• 24. Mai 2021 · 07:52 Uhr

Helmut Marko: "Überrascht, dass Hamilton kampflos hinter Gasly fuhr"

Helmut Marko zieht nach dem Grand Prix von Monaco Bilanz: Was ihn überrascht hat, worüber er sich freut und was jetzt im WM-Kampf wichtig ist

(Motorsport-Total.com) - Bei Red Bull ist die Freude nach dem Grand Prix von Monaco groß. Erstmals seit dem vierten und bisher letzten WM-Double mit Sebastian Vettel führt der österreichisch-britische Rennstall wieder die Formel-1-Weltmeisterschaft an. Kein Wunder, dass sich Helmut Marko jetzt "super, super, super" fühlt, wie er in einem Interview mit 'Sky' sagt. (ANZEIGE: Wenn Du die Formel 1 live sehen willst, geht das auch ohne Sky-Abo. Mit dem Schnupper-Tagesticket kannst Du die Königsklasse ohne vertragliche Bindung um 14,99 Euro sehen!)

Foto zur News: Helmut Marko: "Überrascht, dass Hamilton kampflos hinter Gasly fuhr"

Max Verstappen und Helmut Marko jubeln über den Sieg in Monaco 2021 Zoom Download

"Es war ein nervenaufreibendes Rennen, weil es immer weiter ging, 78 Runden lang. Es wollte nicht enden", sagt der Red-Bull-Motorsportkonsulent. "Wir hatten eigentlich keine Probleme. Wir haben immer nur analysiert, haben genau Bescheid gewusst über das Reifenbild von Bottas und Sainz. Wir haben alle Eventualitäten durchgespielt."

"Der Lohn ist, dass wir beide Meisterschaften anführen", sagt Marko. Bei den Fahrern führt Max Verstappen vier Punkte vor Lewis Hamilton, bei den Konstrukteuren liegt Red Bull einen Punkt vor Mercedes. "Das ist, was wir angestrebt hatten. Jetzt müssen wir weiterarbeiten, um das so weiterzumachen."

Mit Verstappen habe man in Monaco vor 2021 "noch kein Podium" gefeiert, "obwohl wir schon zweimal ein Auto hatten, mit dem man gewinnen kann. Das hat ja auch Ricciardo bewiesen." Der Sieg im wichtigsten Formel-1-Rennen des Jahres ist für den 23-Jährigen ein Meilenstein: "Er hat sicher einen anderen Status an Reife erreicht."

"Wir haben ihn schon auf Trab gehalten mit Benzinmodi und dergleichen. Er musste relativ viel verstehen. Als er dann anfing zu fragen, wer gerade die schnellste Runde hat und mit welcher Zeit, haben wir sofort abgeblockt und ihm gesagt: 'Vergiss das alles!'", lacht Marko.


Wende in der WM 2021: Was ist bei Mercedes los?

Video wird geladen…

Zum ersten Mal seit Juli 2018 führt Mercedes nicht mehr in der Konstrukteurs-WM. Es gibt viel zu besprechen nach dem Grand Prix von Monaco. Weitere Formel-1-Videos

Der erste Monaco-Sieg werde Verstappen "einen weiteren Schub an Erleichterung" geben, glaubt der Österreicher: "Damit sollte seine Leistung noch souveräner und kontrollierter werden. Das war für die Zukunft auch sehr, sehr wichtig."

"Ich muss auch sagen, unsere anderen Piloten, vor allem Perez, sind super gefahren. Dadurch war es für Mercedes auch schon schwerer. Und auch Gasly. Hamilton ein Rennen lang hinter sich zu halten, ist auch eine sehr, sehr gute Leistung. Ich war überrascht, dass Hamilton mehr oder minder kampflos hinter Gasly einherfuhr. Und dann auch der Boxenstopp bei Bottas."

"Aber das zeigt: Wenn der Druck da ist, macht man Fehler. Das heißt aber auch, wir müssen weiter dranbleiben und mit beiden Autos so viel Druck wie möglich machen", sagt Marko und ergänzt: "Jetzt kommt noch eine dritte Marke dazu, mit Ferrari. Für die Zuschauer sehr gut, für uns noch härtere Arbeit."

Übrigens: Der Siegerpokal "geht in unsere Rezeption, in die Hall of Glory in Milton Keynes". Sollte Verstappen ein Exemplar für die Vitrine in seiner Wohnung in Monaco wünschen, muss er sich selbst eine Replika anfertigen lassen. "Auf seine Kosten", versteht sich, wie Marko ergänzt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Mittwoch
Foto zur News: Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone
Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die ersten Formel-1-Autos der aktuellen Fahrer
Die ersten Formel-1-Autos der aktuellen Fahrer

Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Dienstag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Foto zur News: Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!
Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!

Foto zur News: Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!
Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!

Foto zur News: Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Quiz

Wer ist der jüngste Formel-1-Pilot, der bei einem Rennen in die Punkte fuhr?

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz