Kompletter Kommentar

60
Damit steigen wir aus unserem Liveticker aus. Christian Nimmervoll verabschiedet sich. Und noch einmal der Hinweis: Bis zum nächsten Rennen "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll" auf Facebook folgen. Vielen Dank und schönen Sonntagabend!
60
Hamilton sagt: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe Michael bewundert. Er hat jede Woche mit seinem Team einen super Job gemacht. Er war so lange dominant. Ich hätte nie gedacht, dass ich eines Tages zu ihm aufschließen werde. Ich fühle mich sehr geehrt. Mein Team hat einen großen Anteil daran. Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen."
60
Wegen seines 91. Sieges bekommt Lewis Hamilton (Mercedes) einen Originalhelm von Michael Schumacher aus den Händen von Mick Schumacher. Applaus von den deutschen Fans. Schöne Szene.
60
Und Lewis Hamilton (Mercedes) sagt: "Valtteri hat sich am Start super verteidigt. Ich war beeindruckt. Danach war das Managen der Reifen am wichtigsten. Ich wusste, dass ich pushen muss, und dann hat er sich verbremst. Max war extrem schnell. Beim Re-Start hatte er die Chance, aber das hatte ich im Griff."
60
Daniel Ricciardo (Renault) sagt: "Ist eine Weile her! Fühlt sich wie mein allererstes Podium an. Das Gefühl ist echt schön. Ich bin sehr glücklich. Ich muss nachdenken, was für ein Tattoo ich Cyril jetzt stechen lasse. Vielleicht irgendwas Deutsches."
60
Max Verstappen (Red Bull) sagt: "Es war ein gutes Rennen. Ich habe versucht, Lewis zu folgen. Das Tempo war gut, aber am Ende hat's nicht gereicht. Immerhin die schnellste Runde. Ich bin zufrieden. Die Reifen waren beim Re-Start sehr kalt. Ich habe nicht verstanden, warum das Safety-Car so lange draußen geblieben ist. Aber P2 ist das, wo wir heute hingehören."
60
Das mit dem Social Distancing nimmt man bei Renault nicht so genau heute ...
60
Riesenjubel bei Renault. Teamchef Cyril Abiteboul muss sich jetzt ein Tattoo stechen lassen. Das war seine Wette mit Daniel Ricciardo, falls es der Australier aufs Podium schafft.
60
Kleine Randnotiz: Vettel wurde am Ende noch die Runde wegen Track-Limits gelöscht. Hat aufs Ergebnis aber keine Auswirkungen, sondern nur auf die Rundenzeit-Statistik.
60
Hamilton freut sich am Boxenfunk ganz erleichtert über den Sieg. Man merkt ihm an, dass er ein bisschen Druck losgeworden ist jetzt.
60
Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) verteidigt P10 gegen Vettel, damit geht der viermalige Weltmeister beim Heimrennen leer aus. Hülkenberg wird am Ende Achter. Eine grundsolide, fehlerfreie Leistung.
60
Schnellste Runde
Verstappen schnappt Hamilton in der letzten Runde noch den Bonuspunkt weg, und zwar um 0,006 Sekunden!
60
Karierte Flagge - Training oder Rennen zu Ende
Es ist vollbracht: Lewis Hamilton (Mercedes) gewinnt den Grand Prix der Eifel vor Max Verstappen (Red Bull) und Daniel Ricciardo (Renault)! Es ist der 91. Sieg seiner Karriere, zieht damit mit Michael Schumacher gleich - und auch der siebte WM-Titel ist ihm jetzt kaum noch zu nehmen.
60
Die letzte Runde beginnt. Hamilton baut seinen Vorsprung, wenn jetzt nix mehr schiefgeht, von 44 auf 70 Punkte aus. Und das bei sechs noch zu fahrenden Rennen und 156 noch zu vergebenden Punkten.
59
Hamilton hält die schnellste Runde (1:28.1) vor Verstappen (1:28.7) und Ricciardo (1:29.6).
59
Die vorderen Positionen scheinen alle bezogen zu sein. Bei den Abständen zwischen zwei Fahrern sehen wir überall mindestens eine Sekunde. Da besteht nirgends akut DRS-Gefahr.
58
Nach Rennende übrigens bitte dranbleiben. Wir liefern hier noch die ersten Stimmen von den Top 3. Danach dann am besten zu Ruben Zimmermann in unseren zweiten Ticker "Paddock live" wechseln. Dort gibt's Infos und Analysen aus erster Hand, bis in den Abend hinein, auch wenn die TV-Sender längst ausgestiegen sind. Mit Live-Quotes von den Medienterminen, an dem wir mit unseren Journalisten teilnehmen.
57
Das Wetter wird übrigens halten. Sieht nicht mehr nach Regen aus in den letzten Runden.
56
Top 5: Hamilton vor Verstappen (2,6), Ricciardo (9,3), Perez (11,0) und Sainz (13,6).
55
Überholvorgang
Sebastian Vettel (Ferrari) geht an Magnussen vorbei und ist damit Elfter. Magnussen wehrt sich, die beiden berühren sich zweimal leicht - aber letztendlich zieht der Deutsche vorbei.
55
Momentan haben die sich alle gut aufgefädelt. Bis auf Leclerc und die beiden Haas haben in den Top 10 halt auch alle frische Softs drauf.
53
Überholvorgang
Vettel kämpft sich an Latifi vorbei und ist jetzt Zwölfter. Wenn er die beiden Haas noch kriegt, gibt's immerhin einen Punkt heute.
53
Nochmal der Hinweis in eigener Sache: Für Insidernews aus der Formel 1 können Sie mir auf Facebook unter "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll" folgen. Freue mich über jeden neuen Follower!
53
Hamilton baut den Vorsprung mit der schnellsten Runde auf 2,6 Sekunden aus. Perez ist aber dran an Ricciardo. Da geht's um P3 im Eifel-Grand-Prix.
52
Hülkenberg ist dran an Leclerc, hat die besseren Reifen in dieser Phase des Rennens. Da ist sogar P7 drin heute.
51
Hamilton setzt sich in der ersten Runde gleich wieder um 1,6 Sekunden von Verstappen ab. Er hat das voll unter Kontrolle. Da merkt man womöglich auch das DAS-System, wenns um die Reifentemperatur geht.
50
Überholvorgang
Hülkenberg hat Grosjean überholt und ist wieder Achter.
50
Verstappen hat den Start verschlafen. Ricciardo greift in Kurve 1 an, aber es reicht nicht ganz.
50
Grüne Flagge - Freie Strecke
Re-Start in Runde 50 von 60 am Nürburgring! Und die Top 5 liegen jetzt auf der Strecke unmittelbar hintereinander.
49
Das Safety-Car kommt am Ende dieser Runde an die Box.
48
Sowohl Hamilton als auch Verstappen beschweren sich über das langsame Tempo des Safety-Cars, denn dadurch kühlen ihre Reifen ab.
48
"Lapped cars may now overtake." Die Safety-Car-Phase wird also noch ein bisschen dauern.
46
Eine Runde später kommt jetzt Sergio Perez (Racing Point) doch zum Reifenwechsel. Kommt knapp vor Sainz auf die Strecke, bleibt auf P4. Dass sein Team spät reagiert hat, hat also keine Konsequenzen.
46
Der McLaren von Norris wird mit einem Kran hinter die Absperrung gehoben. Gefahr gebannt. Aber ein, zwei Runden muss Bernd Mayländer noch draußen bleiben.
46
Sergio Perez (Racing Point) hat die Gelegenheit nicht genutzt und ist durchgefahren, damit eine Position gegen Ricciardo gewonnen. Den muss er sich aber dann im Finish vom Leib halten, mit gebrauchten Reifen. Keine leichte Aufgabe.
45
Safety Car
Safety-Car! Wegen Norris. Ricciardo kommt an die Box und wechselt auf weiche Softs. Wenn sich das Feld zusammenschiebt, hat er die besseren Reifen. Könnte ein goldener Schachzug sein. Sainz wechselt auch. Und jetzt auch Hamilton und Verstappen.
45
Hülkenberg ist damit schon Achter, 4,4 Sekunden hinter Gasly.
44
Ausfall
Bei Lando Norris (McLaren) nehmen die Probleme Überhand. Er stellt sein Auto neben der Strecke ab und scheidet aus.
44
Für Sergio Perez ist Deutschland ein halbes Heimrennen. Er hat eine Zeit lang in der Bundesrepublik gelebt, und zwar in der Nähe von München.
44
Perez fährt pro Runde etwa eine halbe Sekunde schneller als Ricciardo, hat aber noch 10,9 Sekunden Rückstand. Wir sind in Runde 44 von 60. Der Mexikaner wittert noch ein Podium.
41
Boxenstopp
Sebastian Vettel (Ferrari) reagiert und kommt zum Reifenwechsel an die Box. Nimmt Soft für den letzten Stint, 4,4 Sekunden Standzeit. Fällt auf P15 zurück. Damit gibt's auch keinen Bonuspunkt für die schnellste Runde, dann dafür muss man in die Top 10 fahren.
41
Überholvorgang
Hülkenberg geht an Vettel vorbei. Bei ihm waren die Reifen um 18 Runden frischer. Hülkenberg liegt damit auf Punktekurs. Das wäre eine kleine Sensation bei seiner "Vorbereitung".
40
Überholvorgang
Vettel verliert eine weitere Position gegen Gasly. Die Reifen des Franzosen sind hier auch um 19 Runden frischer.
40
Überholvorgang
Leclerc geht in Kurve 1 an Vettel vorbei, die Ferraris jetzt auf P7/8. Leclerc hat um 24 Runden frischere Reifen, insofern war das absehbar.
40
Top 6: Hamilton vor Verstappen (8,8), Ricciardo (67,4), Perez (81,0), Sainz (85,2) und Norris (überrundet).
38
Bottas wirkt in seinen ersten Interviews erstaunlich gefasst. Es war ein Problem mit der Power-Unit, berichtet er. Die Hoffnung auf die WM gibt er nicht auf: "Es ist nicht vorbei. Man weiß nie, was passiert. Aber wenn Lewis gewinnt, wird es natürlich schwierig."
37
Hamilton hat inzwischen schon acht Sekunden Vorsprung auf Verstappen, Tendenz weiter steigend.
37
Boxenstopp
Leclerc wechselt für den letzten Stint von Medium auf Medium, Standzeit 3,3 Seunden. Fällt damit hinter Vettel und Räikkönen auf P10 zurück.
36
Bei Räikkönen ist die Frontflügel-Endplatte links vorne weggebrochen. Die war seit der Kollision mit Russell locker. Bemerkenswert, dass er trotzdem weiterhin im Windschatten von Vettel klebt ...
35
Überholvorgang
Perez geht in der Schikane noch einmal an Leclerc vorbei, und diesmal hält's auch: P4 für den Mexikaner.
35
Nico Hülkenberg (Racing Point) war inzwischen auch an der Box, fährt mit einem Medium bis zum Ende durch. Momentan liegt er auf P13, gut sieben Sekunden hinter einem Punkterang.
35
Überholvorgang
Perez geht in der NGK-Schikane an Leclerc vorbei und ist Vierter. Leclerc kann aber vor der ersten Kurve kontern und geht wieder vorbei! Schöner Zweikampf. Spielt sich alles 16,9 Sekunden hinter Ricciardo ab, der vermutlich nochmal stoppen muss.
33
Top 8: Hamilton vor Verstappen (5,4), Ricciardo (60,4), Leclerc (74,5), Perez (75,6), Norris (78,8), Sainz (80,6) und Giovinazzi (überrundet).
32
Überholvorgang
Norris wird schon ein bisschen verzagt mit den technischen Problemen. Das Team sagt aber, er muss das Problem managen und er mache das gut. Perez ist schon vorbei. Sainz nur noch drei Sekunden hinter ihm.
31
Hamilton nun schon 5,6 Sekunden vor Verstappen.
29
Boxenstopp
Norris kommt an die Box. Hat davor noch einen großen Leistungsverlust gemeldet. Wechselt auf Medium, Standzeit 2,4 Sekunden. Und fällt hinter Leclerc auf P5 zurück. Immerhin vor Perez und Sainz weiterhin.
29
Der Regen ist übrigens bisher nicht gekommen. Das Wetter hält.
28
Boxenstopp
Perez und Sainz kommen an die Box und wechseln auf Medium. Damit können sie auf jeden Fall bis Rennende durchfahren.
27
Wir nähern uns Halbzeit im Grand Prix. So langsam schöpfen wir Verdacht, dass die beiden McLaren und Perez mit einem Stopp durchfahren könnten. Das wäre eine schlechte Nachricht für Ricciardo, der im Moment Sechster ist.
27
Hamilton hat an der Spitze den Vorsprung wieder auf 4,4 Sekunden ausgebaut. Der scheint das zu kontrollieren.
26
Mechanischer Defekt
Norris meldet Probleme mit der Power-Unit. Sein Ingenieur gibt ihm Anweisungen durch. Norris sagt aber: "Wird nicht besser." In der letzten Runde hat er drei Sekunden auf die beiden Führenden verloren.
26
Sebastian Vettel (Ferrari) liegt an zwölfter Stelle, und bei ihm gehen wir davon aus, dass er nicht mehr Reifen wechseln muss. In der grauen Theorie, wenn das Rennen perfekt verläuft, könnte er bei aktuellem Stand ungefähr Achter werden.
24
Ausfall
Alexander Albon (Red Bull) kommt an die Box, um fünf Sekunden Strafe wegen Verursachen einer Kollision abzusitzen. Aber Red Bull nimmt ihn gleich ganz aus dem Rennen. Aus und vorbei. Obwohl da kein Defekt ersichtlich war auf der Strecke.
24
Nico Hülkenberg (Racing Point) liegt jetzt an zehnter Stelle, 3,4 Sekunden hinter Leclerc und 3,5 Sekunden vor Grosjean. Für ihn bieten sich heute wirklich Chancen.
23
Mechanischer Defekt
Esteban Ocon (Renault) kommt an die Box und wird dort aufgebockt. Damit ist das Rennen auch für ihn gelaufen. Falls er es überhaupt fortsetzen kann.
23
Alexander Albon (Red Bull) beschwert sich am Funk, nachdem er in Kurve 1 fast mit Gasly kollidiert wäre: "Die fahren so hart gegen mich!" Hat sich den nächsten Bremsplatten zugezogen. Der Thailänder fährt heute ein erratisches Rennen.
22
Top 6: Hamilton vor Verstappen (2,8), Norris (28,8), Perez (31,2), Ocon (37,3) und Sainz (39,7). Allerdings war von denen bis auf die Top 2 noch keiner an der Box.
21
Mercedes meldet: Man vermutet, es gab ein Problem mit der MGU-H. Bottas ist jedenfalls ausgestiegen inzwischen und hat aufgegeben.
21
Schnellste Runde
Verstappen kann das Tempo von Hamilton erstaunlich gut mithalten. Dreht gerade die schnellste Runde.
20
Stop-and-Go-Strafe
Wegen der Kollision mit Russell kassiert Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) zehn Sekunden Zeitstrafe (nicht Stop & Go). Er liegt im Moment an 15. Position. Kein schöner Rekord-Grand-Prix.
19
Ausfall
Valtteri Bottas (Mercedes) kommt an die Box. "Wir müssen das Auto abstellen", funkt sein Ingenieur. Doppelt bitter, denn er hat dieses Wochenende seinen dritten frischen Motor gezogen. Aus den 44 Punkten werden jetzt womöglich 70. Damit ist die WM wohl gelaufen. Hamilton hat den siebten Titel so gut wie in der Tasche.
