• 30. Dezember 2017 · 13:32 Uhr

Hamilton: Mercedes W08 bereitete große Schwierigkeiten

Laut Lewis Hamilton war der Mercedes W08 das komplizierteste Fahrzeug, das er in seiner Formel-1-Karriere gefahren ist

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton gesteht: Der Mercedes W08 sei das schwierigste Auto gewesen, das der Brite in seiner Formel-1-Karriere gesteuert hat. Deshalb habe er auch nicht in jedem Rennen das volle Potenzial des Boliden ausschöpfen können. Trotzdem sicherte sich Hamilton mit neun Siegen seinen vierten Titel in der Königsklasse.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hat die WM 2017 trotz eines zickigen Mercedes gewonnen Zoom Download

"Es war das komplizierteste Auto, das ich je gefahren bin", so Hamilton. "Einige Probleme verfolgen uns schon seit vielen Jahren." Erst jetzt sei dem Team aber klar geworden, dass sich etwas ändern muss. Am schwierigsten sei es gewesen, sich an das neue Auto zu gewöhnen und mit der Balance zurecht zu kommen.

Gerade zu Beginn der Saison hatte Mercedes mit den Reifen von Pirelli zu kämpfen. Vor allem die ultraweiche Mischung bereitete dem Team große Schwierigkeiten. Ein weiteres Problem war die Schwäche des W08 auf langsamen Strecken. Auf diesen Kursen hatte Ferrari oft die Nase vorne.

"Die Dynamik der Reifen hat uns vor eine große Herausforderung gestellt", erklärt der Weltmeister. "Das war die schwierigste Aufgabe in der vergangenen Saison." Das Auto sei aber fantastisch gewesen. Es sei nur nicht einfach gewesen, es in dem Korridor zu bewegen, in dem alles perfekt funktioniert.


Weihnachtsgrüße von Lewis Hamilton

Der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton wünscht allen Formel-1-Fans ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2018 Weitere Formel-1-Videos

Laut Hamilton war es besonders schwierig, das Auto nicht zu über- oder unterfahren. "Manchmal muss man das Fahrzeug etwas überfahren, um noch mehr Potenzial aus dem Boliden herauszuholen. Es ist aber sehr schwierig, den optimalen Bereich zu treffen."

In der Saison 2017 galt der Mercedes W08 als das beste Fahrzeug im gesamten Feld der Formel 1. Hamilton gibt zu, dass das Auto gut gewesen sei. Trotzdem habe es viele signifikante Schwachstellen gehabt, die das Team ausmerzen muss.

"Manchmal habe ich mehr aus dem Auto herausholen können, als ich eigentlich wollte", so der Brite. "Das ist etwas sehr Positives." Das sei auch genau die große Stärke, die ihn ausmachen würde, fügt Hamilton hinzu. "Das macht mich wertvoll."

"Da ich das Auto verstehe, kann ich das Potenzial bestmöglich ausschöpfen", erklärt der Mercedes-Pilot. "Selbst in den Rennen, in denen wir mit Problemen zu kämpfen hatten, habe ich immer mehr aus dem Fahrzeug herausholen können als erhofft."

Formel1.de-Gewinnspiel

Formel 1 Gewinnspiel Hungaroring 2018

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Samstag
Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Freitag

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Technik

Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor
Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Formel-1-Quiz

Wer war in der Saison 1958 die erste Frau in der Formel 1?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

GTE-Pro-Klasse im Fokus: Kommt Lamborghini hinzu?
WEC - GTE-Pro-Klasse im Fokus: Kommt Lamborghini hinzu?

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3
VLN - Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3

Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs
NASCAR - Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs

Die aktuelle Umfrage

Videos

Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda

Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix

Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton
Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton

Folge Formel1.de