Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Redaktion » 04.06.2019, 12:33

Der ehemalige österreichische Verkehrsminister fordert eine Umbennenung des Flughafens Wien-Schwechat zu Ehren von Niki Lauda
Niki Lauda

Niki Lauda könnte am Flughafen Wien in Erinnerung bleiben

Trägt der größte Flughafen Österreichs bald den Namen Niki Laudas? Dem vor zwei Wochen verstorbenen dreimaligen Formel-1-Weltmeister könnte posthum eine große Ehre zuteilwerden, denn ein hochrangiger Politiker fordert die Umbenennung des Flughafens Wien-Schwechat, der 2018 mehr als 27 Millionen Passagiere gezählt hat.

"Niki Lauda hätte sich das verdient, und für den Flughafen Wien wäre ein so prominenter Namensgeber eine große Aufwertung", sagt Norbert Hofer gegenüber 'heute.at'. Der FPÖ-Politiker ist dabei nicht nur irgendein Name: Hofer war bis zu diesem Jahr Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie und damit in der direkten Verantwortung für das Thema.

Hofer trat im Zuge der Ibiza-Affäre um Heinz-Christian Strache freiwillig von seinem Posten zurück und ist seit Mai neuer Parteichef der FPÖ.

Beim Flughafen von Wien sieht man die Umbenennung derzeit noch als Spekulation. Der international als "Vienna International Airport" bekannte Flughafen besitzt aktuell keinen Namenspaten und hätte somit Raum für einen solchen. Das ist nicht unüblich: Das bekannteste Beispiel ist wohl der Flughafen von Paris, der nach dem französischen Staatsmann Charles de Gaulle benannt wurde.


Fotostrecke: Reaktionen zum Tod von Niki Lauda

Die Formel 1 und die gesamte Motorsport-Welt verneigt sich vor dem Lebenswerk von Niki Lauda: Hier fassen wir Reaktionen zum Tod des Weltmeisters zusammen!

Die Formel 1 und die gesamte Motorsport-Welt verneigt sich vor dem Lebenswerk von Niki Lauda: Hier fassen wir Reaktionen zum Tod des Weltmeisters zusammen!

In Österreich trägt aktuell nur der Flughafen Salzburg einen berühmten Namen: den von Wolfgang Amadeus Mozart. Pläne, den Flughafen von Klagenfurt nach dem verstorbenen Udo Jürgens zu benennen, wurden bislang nicht in die Tat umgesetzt.

Wien-Schwechat nach Niki Lauda zu taufen, ergebe durchaus Sinn: Bekanntlich war der Österreicher leidenschaftlicher Pilot und auch Fluglinien-Gründer. Seine Fluggesellschaft Lauda Air hatte Wien als Heimatflughafen, auch heute noch nutzt Laudamotion ihn als sein Drehkreuz. Unzählige Male war auch Lauda selbst mit Linienmaschinen und Privatjets hier gelandet.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 04.06.2019, 12:34, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Sportsmann » 04.06.2019, 13:03

Jetzt wüsste ich nur gerne, heissen die Flughafen dann wirklich so, oder ist das nur ein netter Rufname ohne Relevanz. Ansonsten würde es mir als Pilot wohl deutlich auf den Zeiger gehen, wenn ich sowohl die Stadt/Geographie lernen müsste, als auch noch den Namen von irgendeiner Person. Im Jahr 2070 ist es dann noch schlimmer, weil niemand mehr Bezug hat zu der Person. Udo Jürgens, Niki Lauda, das waren sicherlich Menschen mit Strahlkraft, aber ihre Relevanz ist insofern gering, als dass sie keine nachhaltige Wirkung auf das Land hatten, so dass sie vermutlich nicht in den nationalen Geschichtsunterricht aufgenommen werden und irgendwann niemand mehr weiss, warum der Flughafen den Namen eines Motorsportlers oder Sängers trägt, sofern dieser Hintergrund überhaupt noch vorhanden ist.

Mich betrifft es nicht und Lauda war schon eine Person mit Strahlkraft, darum sollen sie es machen wie sie wollen in Österreich.

