• 27. März 2022 · 22:36 Uhr

Gelbe Flaggen: Magnussen, Perez und Sainz freigesprochen

Warum die Formel-1-Fahrer Kevin Magnussen, Sergio Perez und Carlos Sainz nach dem Rennen in Dschidda keine Strafen für Gelb-Missachtung mehr fürchten müssen

(Motorsport-Total.com) - Ganz am Ende des Formel-1-Rennens in Dschidda in Saudi-Arabien leuchteten mehrere Mitteilungen der Rennleitung auf: Kevin Magnussen von Haas, Sergio Perez von Red Bull und Carlos Sainz von Ferrari hätten in der Schlussphase womöglich gelbe Flaggen ignoriert. Doch inzwischen gibt es Entwarnung: Keinem dieser Formel-1-Fahrer droht noch eine Strafe, sie alle wurden freigesprochen.

Foto zur News: Gelbe Flaggen: Magnussen, Perez und Sainz freigesprochen

Ferrari-Fahrer Carlos Sainz im Formel-1-Rennen in Dschidda vor Sergio Perez Zoom Download

In einer Stellungnahme der FIA-Sportkommissare in Dschidda heißt es: "Die Sportkommissare haben untersucht, ob jeder Fahrer in Runde 49 für die einzeln geschwenkte gelbe Flagge und in Runde 50 für die doppelt geschwenkte gelbe Flagge das Tempo reduziert hat. Nach Sichtung der Daten haben wir beschlossen, es ist keine weitere Untersuchung notwendig."

Das bedeutet: Magnussen, Perez und Sainz haben sich regelkonform verhalten und an der entsprechenden Stelle ausreichend Tempo herausgenommen. Sainz und Perez fuhren anschließend auf den Positionen drei und vier ins Ziel, Magnussen wurde auf P9 gewertet. (Hier das komplette Rennergebnis abrufen!)


Formel 1 verrückt: Wer bremst, gewinnt!

Video wird geladen…

Charles Leclerc wollte sich in Dschidda zum Sieg bremsen, letztendlich hat aber Max Verstappen den Grand Prix gewonnen. Weitere Formel-1-Videos

Die gelben Flaggen waren in Runde 49 als Reaktion auf einen missglückten Überholversuch von Williams-Fahrer Alexander Albon gegen Aston-Martin-Fahrer Lance Stroll erschienen. Albon hatte sich vor Kurve 1 verschätzt und Stroll umgedreht, kurz darauf seinen kaputten Williams am Streckenrand abgestellt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Samstag
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Freitag

Foto zur News: 30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger
30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Foto zur News: McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami
McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami

Foto zur News: Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola
Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola

Foto zur News: Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Monaco
Monte Carlo
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Kanada
Montreal
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!
formel-1-countdown
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz