• 24. Oktober 2020 · 20:17 Uhr

Vater von FIA-Rennkommissar Witali Petrow ermordet

Schicksalsschlag für den ehemaligen Formel-1-Piloten Witali Petrow beim Grand Prix von Portugal: Sein Vater Alexander wurde in Russland ermordet

(Motorsport-Total.com) - Alexander Petrow, der Vater des ehemaligen Formel-1-Piloten Witali Petrow, wurde laut übereinstimmenden Medienberichten am Samstag ermordet. Die als seriös geltende russische Nachrichtenagentur 'TASS' berichtet auf ihrer Internetseite, dass Petrow sen. Opfer eines Attentats wurde.

Witali Petrow

Der Vater von Rennfahrer Witali Petrow ist am Samstag verstorben Zoom Download

Sein Sohn Witali gehörte beim Grand Prix von Portugal in Portimao dem Panel der vier FIA-Rennkommissare an. Die FIA hat inzwischen bestätigt, dass Petrow jun. von dieser Aufgabe per sofort entbunden wird. Seinen Platz nimmt der portugiesische Ex-Rennfahrer Bruno Correia ein, aktuell Safety-Car-Fahrer in der Formel E und WTCR, der in Portimao lebt.

"Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei Witali und seiner Familie", kondoliert FIA-Rennleiter Michael Masi und bestätigt, dass Correia "am Sonntagmorgen" an der Strecke ankommen werde: "Wir haben alles arrangiert, was die COVID-Tests und so weiter betrifft. Wir sind Bruno sehr dankbar dafür, dass er so kurzfristig einspringt."

Der Geschäftsmann Alexander Petrow war in der Stadtverwaltung von Wiborg, der Heimatstadt der Familie, politisch engagiert.

Er wurde 61 Jahre alt.

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Sachir
Grand Prix von Sachir
Freitag
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Sachir-Grand-Prix in Bahrain
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Sachir-Grand-Prix in Bahrain

Grand Prix von Sachir
Grand Prix von Sachir
Pre-Events

Mick Schumacher: Die ersten Fotos im Haas-Overall
Mick Schumacher: Die ersten Fotos im Haas-Overall

Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1
Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE
Tickets

Formel-1-Quiz

Welcher Schweizer war 2006 dritter Pilot im Team von Midland?

Top-Motorsport-News

Schneider sieht seinen DTM-Rekord in Gefahr: "Rene Rast hat es in der Hand"
DTM - Schneider sieht seinen DTM-Rekord in Gefahr: "Rene Rast hat es in der Hand"

Porsche prüft LMDh weiter: Audis Ankündigung ändert nichts
WEC - Porsche prüft LMDh weiter: Audis Ankündigung ändert nichts

Sebastien Ogier: WM-Titel 2020 würde mir weniger bedeuten
WRC - Sebastien Ogier: WM-Titel 2020 würde mir weniger bedeuten

Private MotoGP-Tests in Jerez: Aprilia und KTM arbeiten für 2021
MotoGP - Private MotoGP-Tests in Jerez: Aprilia und KTM arbeiten für 2021
Formel 1 App

Folge Formel1.de