Zur generellen Praxis des Umbenennens stehe ich aber eher negativ gegenüber. Es geht mir in meiner eigenen Stadt schon auf den Nerv das (selbstverliebte?) Politiker glauben eine tolle Idee zu haben. Zu ehren oder zu un-ehren (weil nicht mal harte Nazi/Stasi Vorwürfe vorliegen) werden hier Straßen und Plätze umbenannt. Unser "Stadteilname Marktplatz" wurde in "ehemaliger (längst verstorbener) lokaler Politikername Platz" umbenannt. Toll wenn 90% der Menschen die Person nichtmal kennen und es unnötige Arbeit macht Adressen zu ändern, bzw. an alle Stellen zu melden, dass man nun nicht mehr an X-Str. 39 wohnt sondern in der Gerhard-Schröder-Gas(se) 39 ;) Ich hab nichts gegen Symbolik, aber wenn die so begrenzt ist, dass nur eine Elite oder gar nur der Arbeitskreis der für die Umbenennung zuständig ist die Gründe versteht oder den Namen oder die Person dahinter kennt, dann ist das zu hinterfragen.
Bild

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 403
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon rik_groove » 04.06.2019, 13:33

Ach ja die FPÖ... wäre wohl eher die Zeit um still zu sein mMn.

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 758
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon CompraF1 » 04.06.2019, 14:15

Sportsmann hat geschrieben:Jetzt wüsste ich nur gerne, heissen die Flughafen dann wirklich so, oder ist das nur ein netter Rufname ohne Relevanz. Ansonsten würde es mir als Pilot wohl deutlich auf den Zeiger gehen, wenn ich sowohl die Stadt/Geographie lernen müsste, als auch noch den Namen von irgendeiner Person. Im Jahr 2070 ist es dann noch schlimmer, weil niemand mehr Bezug hat zu der Person. Udo Jürgens, Niki Lauda, das waren sicherlich Menschen mit Strahlkraft, aber ihre Relevanz ist insofern gering, als dass sie keine nachhaltige Wirkung auf das Land hatten, so dass sie vermutlich nicht in den nationalen Geschichtsunterricht aufgenommen werden und irgendwann niemand mehr weiss, warum der Flughafen den Namen eines Motorsportlers oder Sängers trägt, sofern dieser Hintergrund überhaupt noch vorhanden ist.

Mich betrifft es nicht und Lauda war schon eine Person mit Strahlkraft, darum sollen sie es machen wie sie wollen in Österreich.

Zur generellen Praxis des Umbenennens stehe ich aber eher negativ gegenüber. Es geht mir in meiner eigenen Stadt schon auf den Nerv das (selbstverliebte?) Politiker glauben eine tolle Idee zu haben. Zu ehren oder zu un-ehren (weil nicht mal harte Nazi/Stasi Vorwürfe vorliegen) werden hier Straßen und Plätze umbenannt. Unser "Stadteilname Marktplatz" wurde in "ehemaliger (längst verstorbener) lokaler Politikername Platz" umbenannt. Toll wenn 90% der Menschen die Person nichtmal kennen und es unnötige Arbeit macht Adressen zu ändern, bzw. an alle Stellen zu melden, dass man nun nicht mehr an X-Str. 39 wohnt sondern in der Gerhard-Schröder-Gas(se) 39 ;) Ich hab nichts gegen Symbolik, aber wenn die so begrenzt ist, dass nur eine Elite oder gar nur der Arbeitskreis der für die Umbenennung zuständig ist die Gründe versteht oder den Namen oder die Person dahinter kennt, dann ist das zu hinterfragen.

Ruhig brauner... Es klingt ja gerade so als wohnst du in Karl Lagerfeld Stadt in der Michael Jackson Straße, Ecke Senna Allee, Bezirk Westerwelle Haus.
Ist doch eine nette Geste. Alles gut
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5197
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Silberner Mercedes » 04.06.2019, 14:22

rik_groove hat geschrieben:Ach ja die FPÖ... wäre wohl eher die Zeit um still zu sein mMn.


Ja ? Warum ? Hat Hofer irgend etwas angestellt ? :think:


Es wäre eine schöne Geste Niki Lauda auf diese Weise zu ehren. Warum auch nicht ?

Um die Piloten mach ich mir da weniger Sorgen. Das kriegen die schon gebacken.

Solche Benennungen haben ja das Ziel eine Persönlichkeit "unsterblich" zu machen.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1078
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Spocki » 04.06.2019, 14:31

Sportsmann hat geschrieben:Jetzt wüsste ich nur gerne, heissen die Flughafen dann wirklich so, oder ist das nur ein netter Rufname ohne Relevanz. Ansonsten würde es mir als Pilot wohl deutlich auf den Zeiger gehen, wenn ich sowohl die Stadt/Geographie lernen müsste, als auch noch den Namen von irgendeiner Person. Im Jahr 2070 ist es dann noch schlimmer, weil niemand mehr Bezug hat zu der Person. Udo Jürgens, Niki Lauda, das waren sicherlich Menschen mit Strahlkraft, aber ihre Relevanz ist insofern gering, als dass sie keine nachhaltige Wirkung auf das Land hatten, so dass sie vermutlich nicht in den nationalen Geschichtsunterricht aufgenommen werden und irgendwann niemand mehr weiss, warum der Flughafen den Namen eines Motorsportlers oder Sängers trägt, sofern dieser Hintergrund überhaupt noch vorhanden ist.

