messung, Reduzierung und Berichterstattung der Treibhausgasemissionen des Teams in Übereinstimmung mit dem im Pariser Abkommen verankerten 1,5-Grad-Ziel und der Verpflichtung, bis 2040 CO2-neutral zu sein. McLaren hat sich jedoch bereits dazu verpflichtet, bis 2030 CO2-Neutralität zu erreichen.

Zuletzt hatte der Rennstall bereits den Einstieg in die rein elektrische SUV-Rennserie Extreme E verkündet, die das Ziel hat, die sichtbaren Folgen des Klimawandels zu veranschaulichen.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Horner: Verstappen hat den WM-Titel mehr verdient!
Horner: Verstappen hat den WM-Titel mehr verdient!

Verstappen oder Hamilton: Nur einer kann Weltmeister werden. Wer der beste...

Fotos & Fotostrecken

Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie wurde Ex-Formel-1-Pilot Tony Brooks genannt?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Formel 1 App

Folge Formel1.de