• 31. Oktober 2016 · 03:20 Uhr

Alonso in Mexiko: "Macht euren Job, ich machen meinen!"

Fernando Alonso kämpft in Mexiko gegen seinen Renningenieur, Carlos Sainz und den Motor - Teamkollege Jenson Button gelingt im drittletzten Rennen ein neuer Rekord

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso ist um einen flotten Spruch nie verlegen. So streitet der Spanier beim Großen Preis von Mexiko im Boxenfunk mit seinem Renningenieur, der ihn zugunsten der Strategie auffordert, zu pushen. "Ja, ich pushe", meldet sich Alonso schlagfertig zurück. "Ich pushe von der ersten Runde an! Aber wir stecken mit unserem Auto seit 15 Runden im Verkehr, was in einem Rennen nicht sein sollte. Also macht euren Job, ich mache meinen." Der McLaren-Pilot sieht die Zielflagge später auf dem 13. Rang und damit einen Platz vor seinem Teamkollegen Jenson Button.

Foto zur News: Alonso in Mexiko: "Macht euren Job, ich machen meinen!"

Fernando Alonso ärgert sich über den Verkehr im Mexiko-Rennen Zoom Download

"Wenn du fünfzehn Runden hinter einem Auto herfährst, ist dein Rennen sehr eingeschränkt", analysiert Alonso den Grand Prix. "Das virtuelle Safety-Car hat mein Rennen ruiniert", klagt der Spanier. "Ohne diese Gelbphase hätte ich es in die Punkte geschafft. Insgesamt war es ein langweiliges Rennen für mich. Mir fehlte das Tempo, um die Jungs vor mir anzugreifen."

Das Rennen begann direkt in der dritten Runde turbulent: Carlos Sainz drängte Alonso ab. Der Toro-Rosso-Pilot bekam daraufhin eine Fünf-Sekunden-Strafe von der Rennleitung auferlegt. In der 48. Runde misslingt dann Alonsos Boxenstopp. "Solche Dinge passieren, das ist Motorsport", rechtfertigt Renndirektor Eric Boullier den Patzer. "Aber das ist für Fahrer und Team natürlich immer unschön", so der Teamverantwortliche.

Im Formel-1-Wagen um die Welt

Teamkollege Button sorgte im drittletzten Saisonlauf des Jahres noch für einen neuen Rekordeintrag: Der Brite knackte in Mexiko die magische Marke der über 80.000 gefahrenen Rennkilometer. Damit ist Button rechnerisch bereits zweimal um die Erde gefahren. Bisher ist dies nur den Ex-Formel-1-Fahrern Michael Schumacher und Rubens Barrichello gelungen.


Fotostrecke: GP Mexiko, Highlights 2016

"Mein Tempo war während des Rennens gut, ich hatte Spaß beim Überholen und konnte einige gute Duelle ausfechten. Auf dieser Strecke konnte ich relativ gut überholen. Das würde man angesichts der langen Geraden nicht denken, aber wenn man im Kurvenausgang nah dranbleibt, hat man da eine Chance", so der Formel-1-Weltmeister von 2009.

Alonso kämpft mit Motorleistung

"Das Rennen war aus mehreren Gründen für uns hart", bilanziert Boullier. "Zunächst einmal ist das Überholen auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez nicht einfach. Dadurch steckten unsere Piloten zunächst hinter dem Toro-Rosso-Boliden von Carlos Sainz fest. Darüber hinaus mussten wir Fernandos Motorleistung zurückfahren, was die Leistung seines Wagens natürlich geschwächt hat."

Eine Unstimmigkeit bei der Temperatur zwang das Team zum Handeln. "Wir hatten ein paar Probleme mit unserem Motor", räumt Motorenchef Yusuke Hasegawa ein. Diese Baustelle solle bis zum nächsten Rennen aber erledigt sein, wie Honda verspricht.

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen