• 23. April 2024 · 11:49 Uhr

TV-Quoten China 2024: Bisher beste Saisonzahlen für Sky

Es geht aufwärts: Beim fünften Grand Prix der Formel-1-Saison 2024 hat der deutsche Pay-TV-Sender Sky seine bislang besten Einschaltquoten erzielt

(Motorsport-Total.com) - Der China-Grand-Prix in Schanghai hat Sky in Deutschland die bisher besten Quoten in der Formel-1-Saison 2024 beschert. (Hier die aktuelle Quoten-Übersicht zur Saison 2024 abrufen!)

Foto zur News: TV-Quoten China 2024: Bisher beste Saisonzahlen für Sky

Startszene beim Formel-1-Rennwochenende in China 2024 Zoom Download

Den Grand Prix am Sonntag sahen 603.000 Zuschauer live beim deutschen Pay-TV-Sender. Das übertraf den bisherigen Saisonbestwert von 579.000 beim Grand Prix von Saudi-Arabien in Dschidda und hebt den Schnitt deutlich. Denn für die Rennen in Bahrain, Australien und Japan war Sky jeweils unter 450.000 beziehungsweise 350.000 TV-Zusehenden geblieben.

Die im Vergleich zu Australien (5 Uhr) und Japan (7 Uhr) günstigere Startzeit um 9 Uhr dürfte ihren Teil zu den guten Quoten beigetragen haben. Die Formel-1-Übertragung von Sky lief vielerorts vermutlich als "Frühstücksfernsehen". Entsprechend hoch war der Marktanteil mit 7,6 Prozent.

Inklusive Streaming-Angebot kam Sky auf ein Gesamtpublikum von 745.000 Fans.

Beim ersten Formel-1-Wochenende des Jahres unter dem modifizierten Sprintformat begeisterten sich ungefähr halb so viele Zuschauer für die Sprint-Einheiten wie für das reguläre Qualifying: Insgesamt 152.000 sahen das Sprint-Qualifying live bei Sky, 142.000 am Samstagmorgen ab 5 Uhr den Sprint. Die Qualifikation ab 9 Uhr verfolgten dann bis zu 315.000 Zusehende im Live-Programm von Sky.

Keine neuen Bestwerte bei ServusTV, aber ...

Bei ServusTV in Österreich dagegen lieferte der China-Grand-Prix keine Bestwerte: Mit 426.000 Live-Zuschauern blieb das Rennen hinter dem Saisonauftakt in Bahrain zurück, als 445.000 Fans eingeschaltet hatten. Einzig der Marktanteil von 44,5 Prozent stellt eine Jahresbestleistung für ServusTV dar.

Beide Werte liegen jedoch unterhalb der bisher besten Kennzahlen des ORF, mit dem sich ServusTV in der Saison 2024 bei der Übertragung der Formel-1-Rennen in Österreich abwechselt. Der ORF hatte bei seinem Saisondebüt in Saudi-Arabien 652.000 Zuschauer für seine Berichterstattung begeistert und in Japan einen Marktanteil von 55 Prozent erzielt.


Fotostrecke: Schanghai: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

ServusTV verzeichnete beim Sprint am Samstag einen im Vergleich deutlich geringeren Zuschauerzuspruch als Sky: Nur 55.000 Zuschauer sahen das 100-Kilometer-Rennen live. Das ist ein um den Faktor 7,7 geringeres Publikum als beim Grand Prix. Für Sky lag der Faktor bei 4,2.

Kein Vorjahresvergleich möglich in China

Ein Vorjahresvergleich ist für die TV-Quoten der deutschen und österreichischen Sender beim China-Grand-Prix nicht möglich: Das Rennen war zuletzt 2019 ausgetragen worden und anschließend aufgrund der Corona-Pandemie und deren Folgen mehrfach ausgefallen.

Welche Sender den Grand Prix in Miami zeigen

Weiter geht es mit der Formel 1 in Miami. Das Rennwochenende vom 3. bis 5. Mai wird erneut unter dem Sprintformat ausgetragen. In Deutschland sind sämtliche Fahreinheiten live bei Sky zu sehen. RTL+ zeigt nur am Samstag Formel-1-Inhalte. In Österreich übernimmt wieder der ORF die Live-Übertragungen. ServusTV ist dann beim übernächsten Grand Prix in Imola wieder live dabei.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
Pre-Events
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel-1-Quiz

Die Triebwerke welchen Herstellers arbeiteten 1985 bis 1987 im Heck der Minardi-Autos?

formel-1-countdown
Formel1.de auf YouTube