Strecken-Porträt

Formel-1-Liveticker

Großer Preis von China · Rennen · Gefahrene Runden: 56/56

Wetter: Bewölkt (19°C/50%) · Strecke: Trocken (25°C) · Flaggensignal:
S. Perez
S. Perez
Racing Point
:R.1
D. Ricciardo
D. Ricciardo
Renault
:R.1
P. Gasly
P. Gasly
Red Bull
0:88.904
C. Leclerc
C. Leclerc
Ferrari
0:31.276
M. Verstappen
M. Verstappen
Red Bull
0:27.627
S. Vettel
S. Vettel
Ferrari
0:13.744
V. Bottas
V. Bottas
Mercedes
0:06.552
L. Hamilton
L. Hamilton
Mercedes
Pos. Fahrer Team Zeit Abstand  
1 L. Hamilton Mercedes 1:35.592 2
2 V. Bottas Mercedes 1:34.872 0:06.552 2
3 S. Vettel Ferrari 1:34.836 0:13.744 2
4 M. Verstappen Red Bull 1:36.143 0:27.627 2
5 C. Leclerc Ferrari 1:34.860 0:31.276 2
6 P. Gasly Red Bull 1:34.742 0:88.904 3
7 D. Ricciardo Renault 1:38.632 +1 Rnd. 1
8 S. Perez Racing Point 1:38.702 +1 Rnd. 1
9 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:37.812 +1 Rnd. 1
10 A. Albon Toro Rosso 1:38.901 +1 Rnd. 1
11 R. Grosjean Haas 1:36.873 +1 Rnd. 2
12 L. Stroll Racing Point 1:36.678 +1 Rnd. 2
13 K. Magnussen Haas 1:37.471 +1 Rnd. 2
14 C. Sainz McLaren 1:37.502 +1 Rnd. 2
15 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:38.048 +1 Rnd. 2
16 G. Russell Williams 1:37.283 +2 Rnd. 2
17 R. Kubica Williams 1:39.772 +2 Rnd. 1
18 L. Norris McLaren 1:38.346 +6 Rnd. 3
19 D. Kwjat Toro Rosso 1:37.978 +14 Rnd. 4
20 N. Hülkenberg Renault 1:39.677 +37 Rnd. 2
Fahrer ausgeschieden
Live-Zeiten von F1.com anzeigen
56
Damit verabschieden wir uns aus dem Ticker "Rennen live". Beim Kollegen Stefan Ehlen geht's in "Paddock live" noch weiter, allerdings nur auf der Desktop-Version unserer Website. Viel Spaß mit den Analysen der Kollegen. Von Ihnen verabschieden sich: Christian Nimmervoll (Text) und Oliver Trebes (Daten). Schönen Sonntag noch!
56
Über die Teamorder sagt Vettel: "Ich hatte das Gefühl, schneller zu sein, aber danach fand ich keinen guten Rhythmus. Ich hatte ein paar Verbremser, da habe ich meinen Vorsprung wieder verloren." Man sieht ihm an, dass er die Frage nicht gern beantwortet.
56
Vettel sieht ein, dass heute kein Kraut gegen Mercedes gewachsen war: "Wir haben versucht, mit ihnen mitzuhalten. Ging aber nicht. Sie waren heute zu schnell für uns."
56
"Ich hab's am Start verloren. Sonst war das Auto ganz gut. Ich hatte Wheelspin, als ich über die weiße Linie gefahren bin", sagt Bottas, der heute die WM-Führung verloren hat. Das sei "kein schönes Gefühl".
56
Hamilton hat nach dem 900. auch das 1.000. Rennen gewonnen. "Ferrari war im letzten Rennen so schnell", freut er sich über einen "besonderen" Sieg. "Der Start hat den Unterschied gemacht."
56
Vettel erkundigt sich, wie knapp er die schnellste Runde verloren hat. "Eine Zehntel, glaube ich", sagt sein Ingenieur. Vettel reagiert enttäuscht: "Aarrrgggg ..."
56
Interessanter Funkspruch von Bottas: Er berichtet, dass er am Start genau auf der weißen Markierung stehen geblieben ist. Deswegen habe er Wheelspin gehabt. Das hat ihn heute vielleicht den Sieg gekostet.
56
Räikkönen blieb am Ende Neunter hinter Perez, aber vor Albon. Der ist von ganz hinten heute noch in die Punkte gefahren. Auch eine starke Leistung.
56
"Was für ein fantastisches Resultat!" Hamilton ist "stolz" auf sein Team.
56
Ferrari hätte, das war schon richtig, Charles Leclerc noch für einen Reifenwechseln reinholen können. Hat man aber nicht getan. Der Monegasse wird Fünfter, 3,6 Sekunden hinter Max Verstappen (Red Bull).
Alles anzeigen