• 25. Mai 2014 · 15:36 Uhr

"Bin mein Geld wert" - Mercedes-Frieden dank Mentor Lauda?

Mercedes-Vorstand Niki Lauda ist von seinen Schlichter-Fähigkeiten total überzeugt und glaubt nicht, dass Nico Rosberg und Lewis Hamilton sich zu nahe kommen

(Motorsport-Total.com) - Nach den Aussagen von Lewis Hamilton am Samstag hatte man das Gefühl, dass das Mercedes-Team aktuell einem Pulverfass gleicht. Die Stimmung zwischen Hamilton und seinem Teamkollegen Nico Rosberg war nach dem Qualifying extrem angespannt, der Brite würdigte den Pole-Setter im Parc Ferme keines Blickes. Grund genug für Mercedes-Vorstand Niki Lauda, ein Machtwort zu sprechen.

Niki Lauda

Niki Lauda ist davon überzeugt, Lewis Hamilton wieder beruhigt zu haben Zoom Download

"Ich kann nur alle beruhigen. Die wissen, was sie zu tun haben, das habe ich ihnen heute früh klargemacht", erklärt Lauda gegenüber 'Sky'. Auch das obligatorische Meeting vor dem Rennen war laut dem Österreicher "überhaupt kein Problem. Tagesordnung wurde durchgegangen und fertig."

Da will sich Lauda auch nicht von Hamilton reinreden lassen, der seinem Teamkollegen am Samstag bei seinem Parkmanöver in der Mirabeau noch eine mögliche Absicht unterstellt hatte: "Lewis soll reden was er will, im Team hier - kann ich sagen - haben wir Frieden." Einmal in Fahrt dreht Lauda richtig auf und reagiert auf die Forderung seines Landmanns Gerhard Berger, er müsse jetzt seine Fähigkeiten als Mentor unter Beweis stellen, mit der Aussage: "Ich bin mein Geld wert."

"Die wissen, was sie zu tun haben, das habe ich ihnen heute früh klargemacht."Lauda über Rosberg und Hamilton
"Ich habe als Mentor alles dafür getan, mehr kann ich dazu nicht sagen." Es bleibt allerdings abzuwarten, ob Laudas Ansage wirklich einen dauerhaften Frieden zwischen den beiden Fahrern herbeigeführt hat. Spätestens wenn die Weltmeisterschaft in die entscheidende Phase geht, könnten die Fähigkeiten des Österreichers erneut gefragt sein.
Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris

Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021

Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Dienstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie viel PS erreichte 1986 der Formel-1-Turbomotor BMW M12/13/1 in der Qualifikation?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de