• 30. Oktober 2020 · 08:49 Uhr

Martin Brundle: Lewis Hamilton kann auch zehnmal Weltmeister werden

Ex-Formel-1-Pilot Martin Brundle glaubt nicht, dass für Lewis Hamilton nach acht WM-Titeln Schluss sein muss - Das Alter merke man ihm noch nicht an

(Motorsport-Total.com) - Den siebten WM-Titel hat Lewis Hamilton so gut wie in der Tasche, und nicht wenige gehen davon aus, dass der Mercedes-Pilot dank der erneut verwendeten Autos 2021 auch einen achten Titel gewinnen wird. Doch wo ist für den Briten Schluss? Hat Hamilton irgendwann einmal genug und zieht sich zurück?

Lewis Hamilton

92 Siege nur eine Zwischenstation: Lewis Hamilton strebt weitere Erfolge an Zoom Download

Daran glaubt sein Landsmann Martin Brundle nicht: "Ich kann mir vorstellen, dass Lewis zehn Titel anstrebt - und deutlich mehr als 100 Siege", sagt er gegenüber 'Sky Sports' und sieht Hamilton trotz seiner 35 Jahre noch nicht auf dem absteigenden Ast.

"Er hat einfach alle Zutaten, die aus ihm eine Siegesmaschine machen. Ich sehe keine Anzeichen dafür, dass das verschwindet. Wenn überhaupt, dann nutzt er seine Erfahrung besser", urteilt Brundle. "Er hat alle Fähigkeiten, er arbeitet wirklich hart. Er ist 35, aber so alt scheint er nicht zu sein."

Für den Ex-Piloten sei es "ein Privileg" mitanzuschauen, wie gerade in der Formel 1 Geschichte geschrieben wird. Das habe schon von der ersten Kurve seines ersten Grand Prix an begonnen, als er in Melbourne frech den zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso auf der Außenseite überholte. Das war der Beginn. Und das Ende? Offen.


Fotostrecke: 92. Sieg: So verneigt sich die Formel 1 vor Lewis Hamilton

Offen ist auch die Frage, wer denn nun der beste Fahrer aller Zeiten ist. Diese Diskussion wurde spätestens mit dem Übertreffen des Siegrekordes von Michael Schumacher neu entfacht. Doch Brundle sieht diese Frage pragmatisch: "Da kommt es auf Meinung an. Ich kann niemandem sagen, was er denken soll."

"Einige werden sagen Jackie Stewart, aber er wird Jim Clark sagen. Wenn du Stirling Moss fragst, wird er Fangio sagen", so Brundle. Er selbst hält Senna für den besten Fahrer, gegen den er selbst gefahren ist - gegen Hamilton ist er nie angetreten.

"Er ist mit Sicherheit der Beste seiner Ära - ohne Zweifel", ergänzt er. "Und wenn man eine Diskussion über den Besten aller Zeiten führt, dann muss man Lewis mit in die Diskussion reinnehmen."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

War der FIA-Ferrari-Deal wirklich so plump?
War der FIA-Ferrari-Deal wirklich so plump?

Wir zoomen rein in die wichtigsten F1-News der Woche: Mika Salo befeuert...

Fotos & Fotostrecken

Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas für Formel-1-Debüt 2021
Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas für Formel-1-Debüt 2021
Alfa Romeo: Filmtag in Barcelona
Alfa Romeo: Filmtag in Barcelona

Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1?
Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1?

Die Formel-1-Karriere des Max Verstappen
Die Formel-1-Karriere des Max Verstappen

Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Bei welchem Team begann Lewis Hamilton seine Formel-1-Karriere?

Top-Motorsport-News

James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen
WEC - James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen

Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis
WRC - Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis

Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie
WSBK - Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie

VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
VLN - VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de