• 11. November 2017 · 11:36 Uhr

Niki Lauda: "Under investigation" muss abgeschafft werden

Mercedes-Boss Niki Lauda findet, dass die TV-Zuschauer nicht über jede Untersuchung informiert werden sollten, sondern nur über beschlossene Strafen

(Motorsport-Total.com) - Niki Lauda findet, dass die Einblendung "under investigation" in den TV-Übertragungen der Formel 1 abgeschafft werden soll. Seiner Meinung nach verursacht es nur unnötige Aufregung, wenn bei jedem Zwischenfall eine FIA-Ankündigung eingeblendet, dann aber doch keine Strafe ausgesprochen wird. Weil sich so viele schon über Untersuchungen aufregen, die letztendlich zu keinen Konsequenzen führen.

Niki Lauda

Niki Lauda findet es irritierend, jedes Mal "under investigation" lesen zu müssen Zoom Download

"Warum brauchen wir das? Ich halte das für komplett falsch und verwirrend für die TV-Zuschauer", kritisiert Lauda. Den Mercedes-Boss nerven die Einblendungen so sehr, dass er sein Anliegen Formel-1-Boss Chase Carey vorgetragen hat: "Ich habe ihm gesagt: 'Untersucht, was ihr untersuchen wollt, aber gebt doch erst die endgültige Entscheidung bekannt!' Lasst uns dieses 'under investigation' loswerden, das ist Bullshit. Erst wenn was passiert, darf das Insert kommen."

Dass die FIA-Untersuchungen im Hintergrund natürlich weiterhin durchgeführt werden, ist eine Sache. Aber der Zuschauer soll nicht unnötig aufgeregt, sondern erst mit Untersuchungsergebnissen konfrontiert werden, wenn diese endgültig vorliegen.

Man könnte meinen: Das ist eigentlich ein Thema der FIA und nicht von Rechteinhaber Liberty Media. Lauda sieht das anders: "Das ist ein TV-Problem, das Bernie erfunden hat, um mehr Informationen anzubieten. Aber es ist falsch, wenn wir etwas einblenden, was dann eh nicht passiert. Finde ich verwirrend und sollten wir einfacher machen. Einblenden nur wenn es eine Entscheidung gibt."

Der Österreicher ist guter Dinge, dass "under investigation" für 2018 tatsächlich abgeschafft werden könnte: "Chase sieht das genau wie ich."

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 beim Goodwood Festival of Speed 2018
Formel 1 beim Goodwood Festival of Speed 2018
GP Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
GP Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Sonntag

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Samstag

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Freitag

Formel-1-Quiz

Wie viele Podestplätze brauchte das Red Bull-Team bis zum ersten F1-Sieg?

8 3 4 9

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3
VLN - Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3

Brad Keselowski: Ich hätte Byron "abschießen sollen"
NASCAR - Brad Keselowski: Ich hätte Byron "abschießen sollen"

Lotus Exige Sport 410 2018:  Wow, es ist noch eine Exige!
Auto - Lotus Exige Sport 410 2018: Wow, es ist noch eine Exige!

Die aktuelle Umfrage

Videos

Hockenheim: Nico Hülkenberg erklärt die Strecke
Hockenheim: Nico Hülkenberg erklärt die Strecke
Sebastian Vettel: Die Highlights in Hockenheim
Sebastian Vettel: Die Highlights in Hockenheim

Mercedes: Taktik-Analyse Großbritannien-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Großbritannien-Grand-Prix

Nico Rosberg über Räikkönen/Hamilton-Crash
Nico Rosberg über Räikkönen/Hamilton-Crash

Folge Formel1.de