19
Schnellste Runde
Hamilton dreht in 1:30.8 die schnellste Runde im Rennen und baut den Vorsprung auf Verstappen wieder auf 1,8 Sekunden aus.
18
Die Mercedes-Crew gibt ihm Anweisungen für Motoreinstellungen durch. Scheint wieder zu laufen.
18
Mechanischer Defekt
Valtteri Bottas (Mercedes) meldet: "Ich habe keine Leistung mehr!"
17
Unfall
Albon kollidiert in der letzten Kurve mit Kwjat. Der AlphaTauri verliert den Frontflügel an der blödesten Stelle, denn jetzt muss er eine ganze Runde zurück an die Box fahren.
16
Boxenstopp
Neben Hamilton kommt auch Verstappen rein, Ricciardo ebenso. VSC wieder beendet. Die beiden Führenden haben davon am meisten profitiert, alle anderen nicht! Wie verhext.
16
Gelbe Flagge - Vorsicht Gefahr! Langsam! Überholverbot!
Virtuelles Safety-Car, während das Auto von George Russell geborgen wird. Hamilton nutzt das sofort, um an die Box zu fahren. Goldenes Timing!
16
Nico Hülkenberg (Racing Point) hat sich inzwischen auf P12 vorgearbeitet, liegt zwei Sekunden hinter Albon, war aber noch nicht an der Box.
15
Überholvorgang
Bottas hat jetzt das Pech, dass er hinter Ricciardo feststeckt und da wertvolle Sekunden verliert, die ihm gegen Verstappen das Boxenstopp-Duell kosten könnten. Auch wenn er den Renault gerade Ende Hatzenbach überholt hat! Bottas damit auf P3.
15
Hamilton führt aktuell 4,3 Sekunden vor Verstappen und 26 vor Ricciardo und Bottas.
15
Ausfall
George Russell (Williams) schafft es nicht mehr an die Box zurück und gibt das Rennen auf.
14
Unfall
Unbeobachtet von den TV-Kameras ist Räikkönen in der ersten Kurve in Russell reingerutscht. Der Williams-Fahrer zieht einen Reifenschaden davon, auch ein paar Kleinteile fliegen weg. Da ging's hinter Vettel um P19.
14
Bottas kommt hinter Ricciardo an vierter Stelle wieder an die Strecke zurück.
13
Boxenstopp
Bottas kommt am Ende der Runde an die Box. Sein Reifen hat unter dem Verbremser gelitten. Standzeit: 2,5 Sekunden. Wechselt von Soft auf Medium.
13
Überholvorgang
Hamilton geht an Bottas vorbei in Führung! Bottas hat sich in Kurve 1 verbremst, musste die Ideallinie freigeben, und da schlüpfte Hamilton durch.
12
Boxenstopp
Vettel kommt an die Box und wechselt von Medium auf Hard. Mit dem wird er versuchen durchzufahren vermutlich.
12
Vettel wollte in Kurve 1 Giovinazzi angreifen, verlor dann aber die Kontrolle über sein Auto und rutschte weg. Der Reifen hat da sicher was abbekommen, das Auto ist aber heil geblieben. "Sein eigener Fehler", urteilt 'ORF'-Experte Alexander Wurz.
10
Dreher oder Fahrfehler
Charles Leclerc (Ferrari) biegt zum Boxenstopp ab. Wechselt von Soft auf Medium. Praktisch gleichzeitig dreht sich Sebastian Vettel (Ferrari) und fällt damit auf P13 zurück!
10
Hamilton hat den Rückstand wieder ein bisschen reduziert. Logisch, vor dem vielleicht entscheidenden Boxenstopp. Von seinem Problem mit dem Lenkrad ist jedenfalls nichts zu sehen. Nico Rosberg meinte bei 'Sky' auch, zu viel Spiel merke man nur in der Aufwärmrunde. Ansonsten wirke es sich nicht ernsthaft aus.
