Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10125
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von Redaktion » 16.10.2020, 17:42

Helmut Marko geht davon aus, dass Max Verstappen als Sieger aus einem teaminternen Duell mit Lewis Hamilton hervorgehen würde - WM-Titel 2021 das Ziel
Lewis Hamilton, Max Verstappen

Max Verstappen und Lewis Hamilton in einem Team? Das bleibt vorerst ein Traum

Lewis Hamilton und Max Verstappen: Dieses Duell würden wohl viele Fans gerne mal in einem Team sehen. Beide gelten als die derzeit wohl besten Fahrer im Formel-1-Feld, doch ein direkter Vergleich fällt aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen schwer. Nicht wenige träumen daher von einem knallharten Stallduell der beiden Formel-1-Größen.Einer glaubt jedoch schon im Voraus den Ausgang dieses Duells zu kennen: "Ich glaube, dass Max über die Saison die Nase vorne haben würde", sagt Helmut Marko gegenüber 'SPORT1'. Als Motorsportkonsulent von Red Bull kennt er die Stärke von Verstappen genau, gleichzeitig könnte man ihm in seiner Position auch eine tendenzielle Bevorzugung seines Piloten unterstellen.Wer das Duell gewinnen würde, wird sich wahrscheinlich nie endgültig klären lassen. Das indirekte Duell wird Verstappen 2020 aber aller Voraussicht nach verlieren. Der WM-Titel ist angesichts von 83 Punkten Rückstand wohl schon verloren - und damit Red Bulls Ziel, den Niederländer zum jüngsten Weltmeister zu machen.Das Ziel für die aktuelle Saison muss daher etwas nach unten korrigiert werden. "Wir sehen eine Chance auf den zweiten Platz", sagt Marko. Auf Valtteri Bottas sind es aktuell 14 Punkte Rückstand - nicht unmöglich, meint der Österreicher.Die Entwicklung läuft bei Red Bull auf jeden Fall auf Hochtouren. Das kommt nicht nur diesem Jahr zugute, sondern auch dem nächsten Jahr, weil das Chassis weiter verwendet werden wird. Marko gibt zu, dass das Chassis zu Beginn des Jahres nicht das beste war. Noch immer plagen das Team ein paar Probleme mit der Berechenbarkeit des Autos.

Norbert Haug: So vergleicht er Schumacher & Hamilton

Hamilton hat den Rekord von Schumacher eingestellt - Norbert Haug hat mit beiden gearbeitet und spricht über Gemeinsamkeiten und Unterschiede Weitere Formel-1-Videos

"Max ist in der Lage, diese zu umfahren. Wenn das Auto schwieriger wird, ist der Abstand zwischen Max und Albon deutlich größer", so der Red-Bull-Berater. "Wir wollen unser Auto optimieren, um in der nächsten Saison wirklich einen Angriff starten zu können."Mit helfen soll auch Motorenpartner Honda, obwohl die Japaner bereits ihren Ausstieg nach der Saison 2021 verkündet haben. "Wir haben von Honda die Zusage, dass sie einen neuen Motor bringen", sagt Marko. "Damit sollten wir in vielen Bereichen, auch von der Motorseite, wieder etwas näher an Mercedes herankommen."Und obwohl die Autos für 2021 gleich bleiben, heißt das konkrete Ziel erneut WM-Titel. "Aber diesmal ganz ernsthaft", stellt Marko klar. "Die Voraussetzungen sind noch nie so gut für uns gewesen, wie das jetzt für das Jahr 2021 aussieht."

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2826
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von MarvinAyrton007 » 16.10.2020, 17:47

Nein würde er nicht. Genauso wenig wie er jüngster Weltmeister wird. Das bleibt definitiv Sebastian. Genauso wenig wie man bei RBR ab 2022 noch Hondamotoren hat.
Und die übliche Leier darf auch nicht fehlen -> "Und obwohl die Autos für 2021 gleich bleiben, heißt das konkrete Ziel erneut WM-Titel. "Aber diesmal ganz ernsthaft", stellt Marko klar.
Ob der Mann sich auch mal zuhört? Aber immerhin hat er zugegeben das seine Meinung seit 2014 nicht mehr ernst zunehmen war. Und das wird sie auch nicht mehr werden.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

D-Zug
Rookie
Rookie
Beiträge: 1646
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von D-Zug » 16.10.2020, 18:07

Er machte jedenfalls im schwächeren Auto den ach so tollen Leclerc (und Vettel sowieso) platt. 2019.

Verstappen ist der nächste Große in der Reihe der Großen.

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2540
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von Turel » 16.10.2020, 18:08

Ohne Witz, ich komme grade vom Schumi vs. Hamilton Thread :lol: :lol: jetzt sind wir im Verstappen vs. Hamilton Thread XD

S..., ich bin auf Formel1.de hängen geblieben, vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen sich seine Informationen bzgl. der Formel1 nur noch von Twitter o.ä zu besorgen. :-|

Edit: ich glaube Formel1.de braucht Kohle, die Corona-Pandemie scheint auch hier ihre Spuren hinterlassen zu haben :thumbs_down:
Zuletzt geändert von Turel am 16.10.2020, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
TeamLH44
⭐⭐⭐⭐⭐⭐

Westside, Outlaw, Bad Boy Killa
https://www.youtube.com/watch?v=ThU5NF0mv4g
________________________
#keepfighting

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6787
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von Woelli38 » 16.10.2020, 18:11

Solche dauernden Vergleiche bzw. die Reaktionen darauf scheinen das Viagra der Formel1.de-Redaktion zu sein... :roll:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
schumi791
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2404
Registriert: 17.03.2009, 19:52
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Keine

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von schumi791 » 16.10.2020, 18:25

Formulieren wir es mal so.

Verstappen hat in seiner bisherigen Karriere eindrucksvoll gezeigt, dass er alle notwendigen Fähigkeiten mitbringt Hamilton zu bezwingen.

1. Er ist in der Quali unglaublich schnell und ebenso on Point wie Hamilton, wenn es die Situation erfordert.
2. Dazu ist er im Rennen zweikampf- und durchsetzungsstark, gepaart mit einer sehr egoistischen Herangehensweise.
3. Im Regen ist er aktuell der Einzige der Hamilton herausfordern und unter Druck setzen kann.
4. Abseits ist er abgeklärt und zieht unbeirrt seinen Weg durch.

Bis auf den Punkt mit der Quali, trifft nichts davon auf Bottas zu.
Rosberg weist zwar alle Punkte ebenfalls auf, jedoch überall mit Abstrichen, wodurch er in der Summe unterlegen war.
Im Regen hat Rosberg ja auch gegen Schumacher kaum Land gesehen zum Beispiel.

Leclerc sehe ich, ähnlich wie D-Zug ebenfalls nicht so weit, dass er Hamilton über eine Saison Paroli bieten könne, auch wenn er aus diesem Ferrari aktuell beeindruckendes an Ergebnissen rausholt.

Ein Hamilton vs. Verstappen bei Mercedes würde die Dominanz zumindest erträglicher machen. Zumindest kurzfristig.
Ich möchte aber wieder dahin, dass wieder zwei oder drei Teams mit jeweils einem Fahrer um die WM kämpfen. So wie 2000 Häkkinen vs Schumacher, 2003 mit Schumacher vs. Räikkönen vs. Montoya oder 2012 mit Vettel vs. Alonso. Das reizt mich persönlich mehr muss ich sagen, einfach weil bei teaminternen WM-Duellen schnell die Benachteiligungs- bzw. Bevorzugungsvorwürfe auf den Plan treten.
Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1348
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von speedyeddy22 » 16.10.2020, 18:29

Klar schlägt ein 23-jähriger Max den 35-jährigen Hamilton. Ich bin gespannt, wie Max sich eines Tages mit den „jungen Wilden“ von Morgen, die seinesgleichen nah kommen, schlagen wird.

