Kompletter Kommentar

12:34
Das war's mit unserem Live-Ticker vom Trainingsauftakt. Jetzt gibt's dann erstmal die Pressekonferenz in unserem anderen Ticker, und dann ab 14:55 Uhr MESZ sind wir zurück mit FT2. Bis dann!
12:32
Red Bull hat nicht alles gezeigt: Albon musste seine schnelle Runde wegen eines VSC abbrechen, Verstappen hat sich auf seiner ersten Runde auf Soft gedreht.
12:32
Das erste Fazit von Alexander Wurz im 'ORF': "Einen ersten Trend sehen wir schon. Racing Point ist 'Best oft he Rest'. Die Zeit von Perez ist sehgr anständig. Mclaren ist dort, wo sie im Vorjahr waren - auch nicht allzu weit weg. Es ist knapp. Kann dieses Jahr sehr interessant werden um die vierte Position in der Konstrukteurs-WM."
12:31
Karierte Flagge - Training oder Rennen zu Ende
Das war's mit FT1 in Spielberg. Doppel-Bestzeit für Mercedes, Vettel abgeschlagen (aber mit harten Reifen) auf P12, Racing Point die große Überraschung. Ganz vorne hat sich nix mehr getan.
12:29
Sieht nicht mehr nach großen Verschiebungen aus in den letzten Augenblicken der Session. Romain Grosjean (Haas) kann aber nochmal für einen Shakedown rausfahren. Er hat bisher nur drei Runden absolviert.
12:26
Kleine Entschuldigung für einen Fehler in unserem Wetterstatus: Die Strecke ist natürlich schon lange nicht mehr feucht. Sorry dafür.
12:25
Beide Mercedes haben mehr als 30 Runden gedreht und gehören damit zu den fleißigsten Piloten. Der Allerfleißigste war bisher aber Carlos Sainz (McLaren) mit 36.
12:24
Übrigens, auch das muss man mal erwähnen: Ganz hinten steht im Moment kein Williams, sondern auf P19 und P20 liegen Daniil Kwjat (AlphaTauri) und Romain Grosjean (Haas), mit etwas mehr als zwei Sekunden Rückstand.
12:22
Ferrari hat die Hosen weniger als zehn Minuten vor dem Ende noch immer nicht runtergelassen und mal die weichen Reifen aufgezogen. Das wird schon in Richtung Top 6 gehen bei denen. Aber den Eindruck, hier die großen Favoriten zu sein, den haben Sebastian Vettel und Charles Leclerc bisher nicht hinterlassen.
12:20
Dreher oder Fahrfehler
Pierre Gasly (AlphaTauri) hat sich gerade in der Zielkurve gedreht, und George Russell (Williams) hat dahinter gut aufgepasst und eine Kollision vermieden. Kleine Schrecksekunde, alles gut ausgegangen.
12:19
Für Ocon, meldet Renault gerade, ist das erste Training vorbei. Man untersucht gerade, warum sich das Barge-Board gelöst hat.
12:18
Verstappen schiebt sich auf P3, es fehlen aber sechs Zehntel auf die Spitze.
12:16
Ein Replay zeigt: Ocon hat nicht einen Frontflügel-Flap bei Start und Ziel verloren, sondern ein Barge-Board hat sich da selbstständig gemacht. Der Franzose steht immer noch an der Box.
12:15
Dreher oder Fahrfehler
So wird das nichts mit einer Bestzeit: Max Verstappen (Red Bull) dreht sich gleich in Kurve 1 auf seiner schnellen Runde. Er kam innen auf den Randstein und hat dann die Hinterachse verloren.
12:14
Schnellste Runde
Hamilton hat seine Bestzeit gerade noch einmal marginal auf 1:04.8 verbessert, um ein paar Tausendstel.
12:14
Albon schiebt sich zunächst auf P5, mit 0,8 Sekunden Rückstand. Da geht aber sicher noch mehr. Die Fans von Verstappen (der gleich kommt) müssen sich noch keine Sorgen machen.
12:11
Gelbe Flagge - Vorsicht Gefahr! Langsam! Überholverbot!
Das virtuelle Safety-Car aktiviert, um das Teil des Renault wegzubringen. Schade für Alexander Albon (Red Bull), denn der war gerade auf seiner ersten schnellen Runde auf dem Soft. Noch wissen wir also nicht, wie stark Red Bull beim Heimspiel wirklich ist.
12:10
Mechanischer Defekt
Esteban Ocon (Renault) hat offenbar eine Frontflügel-Endplatte verloren. Die lag bei Start und Ziel gerade.
12:10
20 Minuten vor Schluss sehen die Top 10 so aus: Hamilton (1:04.8) vor Bottas (0,3), Sainz (0,6), Perez (0,7), Norris (0,8), Leclerc (1,1), Magnussen (1,2), Stroll (1,3), Ricciardo (1,3) und Vettel (1,3).
12:03
Boxenstopp
Der Mercedes-Motor von Perez zieht eine blaue Rauchschwade. Kann auch nur ein bisschen verbranntes Öl sein. Er kommt aber an die Box.
12:01
Übrigens haben die beiden Mercedes ihre Zeiten schon auf dem Soft erzielt, genau wie Racing Point. Da könnte von Ferrari und Red Bull noch was kommen.
12:01
Dreher oder Fahrfehler
Dabei war die schnelle Runde von Hamilton nicht perfekt. In der Zielkurve (T10) kam er weit nach außen über die "gerippten" Kerbs. Nicht zu verwechseln mit den gelben "Baguette-Kerbs", die ja abgeschafft wurden in Kurve 9/10.
12:00
Schnellste Runde
Hamilton geht in Führung: 1:05.0. Unter den Top 5 liegen vier Mercedes-Motoren. Und der beste Ferrari ist auf P8: Vettel mit 1,3 Sekunden Rückstand.
11:56
Schnellste Runde
Perez legt weiter zu und baut seinen Vorsprung aus: 1:05.5. Die Bestzeit hält aber nicht lang, denn der "echte" Mercedes von Bottas hängt ihn um 0,3 Sekunden ab.
11:53
Nach knapp 55 Minuten haben wir eine Doppelführung von Racing Point. Es hat sich schon bei den Tests abgezeichnet, dass die richtig konkurrenzfähig sind. Und das scheint sich hier zu bestätigen.
11:50
Schnellste Runde
Daniel Ricciardo (Renault) setzt sich jetzt an die Spitze: 1:06.1.
11:49
Wenn Racing Point wirklich so stark ist, wie es den Anschein macht in diesen frühen Minuten der neuen Saison, dann wird's wohl nicht lang dauern, bis die ersten Proteststimmen gegen den "rosaroten Mercedes" laut werden.
11:49
Schnellste Runde
Top 6 kurz nach Halbzeit von FT1: Stroll (1:06.2), Hamilton (0,0), Vettel (0,2), Perez (0,2), Norris (0,2) und Sainz (0,4).
11:43
Gute Nachrichten von Vettel: Er schiebt sich in seiner neunten Runde auf P2, 0,4 Sekunden hinter Hamilton.
11:42
Inzwischen haben alle wieder auf Trockenreifen gewechselt.
11:42
Sainz verdrängt Hamilton von der Spitze. Und die Rennleitung streicht die beste Zeit von Stroll, weil er in Kurve 9 die Kurve abgeschnitten hat.
11:40
Schnellste Runde
Die Strecke scheint wieder schneller zu werden. Hamilton setzt sich vor Lance Stroll (Racing Point) an die Spitze, mit einer neuen Bestzeit von 1:06.5 auf dem Hard.
11:37
Übrigens: Mercedes fährt in dieser Session mit dem neuartigen DAS-System, bei dem die Fahrer am Lenkrad ziehen, um den Winkel der Vorderräder zu verstellen. Haben wir ja genug darüber berichtet im Winter.
11:33
Lewis Hamilton (Mercedes) ist der einzige Fahrer, der nicht auf dem Intermediate, sondern mit einem weißen Slick fährt. Fährt 1:10.7 und ist damit um 3,1 Sekunden langsamer als Leader Bottas.
11:31
Norris hat schon neun Runden absolviert und ist damit bisher der fleißigste Fahrer im Feld, vor Sainz mit sieben und Bottas mit sechs.
11:30
Pierre Gasly (AlphaTauri) beschwert sich, dass sein Lenkrad ein wenig nach links hängt. Das sollte sich aber leicht korrigieren lassen beim nächsten Stopp.
11:27
Romain Grosjean (Haas) meldet, dass er das "Bremspedal verloren" hat, und kommt zurück an die Box.
11:27
Jetzt kommt langsam Betrieb in die Session. Allerdings war Vettel der Erste, der auf Intermediates rausgegangen ist. Das tun jetzt mehr. Der Regen scheint leicht zuzunehmen.
11:23
Jetzt fährt Sebastian Vettel (Ferrari) raus. Er wird dieses Jahr genau beobachtet, denn er möchte sich für ein Cockpit bei Mercedes bewerben. Das hat er gestern angedeutet.
11:19
Bottas und die beiden McLaren haben eine erste Zeit gesetzt. Jetzt wieder kein Fahrzeug auf der Strecke.
11:17
Schnellste Runde
Bottas legt zu, auf 1:07.6.
11:15
Schnellste Runde
Valtteri Bottas (Mercedes) setzt als erster Fahrer eine Rundenzeit: 1:08.9. Lando Norris (McLaren) setzt 1:08.2. Und Bottas meldet erste Regentropfen auf der Strecke.
11:13
Für die Teams ist dieses Training nicht nur eine Gelegenheit, für dieses Wochenende zu arbeiten. Sondern auch die erste Gelegenheit, die neuen Teile zu testen, die seit Melbourne im März entwickelt wurden. Da war ja nicht ganze Zeit Lockdown.
11:10
Übrigens: Die gelben "Baguette-Kerbs" in den letzten beiden Kurven gibt's dieses Jahr nicht mehr. Weil die Teams in der Coronakrise nicht genug Ersatzteile produzieren können, hat man dieses Schadensrisiko eliminiert.
11:09
Auf dem Paddock-Gebäude steht riesengroß "End Racism". Gleich daneben, fast genauso groß, eine Werbung für Aramco, einen saudi-arabischen Erdölkonzern. Kann jeder für sich entscheiden, wie das zusammenpasst.
11:08
Derzeit ist nur Valtteri Bottas (Mercedes) auf der Strecke. Alle haben mal sichergestellt, dass die Autos laufen, keine Kabel schleifen, die Bremsen abgestaubt sind. Das war Zweck der Übung in den ersten Minuten. Jetzt kann's dann richtig losgehen.
11:07
Hamilton kommt nach einer Installation-Lap wieder an die Box und stellt ab. Er fährt heute auch einen speziellen Helm mit einem #BlackLivesMatter-Statement.
11:06
Lewis Hamilton (Mercedes) geht auf die Strecke. Er ist der Superstar der Formel 1, der große Favorit auf den Titel. Aber gerade am Red-Bull-Ring hatte Mercedes wegen der Höhenluft in den vergangenen Jahren Motor-Kühlprobleme. Mal sehen ob man das mit dem jüngsten Motorenupdate in den Griff bekommen hat.
11:03
Die beiden Mercedes sind die, die am längsten warten mit ihrer Installation-Lap. "Silberpfeil" dürfen wir ja nicht mehr sagen. Die Autos wurden wegen #BlackLivesMatter vergangene Woche noch auf schwarz umlackiert.
11:02
Sainz muss sich erst wieder ans Fahren gewöhnen: "Das ist schnell. Oohhh, ist das schnell!"
11:02
Zu Beginn der Session bietet Pirelli einen Prototypen für Reifentests an. Gegen Ende der Session rechnen wir aber mit den schnellsten Zeiten, falls die Strecke abtrocknet und Grip aufbaut.
11:00
Carlos Sainz (McLaren) ist der erste Fahrer auf der Strecke in dieser Saison. Die ist übrigens stellenweise noch ein bisschen feucht. Aber schon trocken genug für Slicks.
11:00
Grüne Flagge - Freie Strecke
Los geht's in Spielberg, grünes Licht in der Boxengasse!
10:58
Nachdem es gestern phasenweise wie aus Kübeln geschüttet hat, ist es heute trocken im steirischen Murtal. Wir haben momentan 17 (Luft) beziehungsweise 23 Grad (Asphalt), bei 76 Prozent Luftfeuchtigkeit. Die Regenwahrscheinlichkeit für den Rest der Session wird vom FIA-Wetterdienst allerdings mit 60 Prozent angegeben.
10:57
An den Tasten des Live-Tickers: Christian Nimmervoll. Marco Helgert betreut die Daten. Wir begleiten dich durch die nächsten eineinhalb Stunden, und wir sind gespannt auf das erste offizielle Kräftemessen der Fahrer und Teams.
10:53
Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum ersten Freien Training beim Grand Prix von Österreich 2020. Coronavirus, Masken, Geisterrennen: Es ist ein merkwürdiger Saisonauftakt. Aber das soll nicht unser Thema sein. Wir konzentrieren uns auf das sportliche Geschehen am Red-Bull-Ring, und das beginnt in wenigen Minuten mit FT1.