• 03. September 2017 · 12:48 Uhr

Häkkinen: Die ganze Wahrheit hinter dem Monza-Desaster 1999

Der weggeworfene Rennsieg 1999 in Italien hatte noch einen anderen Grund als einen Pilotenfehler beim Runterschalten - Spa 2000 war härtestes Schumacher-Duell

(Motorsport-Total.com) - Es gibt kaum einen Formel-1-Fan, dem die Szene nicht in Erinnerung geblieben ist: Mika Häkkinen ist beim Italien-Grand-Prix 1999 im McLaren-Mercedes auf dem Weg zu einem sicheren Rennsieg, als er sich in der Variante del Rettifilo - der ersten Schikane - von der Strecke dreht und in der Auslaufzone stehenbleibt. Auf dem Rückweg zur Box pfeffert der bitter enttäuschte Finne sein Lenkrad wütend auf den Boden und offenbart einen der wenigen emotionalen Momente seiner Karriere.

Mika Häkkinen

Häkkinen 1999 in Monza: Es war eine der bittersten und emotionalsten Stunden Zoom Download

Später heißt es, Häkkinen habe versehentlich nicht in den zweiten, sondern in den ersten Gang geschaltet und sei daher abgeflogen. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit, wie der zweimalige Weltmeister 18 Jahre später in einem 'Formula1'-Facebook-Interview erzählt: "Die Elektronik hätte den Motor höher drehen und die Kupplung länger offen lassen sollen, als ich den ersten Gang wählte. Der Computer veranlasste jedoch, dass der erste Gang zu früh eingelegt wurde", sagt Häkkinen.

Anschließend blockierten die Hinterreifen des McLaren und das Auto flog ab. Häkkinen wurde für einen kleinen Fehler viel härter bestraft als es unter normalen Umständen der Fall gewesen wäre.


Fotostrecke: Die Karriere des Mika Häkkinen

Lieber erinnert er sich daran, was ein Jahr später in Spa-Francorchamps passierte. In Belgien lancierte Häkkinen auf der Kemmel-Geraden das legendäre Überholmanöver gegen seinen "härtesten Gegner". Er überholte Michael Schumacher in seinem Ferrari, indem er Ricardo Zonta auf der anderen Streckenseite überrundete und beide Autos gleichzeitig aufschnupfte. "Das war verdammt hart", meint Häkkinen mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht.

Formel1.de-Gewinnspiel

Formel 1 Gewinnspiel Hungaroring 2018

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Freitag
Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Technik

Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor
Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Pre-Events

Formel-1-Quiz

Mit welchem bekannten Model hat Flavio Briatore eine gemeinsame Tochter?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte
WEC - Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben
NR24 - 24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben

Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs
NASCAR - Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs

Die aktuelle Umfrage

Tickets

Videos

Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda

Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix

Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton
Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton

Folge Formel1.de