• 24. März 2022 · 08:32 Uhr

Alpine bringt neue Teile zum zweiten Rennen der Formel 1 in Saudi-Arabien

Beim Grand Prix von Saudi-Arabien wird das Formel-1-Team Alpine einen anderen Heckflügel einsetzen und im Freien Training neue Teile am A522 testen

(Motorsport-Total.com) - Nachdem Alpine am vergangenen Wochenende beim Saisonauftakt der Formel 1 mit beiden Fahrern in die Punkteränge gefahren war, will der französische Rennstall an diesem Wochenende beim Grand Prix von Saudi-Arabien in Dschidda (Formel 1 im Liveticker) nachlegen. Dazu wird die Aerodynamik an den Autos von Fernando Alonso und Esteban Ocon angepasst, wie Technikchef Pat Fry erklärt.

Fernando Alonso, Esteban Ocon

Alpine will auf dem guten Saisonstart aufbauen Zoom Download

"Da es sich um eine Strecke handelt, die wenig Abtrieb erfordert, werden wir an diesem Wochenende einen anderen Heckflügel einsetzen", so Fry vor dem zweiten Rennen der Formel 1 auf dem Jeddah Corniche Circuit.

"Außerdem wird Esteban nach den Problemen in der vergangenen Woche wieder mit der neuesten Spezifikation der Seitenkästen fahren", führt Fry weiter aus. Am Auto von Ocon waren im Freien Training von Bahrain Teile der Seitenkasten-Verkleidung weggeflogen. Da das Team keine Ersatzteile vor Ort hatte, musste das Auto des Franzosen auf einen früheren Stand zurückgerüstet werden.

Darüber hinaus gibt es bei Alpine in Saudi-Arabien keine konkreten Upgrades. "Aber wir werden im Freien Training einige interessante Tests durchführen, die uns Ideen für zukünftige Konzepte liefern werden", verrät Fry.


Bester Motor der F1? Darum gewinnt Ferrari wieder!

Video wird geladen…

Bester Motor der F1? Darum gewinnt Ferrari wieder!

Wie gut der neue Ferrari-Motor wirklich ist, warum Red Bull unter Wert geschlagen wurde und wie viel Potenzial Mercedes noch hat. Weitere Formel-1-Videos

Das sei auch wichtig, wie Alonso anmahnt: "Der Wettbewerb in der Formel 1 findet nicht nur auf der Strecke statt, sondern auch abseits davon", weiß der Spanier. "In Enstone und Viry müssen wir uns auf das konzentrieren, was vor uns liegt, und weiterhin Updates für unsere Autos entwickeln, damit wir nicht nur dort bleiben können, wo wir sind, sondern auch einen Schritt nach vorne machen."

Der Saisonauftakt mit den Plätzen sieben (Ocon) und neun (Alonso) stimmt den Spanier aber zuversichtlich: "Beide Autos haben Punkte geholt, und das ist das Wichtigste für uns nach dem ersten Rennen. Vergangenes Jahr haben wir in Bahrain keine Punkte geholt. Das ist also schon eine Verbesserung."

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen

Aktuelles Top-Video

Die 10 besten Formel-1-Fahrer 2022!
Die 10 besten Formel-1-Fahrer 2022!

Wer sind, losgelöst von Konkurrenzfähigkeit des Autos, Zuverlässigkeit der...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Bei welchem Formel-1-Rennen fahren die Fahrer durch den Abschnitt L 'Epingle?

Top-Motorsport-News

Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"
DTM - Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"

WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf
WEC - WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf

M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"
WRC - M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel 1 App

Folge Formel1.de