• 30. Juni 2017 · 14:50 Uhr

Fernando Alonso: Robert Kubica war mein stärkster Gegner

Fernando Alonso würde sich über ein Comeback von Robert Kubica freuen, weil er ihn als stärksten Rivalen einschätzt - Doch ist ein Comeback realistisch?

(Motorsport-Total.com) - Erstmals seit mehr als sechs Jahren saß Robert Kubica Anfang Juni wieder in einem Formel-1-Cockpit. Der Pole beeindruckte beim Test in einem 2012er-Lotus mit einer starken Pace und guter Ausdauer. Seine Behinderung im rechten Arm, die er sich bei einem Rallye-Unfall Anfang 2011 zuzog, schien ihn nicht zu bremsen. Ob Kubica tatsächlich in die Formel 1 zurückkehren wird? Fernando Alonso würde es jedenfalls begrüßen. Der spanische Superstar hält ihn nämlich für den talentiertesten Fahrer seiner Generation.

Foto zur News: Fernando Alonso: Robert Kubica war mein stärkster Gegner

Bald wieder vereint? Fernando Alonso und Robert Kubica 2009 in Singapur Zoom Download

Schon in der Vergangenheit betonte der zweimalige Weltmeister, dass er Kubica für den stärksten Gegner halte, gegen den er jemals gefahren ist. Er unterstreicht seine Meinung: "Als alle im selben Fahrzeug gesessen haben - sei es im Kart oder in den kleineren Formelkategorien - hat er die ganze Generation geschlagen, die jetzt Rennen gewinnt. Ich denke, dass er der Beste ist."

Ende der 90er-Jahre gelang es Kubica als erstem Ausländer, die außerordentlich kompetitive italienische Kartmeisterschaft zu gewinnen, was damals ein Erdbeben in der Szene auslöste. Es folgten eine Vizemeisterschaft in der italienischen Formel Renault, zwei zweite Plätze beim Formel-3-Grand-Prix in Macau und der Titelgewinn in der Formel Renault 3.5 World Series. 2006 fuhr er sein erstes Formel-1-Rennen für BMW-Sauber und gewann für das Werksteam 2008 den Großen Preis von Kanada. Bis heute ist dies sein einziger Grand-Prix-Sieg.


Robert Kubica testet Lotus E20

iel zu wenig, wie Alonso findet. Ein Comeback des heute 32-Jährigen würde der heute 35-Jährige begrüßen: "Ich wäre glücklich, wenn wir Kubica wieder in der Formel 1 sehen würden. Aber ich bin über seine Situation nicht genau im Bilde. Renault scheint ja nicht an ihm interessiert zu sein." In der Tat hat Renault-Geschäftsführer Cyril Abiteboul Kubica bereits abgesagt. Und dass ein anderes Team das Risiko eingehen würde, einen Fahrer zu verpflichten, der motorische Schwierigkeiten hat, ist ziemlich unwahrscheinlich.

Alonso und Kubica waren während ihrer gemeinsamen Formel-1-Zeit gute Freunde. Durch die Trennung ist das Verhältnis heute aber nicht mehr ganz so eng wie früher, wie Alonso durchblicken lässt: "Ja, wir sprechen manchmal miteinander. Aber nicht so oft, wie wir könnten." Nach Kubicas Test kam es beispielsweise zu keinerlei Konversation. Aber wer weiß, was passiert, sollte der Pole tatsächlich ins Formel-1-Fahrerlager zurückkehren...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Anzeige InsideEVs