Mich betrifft es nicht und Lauda war schon eine Person mit Strahlkraft, darum sollen sie es machen wie sie wollen in Österreich.

Zur generellen Praxis des Umbenennens stehe ich aber eher negativ gegenüber. Es geht mir in meiner eigenen Stadt schon auf den Nerv das (selbstverliebte?) Politiker glauben eine tolle Idee zu haben. Zu ehren oder zu un-ehren (weil nicht mal harte Nazi/Stasi Vorwürfe vorliegen) werden hier Straßen und Plätze umbenannt. Unser "Stadteilname Marktplatz" wurde in "ehemaliger (längst verstorbener) lokaler Politikername Platz" umbenannt. Toll wenn 90% der Menschen die Person nichtmal kennen und es unnötige Arbeit macht Adressen zu ändern, bzw. an alle Stellen zu melden, dass man nun nicht mehr an X-Str. 39 wohnt sondern in der Gerhard-Schröder-Gas(se) 39 ;) Ich hab nichts gegen Symbolik, aber wenn die so begrenzt ist, dass nur eine Elite oder gar nur der Arbeitskreis der für die Umbenennung zuständig ist die Gründe versteht oder den Namen oder die Person dahinter kennt, dann ist das zu hinterfragen.

Man wird auch in 50 Jahren noch von Senna und Lauda reden, da bin ich mir sicher.

Ich habe in Österreich nie gefragt, aber für die Leute dort scheint Lauda doch einen gewaltigen Stellenwert zu haben. Er war halt nur noch am leben, weshalb er wohl nicht so eine Huldigung, wie Senna erfuhr. Das kommt dafür jetzt und das finde ich schön.
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 403
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon rik_groove » 04.06.2019, 14:35

Silberner Mercedes hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Ach ja die FPÖ... wäre wohl eher die Zeit um still zu sein mMn.


Ja ? Warum ? Hat Hofer irgend etwas angestellt ? :think:


Es wäre eine schöne Geste Niki Lauda auf diese Weise zu ehren. Warum auch nicht ?

Um die Piloten mach ich mir da weniger Sorgen. Das kriegen die schon gebacken.

Solche Benennungen haben ja das Ziel eine Persönlichkeit "unsterblich" zu machen.


Als 2te rechte Hand des Ibiza-Videos Hauptdarsteller, sollte man sich in so einer Zeit bedeckt halten!


Und wieviel Gewicht solche Benennungen haben sah man schön am Grazer Stadion (Merkur-Arena) ehem. Schwarzenegger Stadion - das ist nicht von Dauer... eben weil es Berühmtheiten sind, die wenig bis gar nichts zum Land beigetragen haben. Da geht wer auf verzweifelte Stimmenjagt.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5197
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Silberner Mercedes » 04.06.2019, 15:19

rik_groove hat geschrieben:
Als 2te rechte Hand des Ibiza-Videos Hauptdarsteller, sollte man sich in so einer Zeit bedeckt halten!



Dann sprechen wir von Kollektivhaftung. Er war nicht dabei als das passiert ist. Aber egal, das passt nicht in diesen Thread.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6016
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon RedBull_Formula1 » 04.06.2019, 15:23

Silberner Mercedes hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Ach ja die FPÖ... wäre wohl eher die Zeit um still zu sein mMn.


Ja ? Warum ? Hat Hofer irgend etwas angestellt ? :think:


Es wäre eine schöne Geste Niki Lauda auf diese Weise zu ehren. Warum auch nicht ?

Um die Piloten mach ich mir da weniger Sorgen. Das kriegen die schon gebacken.

Solche Benennungen haben ja das Ziel eine Persönlichkeit "unsterblich" zu machen.


Hofer ist der nach außen hin "Nette und Höfliche" von nebenan. Der Schönredner und der, der die Decke über dem Feuer wirft. Kategorie Gauland. Er ist dennoch durch und durch Rechtspopulist. Er möchte einen Strache auch nicht aus der Partei verbannen. Strache soll weiter Mitglied bleiben. Ich frage mich: Wann wird heutzutage ein Poltiker mal wirklich ausgeschlossen? Wahrscheinlich erst nach einer Straftat wie Mord, denn Landesverrat und Korruption zählt anscheinend nicht dazu.

