• 15. Juli 2019 · 12:55 Uhr

TV-Quoten Silverstone 2019: RTL-Trend zeigt weiter nach oben

RTL erreicht in Silverstone am Sonntag den besten Wert für ein 15:10-Uhr-Rennen in der Saison 2019 - Der ORF kann sich im Vergleich zum Vorjahr leicht steigern

(Motorsport-Total.com) - RTL scheint sein Quotental vorläufig hinter sich gelassen zu haben. Der Kölner Sender durfte sich am Sonntag in Silverstone über 4,61 Millionen Zuschauer freuen. Das waren mehr als in Spielberg (4,36 Millionen) und deutlich mehr als davor in Le Castellet (3,41 Millionen). Nachdem die Zuschauerzahlen vor einigen Wochen noch enttäuschend waren, befindet man sich aktuell also wieder im Aufwärtstrend.

Lewis Hamilton

In Silverstone sorgten die Fans wieder einmal für eine große Party Zoom Download

Zudem wurde am Sonntag der zweitbeste Saisonwert 2019 eingefahren. Mehr Zuschauer sahen auf RTL lediglich beim zweiten Saisonrennen in Bahrain (4,82 Millionen) zu. Dort startete das Rennen allerdings zwei Stunden später. Somit stellte Silverstone sogar einen neuen Jahresbestwert unter allen Rennen auf, die zur typischen Europazeit um 15:10 Uhr gestartet wurden.

Kleiner Wermutstropfen: 2018 sahen noch 5,06 Millionen Fans zu, im Vergleich zum Vorjahr verlor man also 450.000 Zuschauer. Das ist aber kein Beinbruch, denn mit Bahrain und Spielberg schafften es 2019 bislang lediglich zwei Rennen, mehr Fans vor die Bildschirme zu locken als im Vorjahr. Und teilweise fielen die Verluste in diesem Jahr deutlich höher aus, in Kanada verlor man zum Beispiel mehr als 1,6 Millionen Zuschauer.


Fotostrecke: Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Pay-TV-Sender Sky kam währenddessen auf 370.000 Zuschauer, was etwas unter dem Formel-1-Schnitt des Senders in diesem Jahr liegt. In Österreich konnte der ORF derweil ein paar Fans mehr anlocken als im Vorjahr. 573.000 Zuschauer bedeuten ein Plus von 31.000. An die starke Quote vom Heimrennen in Spielberg (672.000) konnte man allerdings erwartungsgemäß nicht anknüpfen.

Ein Erfolg war das Rennen auch für Silverstone selbst, wo man den Formel-1-Vertrag gerade bis 2024 verlängern konnte. Am gesamten Wochenende kamen 351.000 Zuschauer an die Rennstrecke, und alleine am Rennsonntag pilgerten 141.000 Fans zum Traditionskurs in Großbritannien.

Eine Übersicht mit allen TV-Werten der Formel-1-Saison 2019 und dem Vergleich zum Vorjahr finden Sie auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com!

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch

Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3
Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3

Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

In welchem Alter holte Jacques Laffite seine ersten F1-Zähler?

Top-Motorsport-News

24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander
WEC - 24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Auto - BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Formel 1 App

Folge Formel1.de