• 20. März 2023 · 13:12 Uhr

TV-Quoten Dschidda 2023: Wieder Verluste für Sky

Wie die übertragenden TV-Sender in Deutschland und Österreich beim zweiten Formel-1-Saisonrennen 2023 in Saudi-Arabien abgeschnitten haben

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Rennen zur Formel-1-Saison 2023 in Dschidda in Saudi-Arabien hat den TV-Sendern in Deutschland und Österreich keine Traumquoten beschert. Im Gegenteil: Im Vergleich zum Vorjahr bewegten sich die Zahlen höchstens im durchschnittlichen Bereich, wie schon beim Saisonstart in Bahrain.

Foto zur News: TV-Quoten Dschidda 2023: Wieder Verluste für Sky

Formel-1-Start 2023 beim Grand Prix von Saudi-Arabien in Dschidda Zoom Download

Am größten sind die Verluste beim deutschen Pay-TV-Sender Sky. 2022 hatten dort noch 1,1 Millionen Zuschauer den Grand Prix auf dem Jeddah Corniche Circuit verfolgt, 2023 kam Sky nur auf 755.000 Zuseher. Das entspricht ungefähr dem Dschidda-Wert aus der Saison 2021 (750.000) und dem Jahresdurchschnitt von 2022 (748.000).

Auch beim Marktanteil punktete Sky weniger als in den Vorjahren: Nach 5,9 beziehungsweise 4,1 Prozent in den Jahren 2021 und 2022 waren es 2023 nur noch 3,6 Prozent für die Live-Rennberichterstattung von Sky in Saudi-Arabien. (Zur Übersicht der TV-Quoten für die Formel-1-Saison 2023!)


ORF 2023 knapp besser als ServusTV 2022

Mit 719.000 Zuschauern bewegte sich der österreichische ORF in Dschidda bei seiner ersten Formel-1-Ausstrahlung in diesem Jahr beinahe auf dem Niveau von Sky und lag knapp über dem Vorjahreswert, den ServusTV mit 709.000 Zusehern erreicht hatte. Diese Zahlen wiederum bewegen sich unter dem ORF-Schnitt von 734.000 Zuschauern aus der Vorsaison.

Mit 32 Prozent Marktanteil übertraf der ORF die Ergebnisse von ServusTV beim gleichen Grand Prix aus den Jahren 2021 (30) und 2022 (25 Prozent).

Das Qualifying am Samstag hatten indes mehr Menschen beim ORF verfolgt als bei Sky: Der Sender aus Österreich verzeichnete 373.000 Zuseher bei seiner Berichterstattung, der deutsche Sender kam auf 240.000 Zuschauer.

Geringe Quote für Höhepunkte von Sport1

Die kleineste Quote entfiel an diesem Wochenende auf die neue Höhepunkt-Sendung bei Free-TV-Sender Sport1 in Deutschland. Laut Branchendienst DWDL schalteten am späten Sonntagabend 40.000 Zuschauer ein, und das bei einem Marktanteil von 0,2 Prozent.

Beim anstehenden Formel-1-Rennen in Melbourne in Australien ist im deutschsprachigen Raum neben Sky wieder ServusTV am Start. Das nächste Live-Rennen im ORF ist der Grand Prix in Aserbaidschan, der übernächste WM-Lauf der Saison 2023.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!
WEC - Keine Erweiterung des Rennkalenders: WEC bleibt auch 2025 bei acht Rennen!

Foto zur News: WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash
WRC - WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2

Foto zur News: mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"
NR24 - mcchip-dkr kriegt kein GT3-Auto: "Fühle mich verarscht"