• 28. August 2022 · 20:45 Uhr

George Russell hofft: Spa das schlechteste Mercedes-Rennen?

George Russell geht mit gemischten Gefühlen aus Spa: Er hätte nicht erwartet, so nah an Ferrari zu sein, Red Bull war aber weiter weg als gedacht

(Motorsport-Total.com) - Platz vier hätte George Russell nach dem schwachen Qualifying von Mercedes vermutlich unterschrieben, doch so wie der Tag für den Briten gelaufen ist, schlagen doch zwei Herzen in seiner Brust. Denn das Podium war für Russell in Spa-Francorchamps in Sicht: Nur zwei Sekunden fehlten ihm im Ziel auf Carlos Sainz.

Foto zur News: George Russell hofft: Spa das schlechteste Mercedes-Rennen?

George Russell wurde im Rennen von Spa Vierter Zoom Download

"Ich denke, wir hätten das Podium erreichen können", sagt er. "Aber alles, worüber wir in diesen Tagen in der Formel 1 reden, sind die Reifen", ärgert er sich. Er findet, dass den Reifen in der Königsklasse zu viel Bedeutung zuteilwird. Denn wer die Reifen nicht im richtigen Fenster hat, dem fehlt eine Menge Pace - so wie Mercedes am Freitag und am Samstag.

"Gestern fehlte uns vermutlich rund eine Sekunde nur durch die Reifen", meint Russell, "heute war das von uns aber deutlich stärker". Trotzdem war er nicht ganz zufrieden: "Ich habe mich kurz verbremst und bin ein bisschen weit rausgekommen. Ich habe meine Reifen verloren und das war dann Game Over", hadert er.

Für Teamkollege Lewis Hamilton lief es aber noch deutlich schlechter: Er kollidierte in der ersten Runde mit Fernando Alonso und schied aus. "In Kurve 5 ist es am Start immer chaotisch", sagt Russell. "Ich habe nicht wirklich gesehen, was mit Fernando und Lewis passiert ist, aber das war für Lewis natürlich echt schade."


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Russell selbst habe sich derweil aufgrund seines Autos mit mehr Downforce wie ein "wehrloses Opfer" auf den Geraden gefühlt - darum hatte er auch keine Chance gegen den anstürmenden Max Verstappen - von dem er vor dem Rennen ohnehin erwartet hatte, dass er durch das Feld pflügen würde.

Dass er aber so gut mit Ferrari mithalten konnte, freut den Mercedes-Piloten: "Ich denke nicht, dass wir erwartet haben, zwei Sekunden hinter Sainz ins Ziel zu kommen. Wir dachten, dass wir Leclerc schlagen können, aber dass wir Verstappen schlagen können, haben wir nicht gedacht", sagt er.

"Max war aber weiter voraus als wir dachten, und wir waren vermutlich näher an Ferrari, als wir dachten. Von daher gibt es einiges Positives und einiges Negatives", so Russell.


Fotostrecke: Formel 1 2022 in Spa: Das Wichtigste zum Sonntag

Doch wie geht es mit den Silberpfeilen nun weiter, nachdem Spa ein Rückschlag gegenüber den Rennen davor war? "Ich glaube, die Strecke hat unsere Schwächen etwas offengelegt", meint er und hofft, dass es ab dem kommenden Wochenende in Zandvoort wieder besser werden wird.

"Um ehrlich zu sein, ist es im Moment alles etwas verwirrend. Es gibt in keine Richtung irgendeine Garantie", sagt der Brite. "Ich würde aber gerne denken, dass das hier unser schlechtestes Rennen war."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!