• 06. März 2018 · 09:22 Uhr

Lewis Hamilton: Werde mich nicht bei anderen Teams umsehen

Rund um den Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne soll der neue Mercedes-Vertrag von Lewis Hamilton fixiert sein - Weltmeister interessiert sich nicht für andere Teams

(Motorsport-Total.com) - "In einigen Wochen" sollte die Vertragsverlängerung von Lewis Hamilton bei Mercedes fixiert sein, schätzt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Der Kontrakt zwischen dem Weltmeister und den Silberpfeilen läuft Ende der Saison aus, Gespräche über eine Verlängerung bestätigen beide Seiten. Hamilton betont, dass er gerne bei Mercedes weiterfahren und womöglich auch seine Karriere dort beenden wolle. Interesse an der Konkurrenz gebe es nicht, der Brite zeigt sich treu und spricht nur noch von "Details", die eine Verlängerung verzögern könnten. Rund um den Saisonstart in rund zwei Wochen in Australien soll dennoch alles in trockenen Tüchern sein.

Lewis Hamilton, Sebastian Vettel

Lewis Hamilton wird sich bei keinem anderen Team umsehen Zoom Download

"Toto weiß, dass ich nirgendwo anders hingehe. Es gibt kein besseres Team", wird Hamilton deutlich. Der 33-jährige viermalige Weltmeister hat nur Augen für den silbernen Stern. "Er wird sich also nirgendwo anders umsehen und ich ebenso wenig. Wir sind beide zuversichtlich und fühlen uns verpflichtet." Von Wolff kommen ähnliche Töne, der Österreicher ist ebenso optimistisch. "Einige Wochen sind ein realistisches Ziel", erklärte der Wiener bei der Mercedes-Präsentation.

Die Stimmung zwischen Team und Weltmeister scheint besser denn je zu sein. Wolff spricht vom "besten Fahrer unserer Zeit", Hamilton sei ein "Aushängeschild" von Mercedes. Der Brite lobt sein Team, mit dem er drei seiner vier WM-Titel gewinnen konnte, ebenso. Nach fünf gemeinsamen Jahren stehen die Zeichen klar auf weitere Zusammenarbeit.

"In sechs Jahren nicht einmal mit anderem Team gesprochen"

Hamilton ergänzt, woran eine Verlängerung bislang gescheitert ist: "Toto und ich sprechen schon eine Weile darüber. Im Dezember war ich nicht da, so etwas bespreche ich aber nur ungern am Telefon. Erst im Februar war ich zurück. Ich war zwar unterwegs, dennoch haben wir oft miteinander gesprochen. Es ging vor allem darum, dass wir uns gegenseitig sehr verpflichtet fühlen."


Fotostrecke: Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Bislang unterschrieb der Brite zweimal einen Mercedes-Vertrag über drei Jahre, eine ungewöhnlich lange Vertragsdauer in der Formel 1. Zuletzt verhandelte er 2015 in Monaco selbst seinen bislang lukrativsten Deal über kolportierte 30 Millionen Euro Jahresgehalt. Wie bereits vor drei Jahren geht Hamilton nun wieder als Titelverteidiger in die Detailverhandlungen, was ihn wieder in eine gute Ausgangslage manövriert.

"Es geht jetzt nur um die Details. Hoffentlich bringen wir es vor Saisonbeginn zu Ende, aber wir haben keinen Druck. Es gibt keinen Grund, voreilig zu handeln. Ich fühle mich nicht unter Druck gesetzt von anderen Fahrern. Und Mercedes muss sich keine Sorgen machen, dass ich mit anderen Teams sprechen könnte."


Hamilton: Wie es mit Rosberg eskaliert ist

Lewis Hamilton erinnert sich an das Rennen in Bahrain 2014, das der Anfang vom Ende seiner Freundschaft mit Nico Rosberg war. Weitere Formel-1-Videos

Bereits nach dem letzten Saisonrennen 2017 wurde der offizielle Startschuss für die Verhandlungen gegeben. Bereits nach dem Rennen in Abu Dhabi machte Wolff deutlich, dass Mercedes' erste Wahl auf Hamilton fällt - und umgekehrt. "In all den sechs Jahren, die ich schon bei Mercedes bin, habe ich nie auch nur einmal mit einem anderen Team geredet", betont der Weltmeister seine Verbundenheit.

Konkurrenz von anderen Toppiloten fürchtet er nicht: "Ich weiß, dass das Team in der Vergangenheit von anderen Piloten kontaktiert wurde, vielleicht auch jetzt noch. Das ist auch unvermeidbar." Die Frage ist also nicht, ob sondern wann ein neuer Vertrag zwischen Hamilton und Mercedes steht. Es könnte sein letzter in der Formel 1 sein.

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Pre-Events
Triumphe und Tragödien in Frankreich
Triumphe und Tragödien in Frankreich

Formel 1 in den Trikots der Fußball-WM 2018
Formel 1 in den Trikots der Fußball-WM 2018

GP Kanada: Fahrernoten der Redaktion
GP Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada
Grand Prix von Kanada
Sonntag

Formel-1-Quiz

Auf welcher Strecke fand 1993 der Großer Preis von Japan statt?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte
WEC - Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben
NR24 - 24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben

Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs
NASCAR - Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs

Die aktuelle Umfrage

Videos

Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda

Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix

Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton
Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton

Folge Formel1.de