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2368
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 16.10.2020, 18:32

speedyeddy22 hat geschrieben:
16.10.2020, 18:29
Klar schlägt ein 23-jähriger Max den 35-jährigen Hamilton. Ich bin gespannt, wie Max sich eines Tages mit den „jungen Wilden“ von Morgen, die seinesgleichen nah kommen, schlagen wird.
Aber Hamilton ist doch besser als je zuvor?
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2826
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von MarvinAyrton007 » 16.10.2020, 18:47

schumi791 hat geschrieben:
16.10.2020, 18:25
Formulieren wir es mal so.

Verstappen hat in seiner bisherigen Karriere eindrucksvoll gezeigt, dass er alle notwendigen Fähigkeiten mitbringt Hamilton zu bezwingen.

1. Er ist in der Quali unglaublich schnell und ebenso on Point wie Hamilton, wenn es die Situation erfordert.
2. Dazu ist er im Rennen zweikampf- und durchsetzungsstark, gepaart mit einer sehr egoistischen Herangehensweise.
3. Im Regen ist er aktuell der Einzige der Hamilton herausfordern und unter Druck setzen kann.
4. Abseits ist er abgeklärt und zieht unbeirrt seinen Weg durch.

Bis auf den Punkt mit der Quali, trifft nichts davon auf Bottas zu.
Rosberg weist zwar alle Punkte ebenfalls auf, jedoch überall mit Abstrichen, wodurch er in der Summe unterlegen war.
Im Regen hat Rosberg ja auch gegen Schumacher kaum Land gesehen zum Beispiel.

Leclerc sehe ich, ähnlich wie D-Zug ebenfalls nicht so weit, dass er Hamilton über eine Saison Paroli bieten könne, auch wenn er aus diesem Ferrari aktuell beeindruckendes an Ergebnissen rausholt.

Ein Hamilton vs. Verstappen bei Mercedes würde die Dominanz zumindest erträglicher machen. Zumindest kurzfristig.
Ich möchte aber wieder dahin, dass wieder zwei oder drei Teams mit jeweils einem Fahrer um die WM kämpfen. So wie 2000 Häkkinen vs Schumacher, 2003 mit Schumacher vs. Räikkönen vs. Montoya oder 2012 mit Vettel vs. Alonso. Das reizt mich persönlich mehr muss ich sagen, einfach weil bei teaminternen WM-Duellen schnell die Benachteiligungs- bzw. Bevorzugungsvorwürfe auf den Plan treten.
Hier muss ich doch ein wenig einhaken und intervenieren :)

Verstappen ist auf jeden Fall ein talentierter und schneller Rennfahrer. Aber er musste sich noch nie unter Druck wirklich beweisen. Verstappen hat auch enorm viel seit seiner Anfangszeit hinzu gelernt. Das unterscheidet ihn deutlich von manch anderem Fahrer. Z.B. Gro.... HUST

Zu deinen Punkten:
1. Ja das stimmt, aber er hat auch das mit Abstand zweitschnellste Auto. Druck von hinten oder vom TK gibt es nicht. Er muss einfach nur versuchen mal auf Platz2 im Qualy zu fahren. Da aber ein Großteil der User hier Bottas für eine absolute Flasche und Niete hält, der das Cockpit niemals verdient hat, frage ich mich warum er nicht fast immer auf Platz2 fährt. Denn laut des Dr. und Horner hat RBR fast ein so schnelle Auto wie MAMG, wenn nicht sogar gleichwertig.

2. Egoismus hat er, den muss man als Weltklassefahrer auch haben. Nur viele Zweikämpfe oder sich ernsthaft durchsetzen musste er ja noch nicht wirklich. Er kann ja ohne Druck fahren. Er kann ja einfach reinhalten. Wenn es schief geht, ist es egal, denn WM-Dritter wird er auch mit 6 Ausfällen. Wenn er mal wirklich unter Druck ist, wird sich zeigen ob er dem standhält.

