Kompletter Kommentar

55
Hamilton und Vettel gehen gemeinsam zum Interview. Eine schöne Geste, zwei große Sportsmänner. "Er ist der Weltmeister, und er verdient das auch", sagt Vettel. Damit verabschieden wir uns auch aus diesem Ticker. Es war uns ein Volksfest. Und 2019 lesen wir uns wieder. Versprochen!
55
Fernando Alonso war lange cool, aber jetzt ist er doch ein bisschen emotional. Ist es ein Abschied für immer? Kaum jemand glaubt das.
55
Fernando Alonso (McLaren) wurde von den TV-Zuschauern zum Fahrer des Tages gewählt.
55
Alonso und Hamilton fahren Formation auf die Start- und Zielgerade. Und gemeinsam mit Vettel machen sie ein Donut-Festival! Tolle Szenen zum Abschied einer packenden Saison.
55
Jetzt drehen sie alle ihre Donuts: Hamilton aus Freude, Alonso zum Abschied. Zak Brown verabschiedet einen "true Champion" aus der Formel 1. Emotionale Worte auch von Christian Horner an Ricciardo. Der Australier wechselt zu Renault. "Genieß diese Auslaufrunde", sagt Horner.
55
Carlos Sainz (Renault) wird Sechster, ist ein starkes Rennen gefahren, letztendlich 17,6 Sekunden vor Leclerc.
55
Verstappen kommt als Dritter ins Ziel, letztendlich 2,7 Sekunden vor Ricciardo. Bottas wird P5 verkraften. Er muss immerhin nicht zur FIA-Gala nach St. Petersburg.
55
Karierte Flagge - Training oder Rennen zu Ende
Aber das Feuerwerk, das gibt's für Lewis Hamilton (Mercedes)! Gratulation zum elften Saisonsieg!
55
Schnellste Runde
Vettel dreht noch die schnellste Runde im Rennen: 1:40.9. Ein schwacher Trost.
55
Verstappen wird bei diesem Stand übrigens WM-Vierter. Zwar vor Bottas, aber hinter Räikkönen.
54
Die vorletzte Runde hat begonnen. Hamilton hat 4,9 Sekunden Vorsprung auf Vettel und 11,1 auf Verstappen.
53
Es ist statisch, aber Hamilton fährt Bestzeit im ersten Sektor. Gibt's noch ein Prestigeduell um die schnellste Runde?
51
Hamilton fährt gerade wieder persönlich schnellste Runde. Man hat nicht das Gefühl, dass er irgendwie wackelt. Der Weltmeister wird diese Saison mit einem Sieg beenden und als erster Fahrer der Formel-1-Geschichte mehr als 400 Punkte in einer Saison holen. Wenn auch natürlich eine verfälschte Statistik, weil es dieses Punktesystem ja erst seit ein paar Jahren gibt.
50
Max Verstappen (Red Bull) klagt im Finish noch über "merkwürdiges Motorbremsverhalten".
49
So, geht da noch was bei Vettel? Nein Runden frischer sind seine Reifen, Hamilton hat gerade Runde 50 von 55 begonnen. Abstand 4,3 Sekunden. Sportlich.
49
Gelbe Flagge - Vorsicht Gefahr! Langsam! Überholverbot!
Gasly fährt neben die Strecke. Gelbe Flaggen. Da ist aber ein Notausgang, das braucht kein Safety-Car. Der Rauch wurde immer stärker.
48
Mechanischer Defekt
Bei Gasly qualmt es jetzt ebenfalls aus dem Heck. Er war gerade erst auf P10 vorgerückt durch den Ausfall des Force India. Sieht nach einem Honda-Schaden aus.
48
Hamilton baut den Vorsprung wieder auf über fünf Sekunden aus.
46
Ausfall
Bei Esteban Ocon (Racing Point Force India) bahnt sich ein Motorschaden an. Es raucht schon ein bisschen aus dem Heck. Er fährt an die Box und gibt wohl auf. Schade. Das war sein letztes Rennen für eine ganze Weile. Denn für 2019 hat er kein Cockpit.
46
Vettel fährt immer noch eine halbe Sekunde schneller als Hamilton. Es sind noch 4,5 Sekunden Abstand.
45
Ricciardo robbt sich langsam an Verstappen heran. Ob es da vielleicht eine Teamorder geben wird, weil Ricciardo die frischeren Reifen hat und noch eine Chance, weiter nach vorne zu kommen?
44
Tut sich da noch was auf den vorderen Positionen? Im Moment sieht es nicht danach aus.
43
Schnellste Runde
Bottas dreht mit den frischen Reifen die schnellste Runde im Rennen: 1:41.0.
42
Top 6: Hamilton vor Vettel (5,1), Verstappen (9,4), Ricciardo (11,6), Bottas (36,9) und Sainz (65,0). Leclerc liegt auf P7.
40
Boxenstopp
Indes kommt Valtteri Bottas (Mercedes) zum Boxenstopp. Logisch: Nach hinten hat er so viel Platz, dass er Fünfter bleibt. Und sollte jetzt ein Safety-Car kommen und das Feld zusammenschieben, hätte er von allen die frischesten Reifen.
40
Ricciardo hat den ersten Peak seiner Reifen offenbar runter. Er ist jetzt kaum noch schneller als Verstappen.
39
Überholvorgang
Indes geht Ricciardo an Bottas vorbei und nimmt P4 ein. Rückstand auf die Führung: 13,9 Sekunden.
39
Hamilton hat für die letzten Runden wegen seines frühen VSC-Stopps die am meisten gebrauchten Reifen. Vettel ist momentan auch schneller als er. Das wird noch spannend zwischen den beiden.
38
Überholvorgang
Egal: Max Verstappen erledigt's auf der Strecke und geht mit einem tollen Manöver am Mercedes vorbei!
38
Wenn man sich das Replay des Verbremsers von Bottas anschaut, sieht man, dass er zum Zeitpunkt des Verbremsers vorne lag. Daher lässt er Verstappen nicht überholen. Auch wenn sich Verstappen genau darüber am Boxenfunk beschwert.
37
Bottas liegt wieder vor Verstappen. Er hat nach dem Verbremser die Strecke abgekürzt. Eigentlich hätte er Verstappen durchlassen sollen, weil er sich dadurch einen unfairen Vorteil verschafft hat. Aber das tut er nicht. Wenn das nicht bald geschieht, muss er fast sicher mit einer Fünf-Sekunden-Strafe rechnen.
37
Ricciardo schließt gleich von hinten zu Bottas und Verstappen auf. Wenn er so weiterfährt, kann er diesen Grand Prix noch gewinnen.
36
Überholvorgang
Bottas verbremst sich und muss jetzt auch Verstappen durchlassen. Scheint, dass seine Reifen am Ende sind.
36
Schnellste Runde
Ricciardo fährt die schnellste Runde. In dieser Runde um 2,6 Sekunden schneller als Hamilton! Die Top 5 schieben sich gerade zusammen. Das wird noch dramatisch gegen Ende.
35
Überholvorgang
Vettel ist dran an Bottas, hat das DRS offen, zieht vorbei! Platz zwei jetzt. Damit sind alle Überlegungen eines Mercedes-Platztauschs hinfällig.
34
Jetzt ist die große Frage nur noch, ob bei Hamilton die Reifen halten - und ob er sich vielleicht bei Bottas nachträglich für den geschenkten Sieg in Sotschi bedankt.
33
Boxenstopp
33 Runden hat er geschafft, aber jetzt kommt Daniel Ricciardo (Red Bull) zum Reifenwechsel. Aber: Er nimmt einen Supersoft für den letzten Stint. Das überrascht uns jetzt etwas. Er hätte auch mit dem Hypersoft volles Risiko gehen können.
33
Top 6: Ricciardo vor Hamilton (3,0), Bottas (9,0), Vettel (10,4), Verstappen (12,2) und Sainz (43,3).
32
Wir sind in Runde 32 von 55. So schön langsam erreicht Ricciardo das Fenster, um direkt auf Hypersoft zu wechseln. Und das muss sein Plan sein, wenn er hier vielleicht sogar die Sensation schaffen und gewinnen will.
31
Überholvorgang
Grosjean geht erst an Vandoorne vorbei - aber in der nächsten DRS-Zone wird er ausgekontert von Vandoorne und Ocon und verliert effektiv einen Platz. Jetzt nur noch 13. Das hatte er sich anders vorgestellt.
30
Von den Top 10 waren Leader Ricciardo, Sainz (6.) und Gasly (7.) noch nicht an der Box. Auch Sirotkin übrigens noch nicht. Der Russe ist trotzdem Vorletzter. Vor Fernando Alonso (McLaren), der in seinem letzten Formel-1-Rennen an letzter Stelle liegt im Moment. Bitter.
29
Ricciardo verliert langsam ein bisschen Boden. Er hat nur noch 2,8 Sekunden Vorsprung auf Hamilton. Würde aber bei einem Boxenstopp immer noch als Fünfter rauskommen, und je länger er sich jetzt vor Hamilton halten kann, desto größer ist sein Reifenvorteil im Finish.
28
Nach und nach kommen jetzt alle anderen Fahrer zu ihrem wohl einzigen Boxenstopp in diesem Rennen. Und dann sortieren wir langsam wieder die Top 10.
28
Übrigens: Wenn der Grand Prix so ausgeht, würde Bottas noch an Räikkönen vorbeiziehen und WM-Dritter werden.
27
Boxenstopp
Perez, der "Leader" der Nicht-Boxenstopper, hat Reifen gewechselt. Und er kommt hinter Leclerc wieder auf die Strecke. Damit liegt Leclerc ganz klar auf Kurs, heute Sechster zu werden.
26
Der Regen nimmt wieder ab. Zieht offenbar spurlos am Yas Marina Circuit vorbei. Dafür ist es inzwischen dunkel geworden.
26
Bitter, denn das ist vielleicht das letzte Formel-1-Rennen, das der Schwede bestreitet.
25
Mechanischer Defekt
Marcus Ericsson (Sauber) scheint auszurollen. Schade, er lag in den Punkterängen, war gerade beim Boxenstopp. Ist da ein Rad locker? Nein: "No power at all", meldet er.
25
Von den Topfahrern fährt im Moment Hamilton die langsamsten Zeiten. Sein Vorsprung auf Bottas ist auf 7,4 Sekunden geschrumpft.
24
Der Regen erreicht die Strecke. Noch nicht stark, und solange es so heiß ist, verdampft er auch schnell. Noch keine Auswirkungen.
24
Ricciardo kann den Vorsprung auf Hamilton halten. Je länger das so bleibt, desto besser für den Australier. Er hat vor dem Rennen angekündigt, dass er heute aufs Podium fahren möchte. Das könnte was werden.
23
Perez liegt vor Sainz und Ericsson an achter Stelle. Aber die müssen alle noch an die Box kommen. Leclerc ist unverändert Zwölfter.
21
Auch wenn Sie es mir nicht glauben werden: Es gibt eine Regenwahrscheinlichkeit von 40 Prozent für später im Rennen. In der Innenstadt soll es schon leicht tröpfeln.
20
Wie lange bleibt Ricciardo noch draußen? Er hat 6,1 Sekunden Vorsprung auf Hamilton und schon 24 Runden auf diesen Reifen absolviert. Vielleicht versucht er, diesen Reifensatz so lange wie möglich zu strecken, um dann am Ende einen Sprint auf Hypersoft hinzulegen. Aber dafür muss er schon sehr sorgsam fahren. Die Reifen seien im Moment "ziemlich konstant", sagt er.
19
Schnellste Runde
Bottas fährt die schnellste Runde im Rennen. Momentan um 2,1 Sekunden schneller als Hamilton. Das ist eine Ansage.
17
Boxenstopp
2,0 Sekunden Standzeit beim Reifenwechsel für Verstappen. Toller Stopp von Red Bull. Er fällt natürlich trotzdem hinter Vettel zurück.
17
Damit gibt's momentan eine Red-Bull-Doppelführung vor Hamilton. Der wiederum hat 11,3 Sekunden Vorsprung auf Bottas, aber um neun Runden ältere Reifen. Weitere 3,7 Sekunden hinter Bottas liegt jetzt Vettel.
16
Boxenstopp
Mercedes reagiert auf den Boxenstopp und holt Bottas rein. Auch der wechselt auf Supersoft.
16
Vettel kommt hinter Ocon auf die Strecke und verliert da gleich mal die eine oder andere Sekunde. Die Ferrari-Mechaniker schauen sich den Schlagschrauber an. Offenbar hat da was nicht funktioniert.
15
Boxenstopp
Vettel kommt in Runde 15 an die Box. Er wechselt auf Supersoft und wird damit auch bis zum Ende durchfahren. 3,7 Sekunden Standzeit. Das kann Ferrari sonst schneller.
15
Ein Auge muss man auf Charles Leclerc werfen. Er liegt mit 30 Sekunden Rückstand an zwölfter Stelle, war aber schon an der Box. Boxenbereinigt wäre er Sechster im Moment.
14
Hamilton wird momentan nicht von den Red Bulls aufgehalten, sondern muss im Gegenteil abreißen lassen. Schont er nur die Reifen für den langen Stint oder ist er nicht schneller?
13
Die FIA gibt Entwarnung: Nico Hülkenberg wird zwar noch im Medical Center behalten zu Untersuchungen, aber er scheint unverletzt zu sein.
12
Top 8: Bottas vor Vettel (1,8), Ricciardo (4,6), Verstappen (5,8), Hamilton (8,9), Ocon (14,7), Perez (16,1) und Ericsson (17,4).
10
Weil Hamilton hinter den Red Bulls feststeckt und seinen Speed nicht ausfahren kann im Moment.
10
Hamilton hat mit einem Boxenstopp mehr nur 9,2 Sekunden Rückstand auf Bottas. Momentan liegt er also bereinigt klar in Führung. Aber die Sache hat einen Haken: Bottas wird im Finish die viel frischeren Reifen haben. Ein spannendes Taktik-Spiel, das da auf uns zukommt.
10
Unfall
Ein Replay aus Runde 4 zeigt: Hartley trägt's nach außen, er schlägt rechts hinten an, kann aber weiterfahren. Der Toro Rosso scheint diesen doch recht ruppigen Mauerkuss wie durch ein Wunder überstanden zu haben.
9
Überholvorgang
Kurzer Prozess: Hamilton geht an Verstappen vorbei und ist schon wieder Vierter. Aber aus dem DRS-Konter heraus zzieht Verstappen wieder vorbei. Überholen geht also, aber man muss aufpassen, nicht ausgekontert zu werden.
9
Hamilton wundert sich: "War euch klar, dass wir hinter den Red Bulls rauskommen?" Antwort: Ja, macht nix - fu fährst mit diesem Reifensatz bis zum Ende durch.
8
Grüne Flagge - Freie Strecke
Das Rennen ist wieder freigegeben.
7
Boxenstopp
Lewis Hamilton (Mercedes) nutzt das VSC zum Reifenwechsel. Ebenso Leclerc und Grosjean. Sie nehmen Supersoft und planen wohl, damit bis zum Ende durchzufahren. Könnte aufgehen. Aber schauen wir mal. Die anderen nehmen das Risiko erstmal nicht.
7
Gelbe Flagge - Vorsicht Gefahr! Langsam! Überholverbot!
Weil das Auto dort nicht rasch weggebracht werden kann, gibt's eine VSC-Phase.
7
Mechanischer Defekt
Da sehen wir auch schon warum: Kimi Räikkönen (Ferrari) rollt bei Start und Ziel aus. Technischer Defekt. Ein unrühmliches Ende seiner Ferrari-Ära.
7
Überholvorgang
Charles Leclerc (Sauber) geht an Räikkönen vorbei und ist Vierter!
6
Überholvorgang
Jetzt ist Verstappen durch. Im zweiten Versuch hat's geklappt. Scheint, dass sich seine Technik wieder etwas erholt.
6
Überholvorgang
Verstappen drängt sich mit einem harten Manöver an Ocon vorbei. Eine Kurve später kontert der Force India aus dem Windschatten heraus. Brisant nach allem, was in Brasilien passiert ist ...
6
Indes fahren die Mercedes vorne auf und davon. Es sind schon drei Sekunden Vorsprung auf Vettel.
6
"Komm an die Box, wenn du kannst!" Verstappen erhält einen Funkspruch, den er nicht gern hören wird.
5
Überholvorgang
Verstappen fällt weiter zurück. Motor heiß, auf Notprogramm umgeschaltet. Das sieht nicht gut aus.
5
Überholvorgang
Leclerc ist inzwischen an Ricciardo vorbeigegangen. Der Sauber-Fahrer ist zu Beginn sehr stark unterwegs. Er hat aber auch Hypersoft, Ricciardo fährt ja auf Ultrasoft.
5
Grüne Flagge - Freie Strecke
Das Safety-Car fährt an die Box, das Rennen ist wieder freigegeben.
3
Die Rennleitung fällt ein schnelles Urteil beim Unfall der beiden: "No further action" gegen Hülkenberg oder Grosjean.
3
Also, alles halb so wild, halten wir fest. Hülkenberg wurde im Cockpit ein bisschen warm, aber es ist nichts passiert. Das Rennen kann bald wieder freigegeben werden.
3
Hülkenberg wollte Grosjean überholen in einer engen Links-Rechts-Kombination nach der langen Gerade. Da wurde dann einfach der Platz zu eng. "What did he think he was doing?", flucht Grosjean am Funk.
2
Das Auto wurde umgedreht, Hülkenberg konnte aussteigen. Er scheint okay zu sein. Aufatmen!
1
Hülkenberg am Boxenfunk: "Da ist Feuer. Seht zu, dass ihr mich hier rausbekommt!" Streckenposten sind schon da und löschen.
1
Safety Car
Safety-Car auf der Strecke.
1
Unfall
Überschlag von Nico Hülkenberg (Renault)! Er landet kopfüber. Schrecksekunde in Abu Dhabi. Luft anhalten.
1
Überholvorgang
Die beiden Mercedes kommen super weg. Charles Leclerc (Sauber) drängt im Kampf um P6 Grosjean etwas ab und setzt sich durch. Max Verstappen (Red Bull) hingegen fällt auf Rang zehn zurück.
1
Grüne Flagge - Freie Strecke
Start zum Grand Prix von Abu Dhabi!
0
Wenn Sie nichts verpassen wollen, bleiben Sie bei uns! Es kribbelt schon. Nur noch wenige Sekunden. Und wer ist Favorit? Alexander Wurz sagt im 'ORF': "Ich glaube, eine 'gmahde Wiesn' ist es nicht. Wenngleich mit Vorteil für Silber." Na dann ...
0
Aber jetzt ist genug geredet (beziehungsweise geschrieben). Los geht's mit der Aufwärmrunde. Tolle Bilder wie immer vom spektakulären Yas Marina Circuit. Bleiben Sie trotzdem bei uns dran, auch wenn Sie TV schauen. Denn selbst der FIA-Präsident Jean Todt findet, dass die Werbepausen bei RTL eine Qual sind (Interview in der 'Welt am Sonntag').
0
Das Besondere an diesem Grand Prix: Gestartet wird (um 17:10 Uhr Ortszeit) bei Tageslicht in brütender Wüstensonne. Um 17:34 Uhr geht die Sonne aber unter, und dann wird es ein Flutlichtrennen. Mit wesentlich niedrigeren Asphalttemperaturen. Wer diesen Spagat am besten hinbekommt, der hat gute Chancen, heute zu glänzen.
