• 12. Dezember 2019 · 11:14 Uhr

Hamilton testet MotoGP-Bike: Rossi "jetzt noch größerer Fan von Lewis"

Lewis Hamilton erfüllte sich einen Traum und nahm auf der MotoGP-Yamaha von Valentino Rossi Platz - Für seine Testfahrt bekam der Formel-1-Champion viel Lob

(Motorsport-Total.com) - Auf dem Circuit Ricardo Tormo kam es am vergangenen Montag zu einem epischen Fahrzeugtausch: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton lieh seinen Mercedes W08 an niemand Geringeren als MotoGP-Star Valentino Rossi aus, während der Brite selbst in den Genuss kam, die Yamaha M1 des neunfachen Motorrad-Champions zu fahren.

Beide sind nicht nur Meister ihres Fachs, sondern auch dafür bekannt, eine große Bewunderung und Leidenschaft für die jeweils andere Rennserie zu haben. Hamilton, der auf der 2019er-Spezifikation von Rossis Yamaha Platz nehmen durfte, kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Rossi saß im Formel-1-Mercedes aus dem Jahr 2017.

"Es ist so toll, eine Legende wie Valentino in diesem Auto zu sehen. Ich freue mich für ihn, dass er es zum ersten Mal entdecken durfte", sagte Hamilton. Für ihn selbst war es auch das erste Mal auf einem MotoGP-Bike. Ende 2018 fuhr er in einem privaten Superbike-Test bereits eine Yamaha R1, damals an der Seite von Werkspilot Alex Lowes.

Hamilton schwärmt von gemeinsamen Runden mit Rossi

Das wurde mit seiner Ausfahrt auf Rossis MotoGP-Yamaha aber noch getoppt: "Es war so cool, auf der Strecke zu sein und Valentino vor mir auf dem gleichen Motorrad zu sehen." Denn der Italiener drehte nicht nur im W08 einige Demorunden, sondern schwang sich auch auf seine Yamaha, um den Kurs gemeinsam mit Hamilton zu erkunden.

"Es war ein stolzer Moment für das Team, unsere Leidenschaft mit ihm zu teilen", sagte Rossi und verteilte Lob: "Technisch gesehen ist Valencia eine harte Strecke und heute war es windig, also dachte ich, es wäre schwierig für Lewis, weiterzumachen, aber er war brillant auf dem Motorrad und seine Position auf der M1 war großartig."

Er sei jetzt ein noch größerer Fan von Hamilton, als er es ohnehin schon war, betonte der MotoGP-Pilot. Und auch sein Boss bei Yamaha, Lin Jarvis, zeigte sich vom Fahrzeugtausch der beiden Ausnahmekönner begeistert: "Diese zwei Ikonen des Sports zur gleichen Zeit, am gleichen Ort zusammen zu haben, war wirklich unglaublich."

Yamaha-Teammanager lobt Hamiltons Leistung auf der M1

"Ich war sehr beeindruckt von Lewis' Leistung, denn wie viele Champions, die nicht aus dem Zweiradsport kommen, könnten auf eine M1 steigen, da rausgehen und sich stolz machen? Es ist sehr schwierig, ein Motorrad schnell auf der Strecke zu fahren und noch schwieriger und anspruchsvoller, ein MotoGP-Werksbike zu fahren."

Lewis Hamilton, Valentino Rossi

Zurück auf seiner Yamaha M1 führte Rossi Hamilton höchstpersönlich um die Strecke Zoom Download

Sein Lieblingsmoment sei gewesen, als Rossi Hamilton um die Strecke führte und ihm seine Linien zeigte, verrät Jarvis. "Lewis hat gesagt, dass er seit Jahren ein Fan der MotoGP und von Valentino ist. Es war sein Wunsch, zusammen mit ihm auf der Strecke zu fahren und eines Tages die Erfahrung zu machen, eine M1 zu fahren. Beides wurde erfüllt!"

Dass selbst ein sechsmaliger Formel-1-Weltmeister, der bereits so viel erreicht hat, bei einem besonderen Anlass wie diesem noch einen Traum verwirklichen kann, sei fantastisch, schwärmte der Yamaha-Teammanager. Gleiches gilt natürlich auch für Rossi, der in der Vergangenheit schon mit Ferrari testete und nun im Silberpfeil Platz nahm.

"Wir freuen uns sehr für Valentino, der eine weitere Chance hatte, sich in einem Formel-1-Auto auf die Probe zu stellen. Er hatte eindeutig viel Spaß, und wir hörten auch vom Mercedes-Team sehr positive Rückmeldungen. Alles in allem denke ich, dass es ein großartiges, einzigartiges Ereignis war", resümierte Jarvis den Fahrzeugtausch.

formel-1-countdown

ANZEIGE
ANZEIGE

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Autos 2020: Design-Präsentation Racing Point
Formel-1-Autos 2020: Design-Präsentation Racing Point
Technik-Analyse Red Bull RB16 mit "Hörnern" und Winglets
Technik-Analyse Red Bull RB16 mit "Hörnern" und Winglets

Erste Fahrbilder vom neuen Williams FW43
Erste Fahrbilder vom neuen Williams FW43

Alle Formel-1-Autos von Williams
Alle Formel-1-Autos von Williams

Die Formel-1-Autos 2020 in Bildern
Die Formel-1-Autos 2020 in Bildern

Formel-1-Quiz

Welcher Formel-1-Star hat seine Grand-Prix-Karriere bei Minardi begonnen?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Glickenhaus präsentiert SCG007 Hypercar für die 24 Stunden von Le Mans 2021
WEC - Glickenhaus präsentiert SCG007 Hypercar für die 24 Stunden von Le Mans 2021

Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte
NR24 - Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte

Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor
NASCAR - Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor

VW Arteon Kombi (2020) zeigt sein langes Dach
Auto - VW Arteon Kombi (2020) zeigt sein langes Dach

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Wolff: Kann mich an 2019er-Rennen nicht erinnern
Wolff: Kann mich an 2019er-Rennen nicht erinnern
Hamilton: 2020 wird engster Wettkampf aller Zeiten
Hamilton: 2020 wird engster Wettkampf aller Zeiten

Bottas: Messlatte 2020 noch höher legen
Bottas: Messlatte 2020 noch höher legen

Mercedes W11: Shakedown in Silverstone
Mercedes W11: Shakedown in Silverstone

Folge Formel1.de

// //