• 21. Mai 2019 · 14:22 Uhr

Wegen Niki Lauda: RTL und ORF passen ihr TV-Programm an

Der Tod von Formel-1-Legende Niki Lauda führt am Dienstag bei mehreren Fernsehsendern zu Sondersendungen und einer Anpassung des TV-Programms

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Tod von Niki Lauda ändern am Dienstag mehrere Fernsehsender ihr TV-Programm. RTL stellt ab 20:15 Uhr sein komplettes Abendprogramm um und sendet bis Mitternacht ein fast vierstündiges Themenspezial rund um den dreimaligen Weltmeister. Los geht es um 20:15 Uhr mit einem 30-minütigen Magazin unter dem Titel "Servus, Niki!"

Foto zur News: Wegen Niki Lauda: RTL und ORF passen ihr TV-Programm an

Mehrere Sender blicken am Dienstag auf das Leben von Niki Lauda zurück Zoom Download

Laudas langjähriger RTL-Kollege Florian König wird die Sendung moderieren und mit seinen Gästen auf Laudas Leben zurückblicken. Um 20:45 Uhr folgt die Dokumentation "Niki Lauda - Mein Leben am Limit", bevor um 21:55 Uhr schließlich noch "Rush - Alles für den Sieg" ausgestrahlt wird. Der Film mit Daniel Brühl in der Hauptrolle dreht sich um die Saison 1976 und die Rivalität zwischen Lauda und James Hunt.

Auch der ORF stellt sein Programm am Abend um. Um 20:15 Uhr zeigt ORF1 die Dokumentation "Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position", um 21:05 Uhr folgt eine Talkrunde unter dem Titel "In Memoriam Niki Lauda". Um 23:20 Uhr sendet ORF2 die Talkshow Stöckl, die ebenfalls den dreimaligen Weltmeister zum Thema haben wird.

Zusätzlich zeigt ORF Sport+ am Nachmittag ab 14:45 Uhr bis zum Abend diverse Highlights aus Laudas Karriere. Unter anderem wird auch hier noch einmal auf die Saison 1976 zurückgeblickt und auch auf Laudas Heimsieg in Österreich in der Saison 1984.

TV-Programm RTL: 20:15 Uhr: Servus, Niki! 20:45 Uhr: Niki Lauda - Mein Leben am Limit 21:55 Uhr: Rush - Alles für den Sieg


TV-Programm ORF1: 20:15 Uhr: Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position 21:05 Uhr: In Memoriam Niki Lauda


TV-Programm ORF2: 23:20 Uhr: Stöckl


TV-Programm ORF Sport+: 14:45 Uhr: Lauda Great Moments - Monza 1976 15:00 Uhr: Lauda - Hunt 1976 15:55 Uhr: GP von Österreich 1984 - Heimsieg von Niki Lauda 17.55 Uhr: Lauda-Porträt 1984 18:30 Uhr: Spielberg-Talk-Runde 2018

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Sonntag
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Freitag

Foto zur News: 30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger
30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Pre-Events
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Foto zur News: McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami
McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami

Foto zur News: Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola
Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola

Foto zur News: Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Nicki Thiim
DTM - Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Nicki Thiim

Foto zur News: Mick Schumacher zieht Bilanz: Auftakt für Alpine "war ziemlich reibungslos"
WEC - Mick Schumacher zieht Bilanz: Auftakt für Alpine "war ziemlich reibungslos"

Foto zur News: Auto rast in Zuschauermenge: Sieben Tote bei Rennunfall in Sri Lanka
Sonst - Auto rast in Zuschauermenge: Sieben Tote bei Rennunfall in Sri Lanka

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2