• 24. Januar 2019 · 09:26 Uhr

Carlos Ghosn offenbar als Renault-Konzernchef zurückgetreten

Carlos Ghosn bleibt bis zu seinem Prozess in Japan in Haft und ist offenbar von seinem Posten zurückgetreten - Eine Doppelspitze steht als Nachfolgelösung parat

(Motorsport-Total.com) - Carlos Ghosn ist von seinem Amt als Renault-Chef offenbar zurückgetreten. Das bestätigt der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire nun in einem Interview mit dem TV-Sender 'Bloomberg'. Demnach hätte der Konzern am Mittwochabend ein Schreiben des in Japan inhaftierten Managers erhalten, in dem er ankündigt, mit sofortiger Wirkung auf seinen Posten zu verzichten.

Carlos Ghosn

Rückrtritt: Carlos Ghosn hat bei Renault wohl nicht länger das Sagen Zoom Download

Gerüchten zufolge soll Renault die Ghosn-Nachfolge bereits geregelt haben und mit einer Doppelspitze aus dem bisherigen Stellvertreter Thierry Bollore und dem Michelin-Chef Jean-Dominique Senard planen. Der französische Staat - als Großaktionär bei Renault ein wichtiger Player in strategischen Fragen - steht offenbar hinter dem Plan, wenn Le Maire Senard in höchsten Tönen lobt.

Ghosn bleibt derweil bis mindestens Anfang März in Haft. Bereits am Dienstag lehnte ein Richter in Tokio einen erneuten Antrag des 64-Jährigen auf Freilassung auf Kaution ab - obwohl Ghosn bereit war, seine gesamten Anteile an der Renault-Schwester Nissan als Sicherheit zu hinterlegen und seinen Pass abzugeben, um zu garantieren, dass er Japan vor Beginn seines Prozesses nicht verlässt.

"Ich möchte betonen, dass ich in Japan bleiben und alle Auflagen, die mir das Gericht macht, beachten werde", ließ sich Ghosn in einem Statement zitieren. "Ich werde meinem Prozess nicht nur deshalb beiwohnen, weil ich es muss, sondern auch, weil ich endlich Gelegenheit bekommen möchte, mich zu verteidigen. Ich bin bei allem, was mir vorgeworfen wird, nicht schuldig und freue mich darauf, vor Gericht um meine Reputation zu kämpfen. Nichts ist mir und meiner Familie wichtiger."

Fotos & Fotostrecken

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente
"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China
Grand Prix von China
Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Formel-1-Quiz

In der Formel 1 holte das Team Benetton wie viele Punkte?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Warum der Besuch der 24 Stunden von Le Mans ein Muss ist
WEC - Warum der Besuch der 24 Stunden von Le Mans ein Muss ist

Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam
VLN - Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Peugeot 208 vs. Renault Clio: Wer wird französischer Kleinwagen-König?
Auto - Peugeot 208 vs. Renault Clio: Wer wird französischer Kleinwagen-König?

Die aktuelle Umfrage

Videos

Max Verstappen im Exklusivinterview
Max Verstappen im Exklusivinterview
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Mercedes: "Illegaler" Frontflügel unter der Lupe
Mercedes: "Illegaler" Frontflügel unter der Lupe

Albons China-Vlog: "Das war ein schlimmer Unfall"
Albons China-Vlog: "Das war ein schlimmer Unfall"

Folge Formel1.de

// //