0
In Sachen Rennstrategie rechnen wir heute mit einem Einstopp-Grand-Prix. Selbst bei denen, die auf Hypersoft starten, wie Vettel (3.) und Verstappen (5.). Pirelli bietet Hypersoft, Ultrasoft und Supersoft an. Und weil der Supersoft angeblich locker die gesamte Distanz schafft, wird es wohl maximal einen Stopp geben.
0
Ein Auge werfen wir auch auf Charles Leclerc (Sauber), der hinter Romain Grosjean (Haas) "Best oft he Rest" ist (8.) und im Qualifying mit sensationellen Sektorenzeiten brilliert hat. Sauber hat Lunte gerochen am letzten Rennwochenende der Saison. Das Auto ist wahrscheinlich das meistverbesserte im ganzen Feld.
0
Sebastian Vettel (Ferrari) tat sich im Qualifying schwer. Ferrari war im dritten Sektor eine halbe Sekunde auf Mercedes und Verstappen. Es wurde P3 für den Deutschen. Aber er und Verstappen müssen heute auf dem Hypersoft starten; die anderen vier Topfahrer haben den Ultrasoft. Das könnte im ersten Stint marginal unterschiedliche Strategien bedeuten. Spannende Ausgangslage, die wir genau beobachten werden.
0
Hamilton hat vor dem Start schon eine "Hot-Lap" mit seinem Kumpel Will Smith am Steuer gedreht. Der Hollywood-Star nahm auch an der Fahrerparade auf dem offiziellen Truck teil. "Lewis hat einem alten Mann einen Traum erfüllt", lacht Smith. Hamilton nimmt's schon etwas lockerer, das sieht man. Er sagt: "Natürlich ist es heute anders, als würde ich noch um die WM kämpfen."
0
Von den Top 6 hat nur einer 2018 noch keinen Sieg: Valtteri Bottas. "Wenn er eine Chance hat, dann am Start. Wenn er da an Lewis vorbeikommt, kann er gewinnen", analysiert Rosberg - und spricht aus eigener Erfahrung, wenn er sagt: "Das würde ihm den ganzen Winter hindurch Auftrieb verleihen."
0
Außerdem hilft: Erstmals seit dem Grand Prix von Japan fährt Mercedes wieder mit offenen Löchern in den Distanzscheiben der Felgen. Ein Thema, das in den vergangenen Wochen heiß diskutiert wurde. Hintergrund ist, dass Mercedes in Brasilien auch den Konstrukteurstitel gewonnen hat. Theoretisch kann man es jetzt auf einen Protest ankommen lassen.
0
Auf Pole steht Lewis Hamilton (Mercedes) vor Valtteri Bottas (Mercedes). Es war die fünfte Mercedes-Doppel-Pole in Abu Dhabi hintereinander - Rekord in der Formel 1. "Das Qualifying", sagt Nico Rosberg, "ist Lewis' Spezialdisziplin. Wenn er die Leistung auf den Punkt bringen muss, läuft er zu seiner besten Form auf."
0
Die Fahrerwertung (Lewis Hamilton) ist zwar ebenso entschieden wie die der Konstrukteure, aber ein paar Fragen sind noch offen. Wer wird WM-Dritter? Da matchen sich Kimi Räikkönen (251 Punkte), Valtteri Bottas (237) und Max Verstappen (234). Knackt Haas (90) Renault (114) noch im Kampf um P4? Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Und geht Sauber (42) an Force India (48) vorbei. Da geht's um Rang sieben.
0
Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, ein letztes Mal in diesem Jahr, zum Live-Ticker mit Christian Nimmervoll (Text) und Marco Helgert (Daten und Technik). Saisonfinale auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi, und wir freuen uns wirklich. Nicht nur, weil danach erstmal Winterpause ist. Sondern vor allem, weil es heute nochmal richtig unterhaltsam werden könnte.