• 08. November 2018 · 17:21 Uhr

Esteban Ocons Weg zurück: "Toto könnte auch Psychologe sein"

Esteban Ocon schwärmt von der Unterstützung von Mercedes und vor allem Toto Wolff und erkennt besondere Qualitäten - Kein Wechsel in andere Serie geplant

(Motorsport-Total.com) - Noch immer ist nicht klar, wie es mit der Formel-1-Karriere von Esteban Ocon 2019 weitergehen wird. Williams ist für den Franzosen die einzig verbliebene Option auf ein Renncockpit - und die liegt weder in seiner noch in der Hand seines Managements, wie er sagt. "Williams muss sich entscheiden", meint Ocon und will sich nur auf seine eigene Leistung in den letzten beiden Rennen fokussieren. "Danach sehen wir, was passiert."

Christian Horner, Toto Wolff, Esteban Ocon

Esteban Ocon erkennt bei Toto Wolff psychologische Fähigkeiten Zoom Download

Doch Konkurrenten gibt es für das Cockpit in Grove viele. Robert Kubica, Sergei Sirotkin oder Esteban Gutierrez sind nur drei Namen, die durch die Gerüchteküche geistern. Von daher muss sich Ocon auch auf das Szenario einstellen, dass er in der kommenden Saison leer ausgehen könnte. Einen Alternativplan hat er dafür noch nicht. Doch nur eines weiß er: In einer anderen Serie fahren, wird er nicht.

"Wir haben uns dagegen entschieden", stellt er klar. "Sollte ich im kommenden Jahr nicht fahren, dann werde ich mich dafür entscheiden, nah bei Mercedes zu bleiben und so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Vielleicht bekomme ich hier und da einen Test, wenn es möglich ist." Ocon will auf jeden Fall im Dunstkreis der Formel 1 bleiben, denn ein Ersatzcockpit wie seinerzeit in der DTM bringe ihm heut nicht mehr viel.

Für diesen Plan vertraut er stark auf seinen Förderer Mercedes. Motorsportchef Toto Wolff hat eine Menge versucht, um Ocon unterzubringen, doch vergebens. Zuletzt kündigte er sogar an, dass der Franzose schon bald im Werkscockpit sitzen könnte - womöglich schon 2020. Daher hat Ocon auch keine Sorge, dass er durch das Raster fällt, wenn er ein Jahr aussetzt - das haben schon andere Piloten wie Fernando Alonso und Felipe Massa durchmachen müssen. Und geschadet hat es ihnen nicht.


Wolff: Bin nie mit mir zufrieden

Mercedes-Teamchef Toto Wolff spricht über den neuen F1 W09, die Dynamik im Mercedes-Team und seine ständige Unzufriedenheit. Weitere Formel-1-Videos

"Das Positive ist, dass ich von Mercedes eine großartige Unterstützung erhalte. Und selbst in solchen schwierigen Zeiten versuchen sie Lösungen für mich zu finden - sie lassen mich nicht alleine", betont er. "Ich kann noch viel von ihnen lernen, so sehe ich das. Und wenn ich vom besten Team im Grid noch viel lernen kann, dann werde ich 2020 mehr Wissen und Erfahrung haben, wenn ich zurückkomme."

Besondere Unterstützung erhält er dabei von Wolff, mit dem Ocon mindestens einmal pro Woche telefoniert. "Er vertraut mir, und wenn er einen Fahrer nimmt, dann kümmert er sich auch wirklich um ihn. Viele Programme haben nicht diese Denkweise, aber bei Mercedes ist das anders", so der Force-India-Pilot, der Wolff auch eine Karriere als Psychologe zutraut. "Er versteht jeden Menschen und ihre Bedürfnisse und das große Gesamtbild sehr gut. Das ist wohl ein großartiges Talent für einen Mann wie ihn."

Ocon ist Mercedes für die Hilfe ziemlich dankbar, möchte aber auch nicht nur auf den Hersteller vertrauen, wenn es um seine Zukunft geht. "Ich werde versuchen, mich besser vorzubereiten und noch stärker als in dieser Saison zurückzukommen", kündigt er an. "Ich werde nicht einfach darauf warten, bis die Zeit für mich gekommen ist."

Fotos & Fotostrecken

Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta
Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Formel-1-Quiz

Welchem Fahrer gelang es als einzigem, alle Saisonrennen bis auf eines zu gewinnen?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Panis: Rene Binder soll in der ELMS "um Siege kämpfen"
WEC - Panis: Rene Binder soll in der ELMS "um Siege kämpfen"

24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte
NR24 - 24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte

Rick Hendrick: Jeff Gordon übernimmt, wenn ich zurücktrete
NASCAR - Rick Hendrick: Jeff Gordon übernimmt, wenn ich zurücktrete

Porsche 911 (992) 2019:  Bilder & Infos zu Technik, Motoren, Preise
Auto - Porsche 911 (992) 2019: Bilder & Infos zu Technik, Motoren, Preise

Die aktuelle Umfrage

Videos

Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor
Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor
McLaren: "Zeit, den Aufschwung zu starten"
McLaren: "Zeit, den Aufschwung zu starten"

Falsche Entscheidung von Ferrari?
Falsche Entscheidung von Ferrari?

Zak Brown: Kampf Mercedes vs. Ferrari geht weiter
Zak Brown: Kampf Mercedes vs. Ferrari geht weiter

Folge Formel1.de

// //