Zum Thema: Es wäre dennoch eine schöne Geste, aber ich bin nicht so drin in der Materie. War Niki Lauda wirklich so wichtig in Österreich? Hatte er außerordentlichen (guten) Einfluss auf die Bevölkerung und das Gemeinwohl?
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

funky
Kartfahrer
Beiträge: 197
Registriert: 21.02.2011, 17:38

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon funky » 04.06.2019, 15:27

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Zum Thema: Es wäre dennoch eine schöne Geste, aber ich bin nicht so drin in der Materie. War Niki Lauda wirklich so wichtig in Österreich? Hatte er außerordentlichen (guten) Einfluss auf die Bevölkerung und das Gemeinwohl?


Ja, das hatte er! Ich kenne niemanden der Lauda nicht mag .. er hat sehr viel erreicht, war durch alle Bevölkerungsschichten hoch geschätzt!

Durch seine Airlines und das pushen des Caterers Do&Co viele Arbeitsplätze geschaffen ..

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3638
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Dr_Witzlos » 04.06.2019, 15:37

Spocki hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:Jetzt wüsste ich nur gerne, heissen die Flughafen dann wirklich so, oder ist das nur ein netter Rufname ohne Relevanz. Ansonsten würde es mir als Pilot wohl deutlich auf den Zeiger gehen, wenn ich sowohl die Stadt/Geographie lernen müsste, als auch noch den Namen von irgendeiner Person. Im Jahr 2070 ist es dann noch schlimmer, weil niemand mehr Bezug hat zu der Person. Udo Jürgens, Niki Lauda, das waren sicherlich Menschen mit Strahlkraft, aber ihre Relevanz ist insofern gering, als dass sie keine nachhaltige Wirkung auf das Land hatten, so dass sie vermutlich nicht in den nationalen Geschichtsunterricht aufgenommen werden und irgendwann niemand mehr weiss, warum der Flughafen den Namen eines Motorsportlers oder Sängers trägt, sofern dieser Hintergrund überhaupt noch vorhanden ist.

Mich betrifft es nicht und Lauda war schon eine Person mit Strahlkraft, darum sollen sie es machen wie sie wollen in Österreich.

Zur generellen Praxis des Umbenennens stehe ich aber eher negativ gegenüber. Es geht mir in meiner eigenen Stadt schon auf den Nerv das (selbstverliebte?) Politiker glauben eine tolle Idee zu haben. Zu ehren oder zu un-ehren (weil nicht mal harte Nazi/Stasi Vorwürfe vorliegen) werden hier Straßen und Plätze umbenannt. Unser "Stadteilname Marktplatz" wurde in "ehemaliger (längst verstorbener) lokaler Politikername Platz" umbenannt. Toll wenn 90% der Menschen die Person nichtmal kennen und es unnötige Arbeit macht Adressen zu ändern, bzw. an alle Stellen zu melden, dass man nun nicht mehr an X-Str. 39 wohnt sondern in der Gerhard-Schröder-Gas(se) 39 ;) Ich hab nichts gegen Symbolik, aber wenn die so begrenzt ist, dass nur eine Elite oder gar nur der Arbeitskreis der für die Umbenennung zuständig ist die Gründe versteht oder den Namen oder die Person dahinter kennt, dann ist das zu hinterfragen.

Man wird auch in 50 Jahren noch von Senna und Lauda reden, da bin ich mir sicher.

Ich habe in Österreich nie gefragt, aber für die Leute dort scheint Lauda doch einen gewaltigen Stellenwert zu haben. Er war halt nur noch am leben, weshalb er wohl nicht so eine Huldigung, wie Senna erfuhr. Das kommt dafür jetzt und das finde ich schön.



Mein Gott,

In Liverpool gibt's den John-Lennon-Airport
In Paris gibts den Charle de Gaulle-Flughafen
In New York gibt es den John F. Kennedy-Airport
In Istanbul gibts den Atatürk-Airport

warum soll es nicht legitim sein, dass Wien halt nen Niki-Lauda-Airport bekommt. Noch besser kann man nicht einen Dank ausdrûcken

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Sportsmann » 04.06.2019, 17:03

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:[...]Mich betrifft es nicht und Lauda war schon eine Person mit Strahlkraft, darum sollen sie es machen wie sie wollen in Österreich. [...]