3. Nun bei den Regenrennen die er gewonnen hat, ging es bei den anderen immer nur noch im die goldene Ananas. Ob sich Lewis in einem engen WM-Kampf auch so leicht besiegen lassen würde, steht in den Sternen (Wortspiel nicht beabsichtigt)

4. Punkt 4 verstehe ich nicht. Meinst du privat? Dann ist Lewis dort aber deutlich im Vorteil. Er macht alles was ihm Spaß macht, nimmt kein Blatt vor den Mund, steht absolut zu seiner Meinung (auch wenn er dort mal einen Fehler macht) und ist dann auch noch saumäßig schnell. EDIT: Musik, Mode seine Talente und Bereiche sind vielfältig

Alle Punkte die du ansprichst, treffen mMn ebenfalls auf Russel zu. Daher hoffe ich nach dem Ende von Lewis Karriere auf ein Team Russel/Verstappen bei Mercedes. Denn RBR wird Verstappen nicht halten können, egal wie oft der Dr. behauptet das man dieses/nächstes/bla Jahr das beste Auto hat und Weltmeister wird. Er will gewinnen und im RBR wird das nicht möglich sein.
Denn aus welchen Gründen auch immer, Ferrari wird erneut erstarken und dann spielt RBR wie seit 2014 maximal die dritte Kraft. Und das wird einem Verstappen niemals reichen.
Denn wenn Mercedes weiterhin so dominant ist/bleiben wird, dann haben wir vielleicht einen 10-fachen Weltmeister Hamilton, einen 6-fachen Weltmeister Russel und ohne Titel bleiben Leclerc und Verstappen.

Was die Benachteiligungs/Betrugsvorwürfe angeht, die werden immer kommen und gehen. Liegt in der Natur der Sache.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7545
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von pilimen » 16.10.2020, 18:53

Max wer? Wie viele WM Titel hat er? Richtig! Wie viele hat der andere? Richtig!
Damit wäre alles gesagt. Nur Schumacher könnte Hamilton schlagen, aber auch nur noch in wenigen Rennen, bis Hamilton genau so viele WM-Titel aber dafür mehr Rennsiege hat. Dann kann niemand mehr Hamilton schlagen.
Und Max sollte lieber auf seinen TK schauen und ihn bügeln, bevor man ihn an Hochkaräter wie Vettel oder Hamilton lässt.
Bild

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2826
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von MarvinAyrton007 » 16.10.2020, 18:55

pilimen hat geschrieben:
16.10.2020, 18:53
Max wer? Wie viele WM Titel hat er? Richtig! Wie viele hat der andere? Richtig!
Damit wäre alles gesagt. Nur Schumacher könnte Hamilton schlagen, aber auch nur noch in wenigen Rennen, bis Hamilton genau so viele WM-Titel aber dafür mehr Rennsiege hat. Dann kann niemand mehr Hamilton schlagen.
Und Max sollte lieber auf seinen TK schauen und ihn bügeln, bevor man ihn an Hochkaräter wie Vettel oder Hamilton lässt.
Das war doch Sarkasmus oder :?: :shrug:
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2368
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 16.10.2020, 19:04

"Nein, würde er nicht."

Wurde das gleiche auch behauptet, als das Duell Leclerc gegen Vettel anstand, da einer 4 Titel hat und der andere null? Wir wissen alle, wie das Duell aktuell aussieht.

Ja Hamilton ist einer der Größten aller Zeiten, das wird auch keiner bestreiten, aber das macht ihn
a) nicht unschlagbar (Button, Rosberg)
und b) wird ein Teamduell nicht durch die Anzahl der WM-Titel entschieden.

Ich verstehe ja, wenn man eine andere Meinung hat, aber zu sagen "Nein, würde er nicht" und gleichzeitig die MEINUNG von Marko zu kritisieren, verstehe ich null. Beides sind einfach nur Meinungen und keine Fakten.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2826
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von MarvinAyrton007 » 16.10.2020, 19:14

NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
16.10.2020, 19:04
"Nein, würde er nicht."

Wurde das gleiche auch behauptet, als das Duell Leclerc gegen Vettel anstand, da einer 4 Titel hat und der andere null? Wir wissen alle, wie das Duell aktuell aussieht.

Ja Hamilton ist einer der Größten aller Zeiten, das wird auch keiner bestreiten, aber das macht ihn
a) nicht unschlagbar (Button, Rosberg)
und b) wird ein Teamduell nicht durch die Anzahl der WM-Titel entschieden.

Ich verstehe ja, wenn man eine andere Meinung hat, aber zu sagen "Nein, würde er nicht" und gleichzeitig die MEINUNG von Marko zu kritisieren, verstehe ich null. Beides sind einfach nur Meinungen und keine Fakten.
Ja Vettel hat immer noch 4 Titel und Leclerc immer noch 0 😂
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Scorp!on
Rookie
Rookie
Beiträge: 1570
Registriert: 27.04.2010, 11:31

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von Scorp!on » 16.10.2020, 19:17

NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
16.10.2020, 19:04
"Nein, würde er nicht."

Wurde das gleiche auch behauptet, als das Duell Leclerc gegen Vettel anstand, da einer 4 Titel hat und der andere null? Wir wissen alle, wie das Duell aktuell aussieht.

Ja Hamilton ist einer der Größten aller Zeiten, das wird auch keiner bestreiten, aber das macht ihn
a) nicht unschlagbar (Button, Rosberg)
und b) wird ein Teamduell nicht durch die Anzahl der WM-Titel entschieden.

Ich verstehe ja, wenn man eine andere Meinung hat, aber zu sagen "Nein, würde er nicht" und gleichzeitig die MEINUNG von Marko zu kritisieren, verstehe ich null. Beides sind einfach nur Meinungen und keine Fakten.
Ich glaub noch mehr Sarkasmus geht nicht wie in seinem Post....

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7545
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Helmut Marko: Im gleichen Auto würde Verstappen Hamilton schlagen

Beitrag von pilimen » 16.10.2020, 19:18

NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
16.10.2020, 19:04
"Nein, würde er nicht."

Wurde das gleiche auch behauptet, als das Duell Leclerc gegen Vettel anstand, da einer 4 Titel hat und der andere null? Wir wissen alle, wie das Duell aktuell aussieht.
Ist das nicht einfach nur ein Foreninsider, dass man den anderen anhand seiner WM-Titel, Rennsiege oder was auch immer wertet?

Ja, das war völliger Sarkasmus (@MarvinAyrton007).
Aus meiner Sicht muss sich jeder Rennfahrer immer wieder aufs neue beweisen. Gerade ein Formel 1 Fahrer, weil hier sehr viele Faktoren mit einbezogen werden müssen, wieso er auf dem Zettel erfolgreich ist oder nicht.
Im Fall LEC und VET (Du wolltest ja den Vergleich) ist es für mich klar: 2019 hatte LEC den besseren Job gemacht und hat Ferrari überzeugt. Die Konsequenz kennen wir und in diesem Jahr macht er im Gegensatz zu Vettel einen noch viel besseren Job.
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
16.10.2020, 19:04
Ja Hamilton ist einer der Größten aller Zeiten, das wird auch keiner bestreiten, aber das macht ihn
a) nicht unschlagbar (Button, Rosberg)
und b) wird ein Teamduell nicht durch die Anzahl der WM-Titel entschieden.

Ich verstehe ja, wenn man eine andere Meinung hat, aber zu sagen "Nein, würde er nicht" und gleichzeitig die MEINUNG von Marko zu kritisieren, verstehe ich null. Beides sind einfach nur Meinungen und keine Fakten.
Du sagst es, er ist nicht unschlagbar. Und ein Verstappen ist es auch nicht. Und ob Verstappen Hamilton in einem Team schlagen würde, ist eine viel zu ungenaue Aussage, denn ich glaube, dass es auch auf das Team ankommt. Vielleicht hätte zum Beispiel Vettel niemand geschlagen, wenn sie im damaligen Red Bull fahren müssten, aber im jetzigen Ferrari hätte vielleicht sogar ein Mazzacane eine Chance.

Aber generell denke ich, dass ein Hamilton durchaus Schiss haben könnte vor einen Verstappen im Team, während Verstappen aktuell dermaßen gepudert ist (Ganzkörper), dass er meint, er nimmt es sogar mit Jesus auf (also Hamilton).
Bild

Antworten