• 05. September 2022 · 13:32 Uhr

TV-Quoten Zandvoort 2022: Schwache Werte bei deutschen Sendern

Wie viel Anklang das Formel-1-Rennen in Zandvoort 2022 bei den deutschsprachigen TV-Sendern in Deutschland und Österreich gefunden hat

(Motorsport-Total.com) - Der Niederlande-Grand-Prix 2022 in Zandvoort hat bei den TV-Partnern der Formel 1 im deutschsprachigen Raum für unterdurchschnittliche Ergebnisse gesorgt. Sowohl Sky und RTL in Deutschland als auch ORF in Österreich blieben teilweise deutlich unter ihren Saisonbestleistungen. (Zur Quotenübersicht der TV-Sender in der Saison 2022!)

Die Startphase beim Niederlande-Grand-Prix 2022 in Zandvoort

Die Startphase beim Niederlande-Grand-Prix 2022 in Zandvoort Zoom Download

Sky etwa erzielte mit 628.000 Zuschauern die zweitschlechteste Reichweite in diesem Jahr. Einzig der Australien-Grand-Prix in Melbourne hatte - mit Rennbeginn um 7 Uhr früh deutscher Zeit und 506.000 Zusehern - noch schwächer abgeschnitten. Vom Saisonschnitt mit rund 789.000 Zuschauern pro Rennen war man bei Sky jedenfalls weit entfernt.

Auch der Vergleich zum Vorjahr in Zandvoort fällt negativ aus für den Pay-TV-Sender: 2021 hatte Sky mit seiner Übertragung zum Niederlande-Grand-Prix noch 730.000 Fans begeistert, bei einem Marktanteil von 7,3 Prozent. In diesem Jahr lag der Marktanteil mit 5,3 Prozent etwas tiefer, ebenfalls unter dem Saisondurchschnitt.

Auch RTL mit Zahlenrückgang

Bei RTL bewegte sich für Zandvoort zwar der Marktanteil von 17,1 Prozent auf einem ähnlichen Niveau wie bei den vorherigen RTL-Rennen in Imola (18,7) und Silverstone (18,5). Mit 2,04 Millionen erreichten Zuschauern aber fiel die Resonanz geringer aus als bei den anderen beiden Grands Prix, mit denen RTL noch 2,93 beziehungsweise 2,39 Millionen Fans begeistert hatte.

Etwas besser schnitt der ORF in Österreich ab: 715.000 Zuseher in Zandvoort sind nur knapp unter dem bisherigen Durchschnitt in der Saison 2022, der bei 720.000 Fans liegt. Das Rennen in den Niederlanden bewegt sich damit in den "Low 3" der ORF-Rennen in diesem Jahr, einzig Barcelona (631.000) und Melbourne (433.000) hatten noch weniger gezogen.


Fotostrecke: Zandvoort: Die Fahrernoten der Redaktion

Aber: Mit 715.000 vs. 628.000 Zuschauern bei Sky war erstmals in der Saison 2022 ein österreichischer Sender erfolgreicher als ein deutscher, und das im wesentlich kleineren TV-Markt. Außerdem erzielte der ORF für Zandvoort mit 51 Prozent einen soliden Marktanteil.

Der Italien-Grand-Prix 2022 in Monza am 11. September wird in Deutschland wieder nur von Sky live gezeigt. RTL überträgt erst wieder das Rennen in Brasilien am 13. November. In Österreich ist für Monza erneut der ORF der übertragende Sender, ServusTV meldet sich mit dem Japan-Grand-Prix in Suzuka am 9. Oktober wieder zurück.

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023
"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023

Der Formel-1-Kalender 2023 umfasst zwar kein Deutschland, aber 24 Rennen....

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Technik
F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Pre-Events

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1
Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1

Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welcher Stadt wurde Ayrton Senna geboren?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de