Mein Gott,

In Liverpool gibt's den John-Lennon-Airport
In Paris gibts den Charle de Gaulle-Flughafen
In New York gibt es den John F. Kennedy-Airport
In Istanbul gibts den Atatürk-Airport

warum soll es nicht legitim sein, dass Wien halt nen Niki-Lauda-Airport bekommt. Noch besser kann man nicht einen Dank ausdrûcken


Wie ich im mittleren Absatz schrieb halte ich das auch für legitim. Da sind wir uns einig. Da braucht man nicht Gott anzurufen, das ist witzlos :twisted:
Hier hat wohl der fragende und kritische erste Absatz und der sehr kritische letzte Absatz die volle Aufmerksamkeit bekommen. Man darf ja auch mal an den arbeitenden Menschen denken und auch ich darf hier fragen, in der Hoffnung dass vielleicht jemand aus dem Luftverkehr hier mitliest und antworten kann, bezüglich eventueller negativer Konsequenzen durch die Umbenennung. Jeden anderen Menschen betrifft das Thema im Flughafenfall sowieso nicht, also gibt es auch keinen Grund zu meckern.
Den letzten Absatz schrieb ich übrigens nur um aufmerksam zu machen auf die Tatsache, dass Umbenennungen (die heutzutage - zumindest in meiner Stadt - sehr häufig passieren, echte Ärgernisse sein können, aus praktischen Gründen). Sicher ich bin hier nicht im Politblog, aber mir kam es gerade in den Sinn und musste Form annehmen.
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1567
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon DeLaGeezy » 04.06.2019, 18:21

Sportsmann hat geschrieben:
und auch ich darf hier fragen, in der Hoffnung dass vielleicht jemand aus dem Luftverkehr hier mitliest und antworten kann, bezüglich eventueller negativer Konsequenzen durch die Umbenennung.

ich habe nichts mit dem luftverkehr am hut, würde aber vermuten, dass jeder airport eine ID hat und der name 'niki lauda airport' eher nebensächlich ist. ggf kommt es da auch eher auf die koordinaten an?
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
Lachmichweg
Kartfahrer
Beiträge: 217
Registriert: 17.03.2012, 10:46
Lieblingsfahrer: NUR MSC
Lieblingsteam: Keins

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Lachmichweg » 04.06.2019, 18:56

Hallo,
die Namensgebung wäre nur ein Zusatz ähnlich wie bei
Berlin Tegel (Namenszusatz: Otto Lilienthal) TXL, der auch im nachhinein so benannt wurde um dem Flugpionier die Ehre zu erweisen.
Anders bei Flughäfen, die in deren Namen erbaut wurden wie z.B.
Charles de Gaulle (CDG) oder John F. Kennedy (JFK)
Gut zu erkennen an den Flughafencodes!
Der Wiener Flughafen wird bei der "Umbenennung" ,eher Zusatzbenennung sicher seinen Flughafencode VIE beibehalten, da dieser Code von der internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) festgelegt ist.
Hoffe konnte helfen. :wave:

Und zu dem anderen Thema:
Da Niki Lauda ein erfahrener Pilot war, mit eigener Airline in seinem Heimatland Österreich mit Sitz in "WIEN" und auch Teile seiner Flotte selbst geflogen war, denke ich das diese Zusatzbenennung nur eine folgerichtige Antwort auf all seine tollen Taten in Sachen Flugbetrieb und Flugsicherheit ist.
Machs gut NIKI, ich fand deine Direktheit ohne rumdrucksen einfach nur erfrischend.
!!! RESPEKT allen gegenüber !!!
!!!! Schumacherfan !!!!
und das von Anfang an ;-)

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3638
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Flughafen Wien: Trägt er bald den Namen Niki-Lauda-Airport?

Beitragvon Dr_Witzlos » 04.06.2019, 20:19

DeLaGeezy hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:
und auch ich darf hier fragen, in der Hoffnung dass vielleicht jemand aus dem Luftverkehr hier mitliest und antworten kann, bezüglich eventueller negativer Konsequenzen durch die Umbenennung.

ich habe nichts mit dem luftverkehr am hut, würde aber vermuten, dass jeder airport eine ID hat und der name 'niki lauda airport' eher nebensächlich ist. ggf kommt es da auch eher auf die koordinaten an?


Grundsätzlich hat jeder große Flughafen einen Drei-Letter-Code. Diese wird auch dann in den Board-Computer und bei den Funkverkehr genutzt. Auch auf den Boardcomputern zeigt sich der Drei-Letter-Code.

Beispiele für einen Drei-Lettercode ist

TXL für Berlin-Tegel
SXF für Berlin-Schönefeld
CGN für Köln/Bonn
DRS für Dresden

und das prominenteste Beispiel das wir hier schon Lesen dürfen ist ....

der BER ... der immer noch nicht läuft.


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast