Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10217
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Redaktion » 18.10.2020, 17:56

Die Renault-Piloten Daniel Ricciardo und Esteban Ocon sind am Rande des Eifel-Grand-Prix auf der Nordschleife gefahren - Der Australier "hatte Angst"
Seit 1976 wird die Nürburgring-Nordschleife von der Formel 1 nicht mehr befahren, dennoch haben einige Piloten am Rande des Eifel-Wochenendes ein paar Runden auf der gefürchteten Strecke gedreht. Daniel Ricciardo hatte dermaßen Angst, dass er froh war, als seine Runde zu Ende ging."Ich hatte wirklich Angst", gesteht der Australier nach seiner Ausfahrt in einem Renault Megane RS. Am Donnerstagabend nach den Medienterminen hat er gemeinsam mit Teamkollegen Esteban Ocon die Chance erhalten, die Nordschleife zu erkunden.Schon einmal zuvor war Ricciardo in der "Grünen Hölle" unterwegs. Er hat daran allerdings keine guten Erinnerungen, weil er in einem Fiat Punto fast verunfallt wäre. Diesmal erschwerten die Bedingungen die Ausfahrt. "Es war ziemlich rutschig", schildert Ricciardo.Dazu war die Fahrbahn nass. Bei kalten Temperaturen versuchte er sein Glück erneut. "Ich spiele die Strecke nicht in irgendwelchen Games, daher kenne ich sie auch nicht auswendig. Aber ich hatte auf den ersten 500 Metern wirklich Angst." Das habe sich dann auch auf die restlichen Kilometer ausgewirkt.

Video: Mit Ricciardo und Ocon auf der Nordschleife

  Weitere Formel-1-Videos

"Ich war eingeschüchtert, sagen wir so. Aber es ist wunderschön, und macht Spaß, aber würde ich hier ein 24-Stunden-Rennen mit 180 anderen Autos fahren wollen? Danke, aber nein. Vielleicht werde ich alt, aber ich bin ganz zufrieden damit, wo ich bin", schmunzelt er.Im Video zur Probefahrt resümiert Ricciardo: "Ich bin in meinem ganzen Leben noch nie so langsam gefahren. Es gibt einfach keinen Platz für Fehler. Ich bin gefahren wie ein Opa. Ich hatte noch nie so Angst, während ich so langsam gefahren bin."

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 18.10.2020, 17:56, insgesamt 2-mal geändert.

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2124
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Tomek333 » 18.10.2020, 18:46

Interessant
Bei Alfa sind beide Fahrer ohne Helm gefahren und ohne Mundschutz
Hier Helm und Mundschutz

Man stelle sich ein Rennen auf der Nordschleife vor
Mit Mut würde sogar Lattifi im williams gewinnen weil alle sich in die Hose machen würden
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13242
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Pentar » 18.10.2020, 19:58

@RIC:
Danke für Deine ehrlichen Statements.
Diese Strecke ist & bleibt etwas ganz Besonderes.
Weitere Details erspare ich mir an dieser Stelle...

Benutzeravatar
RedFive
Testfahrer
Beiträge: 774
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von RedFive » 18.10.2020, 20:14

Pentar hat geschrieben:
18.10.2020, 19:58
Weitere Details erspare ich mir an dieser Stelle...
Bist du auch schon abgeflogen? :biggrin:

Solche Interviews machen RIC eben sympathisch.

Benutzeravatar
TripleHey
Rookie
Rookie
Beiträge: 1917
Registriert: 28.03.2005, 21:39
Lieblingsfahrer: VES, VET, SCHM, RIC

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von TripleHey » 18.10.2020, 20:18

Besser ein Rennfahrer sein und wie ein Opa fahren, als Opa sein und wie ein Rennfahrer zu fahren. Die Betreiber könnten ne Menge als Schrotthändler verdienen ;-)
"so alsoooo... unterbrochung .... äh unterbrechung beim training blabla." by Heiko Wasser.

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1318
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von besser.is.sicher » 18.10.2020, 21:07

Also in einem Renault Megane hätte ich auf jeden Fall auch Angst gehabt :mrgreen:
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13242
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Pentar » 18.10.2020, 21:10

RedFive hat geschrieben:
18.10.2020, 20:14
Bist du auch schon abgeflogen? :biggrin: ...
Ja - noch neulich an anderer Stelle beschrieben...


Solche Interviews machen RIC eben sympathisch.
:thumbs_up:
So ist es...

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6980
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Woelli38 » 18.10.2020, 23:19

Mit normalen Straßenautos auf der Nordschleife... einen gewissen Todesmut kann man da nicht leugnen... :wink2: :biggrin:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4375
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von AktenTaschenAkne » 19.10.2020, 07:03

Woelli38 hat geschrieben:
18.10.2020, 23:19
Mit normalen Straßenautos auf der Nordschleife... einen gewissen Todesmut kann man da nicht leugnen... :wink2: :biggrin:
Ich weiß, es ist etwas gehässig, aber ich schau mit ganz gerne die maßig vorhanden Unfallclips auf YouTube an. Die meisten sind vom Brünnchen. Dort sieht man ständig selbsternannte "Asphaltcowboys" die die zweite Bergauf-Rechtskurve völlig unterschätzen. Und ganz ehrlich, bei manchen kann ich mir ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen :D
Gott sei Dank gehen die Unfälle dort ja auch meist ohne größeren Personenschaden aus. Aber wenn so ein "Held" dort seinen Mietwagen versenkt, ja sorry :mrgreen: :shrug:

Benutzeravatar
TripleHey
Rookie
Rookie
Beiträge: 1917
Registriert: 28.03.2005, 21:39
Lieblingsfahrer: VES, VET, SCHM, RIC

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von TripleHey » 19.10.2020, 10:08

Pentar hat geschrieben:
18.10.2020, 21:10
RedFive hat geschrieben:
18.10.2020, 20:14
Bist du auch schon abgeflogen? :biggrin: ...
Ja - noch neulich an anderer Stelle beschrieben...


Solche Interviews machen RIC eben sympathisch.
:thumbs_up:
So ist es...
Oh, das war mir nicht ganz so klar, als ich das mit dem Schrotthändler schrieb..
Ist dir was passiert? Wenn Du den "Bericht" gerne verlinken möchtest, würde ich ihn mir durchlesen. :)
"so alsoooo... unterbrochung .... äh unterbrechung beim training blabla." by Heiko Wasser.

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1866
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Universal_Racer » 19.10.2020, 10:24

Woelli38 hat geschrieben:
18.10.2020, 23:19
Mit normalen Straßenautos auf der Nordschleife... einen gewissen Todesmut kann man da nicht leugnen... :wink2: :biggrin:
Was sind dann erst Touristenfahrten mit dem Motorrad?
Außer Blechschäden und doofen Gesichtern, weil man sein Fahrkönnen überschätzt hat, passiert doch auf der Nordschleife nicht viel.
Also auf jeden Fall trifft man auf der Nordschleife eher Machogehabe und Selbstüberschätzung, statt Todesmut an ;)

Benutzeravatar
TripleHey
Rookie
Rookie
Beiträge: 1917
Registriert: 28.03.2005, 21:39
Lieblingsfahrer: VES, VET, SCHM, RIC

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von TripleHey » 19.10.2020, 10:28

Teilweise sogar Reisebusse, die auf der Strecke anhalten, damit die Passagiere sich umsehen können :shock:

Mein liebstes Auto war immer der Ring Mini
"so alsoooo... unterbrochung .... äh unterbrechung beim training blabla." by Heiko Wasser.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6980
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Woelli38 » 19.10.2020, 10:35

Universal_Racer hat geschrieben:
19.10.2020, 10:24
Woelli38 hat geschrieben:
18.10.2020, 23:19
Mit normalen Straßenautos auf der Nordschleife... einen gewissen Todesmut kann man da nicht leugnen... :wink2: :biggrin:
Was sind dann erst Touristenfahrten mit dem Motorrad?
Außer Blechschäden und doofen Gesichtern, weil man sein Fahrkönnen überschätzt hat, passiert doch auf der Nordschleife nicht viel.
Also auf jeden Fall trifft man auf der Nordschleife eher Machogehabe und Selbstüberschätzung, statt Todesmut an ;)
Bei den Hobby-Rossis auf ihren Supersportlern ist gerade wegen ihrem Machogehabe und Selbstüberschätzung der Todesmut noch stärker ausgeprägt... ich fahr selber Moped, das siehst Du auf den ersten Blick...
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1866
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Universal_Racer » 19.10.2020, 10:57

Woelli38 hat geschrieben:
19.10.2020, 10:35
Bei den Hobby-Rossis auf ihren Supersportlern ist gerade wegen ihrem Machogehabe und Selbstüberschätzung der Todesmut noch stärker ausgeprägt... ich fahr selber Moped, das siehst Du auf den ersten Blick...
Ja was ich da schon für Sachen erlebt habe :lol:
Ich war früher oft bei den Touristenfahrten auf dem Hockenheimring.
Hab mal so einen Oberproll mit seiner GSX-R 1000 drauf hingewiesen, dass seine Fußrastenanlage auf einer Seite komplett locker ist. Der meinte dann "das gehört so, das habe ich schon so gekauft".
ok :roll:

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6980
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ricciardo auf der Nordschleife: "Ich bin gefahren wie ein Opa"

Beitrag von Woelli38 » 19.10.2020, 11:05

Universal_Racer hat geschrieben:
19.10.2020, 10:57
Woelli38 hat geschrieben:
19.10.2020, 10:35
Bei den Hobby-Rossis auf ihren Supersportlern ist gerade wegen ihrem Machogehabe und Selbstüberschätzung der Todesmut noch stärker ausgeprägt... ich fahr selber Moped, das siehst Du auf den ersten Blick...
Ja was ich da schon für Sachen erlebt habe :lol:
Ich war früher oft bei den Touristenfahrten auf dem Hockenheimring.
Hab mal so einen Oberproll mit seiner GSX-R 1000 drauf hingewiesen, dass seine Fußrastenanlage auf einer Seite komplett locker ist. Der meinte dann "das gehört so, das habe ich schon so gekauft".
ok :roll:
Schwimmend gelagert... :wink2: :lol:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Antworten