9
Überholvorgang
Daniel Ricciardo (Renault) nimmt das Messer zwischen die Zähne und geht in der Mercedes-Arena an Leclerc vorbei, nach hartem Duell. Klasse gemacht, außen rum!
8
Boxenstopp
Alexander Albon (Red Bull) kommt in Runde 7 schon zum ersten Stopp. Wechselt von Soft auf Medium und fällt auf den letzten Platz zurück. Die Hoffnung ist wohl, dass er jetzt bei freier Fahrt einen Undercut gegen Leclerc und Ricciardo praktizieren kann. Das Replay zeigt aber auch, dass er links vorne einen Bremsplatten hatte.
8
In fünf Minuten soll es laut Radar leicht zu regnen beginnen.
7
Top 8: Bottas vor Hamilton (1,8), Verstappen (3,3), Leclerc (15,9), Ricciardo (16,8), Albon (17,7), Norris (18,9) und Perez (20,1).
6
Kleines Drama um Romain Grosjean (Haas): Er meldet, dass er einen von Räikkönen aufgewirbelten Stein abbekommen hat. "Ich hoffe, dass mein Finger nicht gebrochen ist", sagt er und klagt über Schmerzen.
6
Übrigens sind vier Fahrer nicht mit Soft, sondern mit Medium gestartet: Vettel (12.), Gasly (14.), Kwjat (15.) und Grosjean (20.).
5
Leclerc gerät langsam ein wenig unter Druck von Ricciardo. Aber Überholen ist am Nürburgring nicht so leicht, trotz zweier DRS-Zonen. Die beste Stelle ist sicher ausgangs Hatzenbach-Bogen vor der Schikane. Noch geht's nicht.
4
Bottas und Hamilton fahren die dritte Runde fast gleich schnell. Der Abstand stabilisiert sich bei 1,4 Sekunden.
3
Leclerc muss zu den Top 3 schon ein bisschen abreißen lassen. "Er kommt nicht in die Gänge", analysiert Alexander Wurz im 'ORF'. Rückstand nach zwei Runden: 6,6 Sekunden.
2
Nico Hülkenberg ist schon 17., hat drei Gegner überholt. Und Sebastian Vettel hat einen Platz verloren und ist Zwölfter.
2
Bottas führt nach der ersten Runde 1,5 Sekunden vor Hamilton. Er scheint die Reifen gut auf Temperatur zu haben schon.
1
Überholvorgang
Hamilton schien schon vorbei zu sein, lässt sich in Kurve 1 weit raustragen. Aber Bottas lässt nicht locker und kann in der Mercedes-Arena kontern! Auf P3 Verstappen vor Ricciardo, Albon hat einen Platz verloren.
1
Grüne Flagge - Freie Strecke
Start zum Grand Prix der Eifel!
0
Vor dem Start noch ein Hinweis in eigener Sache: Kommentiert wird dieser Liveticker von Christian Nimmervoll. Für Insiderinformationen aus der Formel 1 und streng subjektive, aber immer fundierte Meinungen gibt's jetzt die Facebook-Page "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll". Wir freuen uns über jedes Like und jede Weiterempfehlung. Und, das wollen wir nicht unterschlagen: Um Daten und Technik kümmert sich heute mein Kollege Oliver Trebes. Aber jetzt viel Spaß mit dem Rennen!
0
Die Aufwärmrunde beginnt.
0
Übrigens stehen heute zwei Rekorde auf dem Prüfstand. Hamilton würde mit seinem 91. Sieg den alten Rekord von Michael Schumacher einstellen. Und Kimi Räikkönen (19.) bestreitet sein 323. Formel-1-Rennen und überholt damit Legende Rubens Barrichello in der ewigen Bestenliste.
