• 21. Juni 2024 · 16:16 Uhr

Aston Martin: Untersteuern in langen Kurven das größte Problem

Lance Stroll gibt einen Einblick in die aktuellen Probleme von Aston Martin, die in Barcelona gut sichtbar sein dürften: Untersteuern in langen Kurven problematisch

(Motorsport-Total.com) - Laut Aston Martin haben Verbesserungen an seinem Formel-1-Auto in diesem Jahr dazu geführt, dass der AMR24 schwieriger zu fahren sei. Vor allem im Grenzbereich bereite der Boliden Fernando Alonso und Lance Stroll große Probleme - und so etwas kann man in einem immer engeren Formel-1-Feld natürlich nicht gebrauchen.

Foto zur News: Aston Martin: Untersteuern in langen Kurven das größte Problem

Aston Martin hat vor allem in langen Kurven Schwierigkeiten Zoom Download

Bisher hat das Team nicht viele Details über die spezifischen Schwächen preisgegeben, mit denen es zu kämpfen hatte. Vor allem Alonso lehnt es vor dem Großen Preis von Spanien ab, die Probleme zu erklären.

Auf die Frage lokaler Medien, ob er einige Details erklären könne, antwortet Alonso: "Nein, natürlich nicht. Wenn ich es nicht täte, würde ich alle Informationen an alle weitergeben. Also behalten wir sie für uns. Diese Autos sind in einigen Situationen etwas kritischer geworden, wenn man immer mehr Abtrieb aufbaut."

Doch während Alonso nur ungern etwas preisgibt, verrät sein Teamkollege Lance Stroll etwas mehr über die Fahrdynamik - und die Balanceprobleme, die den Aston Martin zu einem schwierigen Auto machen.

Im Gegensatz zu Mercedes, die mit der Balance der Leistung bei unterschiedlichen Kurvengeschwindigkeiten zu kämpfen haben, besitzt Aston Martin Probleme, die sich darauf beziehen, wie das Auto durch die Kurven fährt.

Vor allem das Untersteuern in der Kurvenmitte ist die größte Schwäche des AMR24 - eine Eigenschaft, die in den langgezogenen Kurven von Barcelona besonders zum Tragen kommen wird.

Stroll erklärt Limitierungen

"Es ist sicherlich eine Frage der Balance, aber es ist nicht wirklich eine Frage des Vertrauens", erklärt Stroll. "Es ist einfach so, dass die Balance des Autos begrenzt ist."

"Es ist kein schwer zu fahrendes Auto, wenn es darum geht, eine Runde zusammenzubringen. Wir haben nur Grenzen beim Einlenken und bei der Stabilität, viel Untersteuern in der Kurvenmitte und solche Dinge, die wir nicht vermeiden können."


Fotostrecke: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

"Und wenn man in einer Kurve mit einem sehr langen Radius ist und mit viel Untersteuern in der Kurvenmitte leben muss, dann ist man einfach limitiert", so der Kanadier.

"Es ist nicht schwer, durch die Kurve zu kommen. Es ist einfach eine Limitierung der Balance, um schneller zu fahren. Wir sehen, dass sich das zusammen mit dem Abtrieb allgemein bemerkbar macht", sagt Stroll.

Lange Kurven immer schwieriger

Laut Aston Martins Performance-Direktor Tom McCullough sei es immer schwieriger, Autos auf Strecken mit längeren Kurven abzustimmen: "Eine kurze Kurve ist einfacher abzustimmen, eine lange Kurve ist schwieriger", sagt er. "Die Balance in einer langen Kurve zu finden, ist immer eine größere Herausforderung. Wir arbeiten seit Bahrain daran."

McCullough weiter: "Es gibt immer Balance-Eigenschaften, die man verbessern möchte, und wir haben uns darauf konzentriert und ständig neue Teile gebracht, um das zu schaffen. Wir arbeiten also langsam an der Verbesserung."


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

"Gleichzeitig versuchen wir auch, die grundsätzliche Performance des Autos zu verbessern, sowohl aerodynamisch als auch mechanisch. Wir versuchen einfach, ein Auto zu entwickeln, mit dem die Fahrer zuversichtlich und konstant von Strecke zu Strecke fahren können. Das macht jeder, aber das war unser Hauptziel."

Aston Martin weiß, was zu tun ist, macht sich aber keine Illusionen über eine schnelle Lösung - die Upgrades zur Verbesserung der Situation sind noch einige Rennen entfernt.

"Ich denke, wir haben in den letzten Rennen eine Menge Informationen gesammelt, und jetzt geht es darum, das Problem anzugehen", sagt Stroll. "Wir haben Updates, aber nicht diese oder nächste Woche, sondern an den kommenden Wochenenden und so schnell wie möglich. Es geht also mehr darum, das Problem anzugehen, als es zu verstehen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!