0
Hamilton wollte heute eigentlich mit dem Medium starten. Sein Team fand es aber schlauer, mit dem Soft loszufahren. Die Top 10 stehen allesamt auf Soft. Pirelli hat zwei Stopps mit Soft-Medium-Soft als schnellste Strategie ausgerechnet. Die ersten Boxenstopps werden um Runde 19 (von 60) erwartet. Aber Pirelli betont auch: Weil hier seit 2013 kein Rennen mehr gefahren wurde, sind die Daten nicht mehr verlässlich. Es heißt also womöglich improvisieren. Zumal es ja auch am Freitag kein Longrun-Training gegeben hat.
0
Es wird heute wieder ziemlich kalt - Eifelwetter eben. Momentan hat's neun Grad am Nürburgring, der Asphalt wird mit 16 Grad gemessen. Die Regenwahrscheinlichkeit gibt Meteo France mit 40 Prozent an.
0
Allerdings konnte davon nur Leclerc profitieren. Sebastian Vettel (Ferrari) schied als Elfter in Q2 aus. Im Freien Training hatte er mit P5 gezeigt, dass es auch bei ihm aufwärtsgeht. Verloren hat er die Zeit im ersten Sektor. Erklären konnte er sich das aber nicht.
0
Eine Überraschung war im Qualifying der vierte Platz von Charles Leclerc (Ferrari) (vor Alexander Albon und den beiden Renaults). Ferrari scheint mit niedrigen Temperaturen - davor hatte man eigentlich Angst - besser zurechtzukommen. Und womöglich wirken sich auch die Updates aus, die man nach Sotschi gebracht und am Nürburgring noch einmal nachgelegt hat.
0
Interessante Statistik am Rande: 18 Mal wurde bisher ein Formel-1-Rennen auf dem neuen Nürburgring gefahren. Nur dreimal hat der Polesetter gewonnen. Kein gutes Omen für Bottas, der seit seinem Sieg in Sotschi noch einmal Lunte gerochen hat. Allerdings muss man die Relationen richtig einordnen. Nach zehn von 17 Rennen hat er immer noch 44 Punkte Rückstand auf Hamilton.
0
Auf Pole steht - erst zum zweiten Mal in den letzten zehn Rennen - nicht Hamilton, sondern dessen Teamkollege Valtteri Bottas. Der Finne bekam bei klirrend kalten Temperaturen das Reifenmanagement besser auf den Punkt. So gingen beide Mercedes im finalen Showdown noch an Max Verstappen (Red Bull) vorbei, der nach der ersten Q3-Runde noch geführt hatte und heute auf P3 steht.
0
Das TV hat gerade einen Funkspruch von Lewis Hamilton (Mercedes) abgefangen. Er beschwert sich, dass sein Lenkrad viel Spiel hat, und fragt nach, ob man vergessen hat es zu reparieren. Antwort: Die FIA hat die Reparatur im Rahmen der Parc-ferme-Bedingungen nicht freigegeben. Er muss so fahren, wie es ist.
0
"Es war sehr schwierig", sagt Hülkenberg. "Die 20 Minuten Q1 waren mit einem Fingerschnippen vorbei. Ich habe nicht viel geschlafen. Wir hatten ein Meeting nach dem anderen, sind das Lenkrad durchgegangen, all sowas. Ich habe aber genug Kaffee getrunken. Hoffentlich schlafe ich im Rennen nicht ein!"
0
Hülkenberg kam erst zu Mittag am Ring an, mit seinem silbergrauen Porsche. Er hatte es so eilig, dass er das Auto mit offener Tür stehen ließ. Im Qualifying war er auf einem guten Weg, ein Fahrfehler im letzten Sektor verhinderte aber den möglichen Aufstieg in Q2, der angesichts der Umstände eine riesen Sensation gewesen wäre.
0
Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum Liveticker vom Grand Prix der Eifel am Nürburgring. Mick Schumacher (Alfa Romeo) konnte am Freitag bekanntlich nicht fahren. Trotzdem sind zwei Deutsche am Start. Sebastian Vettel (Ferrari) auf P11 und Nico Hülkenberg (Racing Point) auf P20.