Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10218
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Redaktion » 11.10.2020, 20:06

Warum Racing-Point-Fahrer Sergio Perez glaubt, dass ihn das Safety-Car beim Eifel-Grand-Prix um einen möglichen Top-3-Platz gebracht hat
Sergio Perez

Sergio Perez: Am Ende reichte es "nur" zu P4 und nicht für einen Podestplatz

Zufrieden und doch nicht zufrieden ist Sergio Perez nach dem Eifel-Grand-Prix 2020 auf dem Nürburgring. "Es schien ein schlechter Tag für die Gesamtwertung zu werden, aber es wurde ein guter", sagt der Racing-Point-Fahrer. Und es hätte seiner Meinung nach noch besser laufen können: In der Schlussphase hatte Perez nämlich mit Daniel Ricciardo um P3 gekämpft.

Knapp 17 Sekunden hatte der Abstand zwischen Perez auf P4 und Ricciardo auf P3 kurz nach Rennhälfte betragen. Und dann holte Perez sukzessive auf: Zehn Runden später lag er nur noch zehn Sekunden zurück. Er glaubt: Den Rest hätte er auch noch wettgemacht. Eine Gelbphase ab Runde 45 aber stoppte Perez und dessen Vorteil durch frischere Reifen.

Er meint: "Ohne das Safety-Car hätten wir eine wirklich gute Chance gehabt. Wir holten ziemlich rasch auf Daniel auf. Das Auto funktionierte echt gut und ich war happy mit den Medium-Reifen. Zum Ende hin wäre es sehr eng geworden."

Keine echte Überholchance gegen Ricciardo

So aber blieb Perez den Beweis schuldig, ob es sein Racing Point RP20 auf der Strecke mit dem Renault R.S.20 hätte aufnehmen können. Der einzige Überholversuch direkt nach der Safety-Car-Phase nämlich scheiterte: "Beim Re-Start probierte ich es gegen Daniel in Kurve 4. Das funktionierte aber nicht", sagt Perez.

Danach blieb er zwar dran an Ricciardo, kam aber nicht mehr in DRS-Reichweite und auch nicht zu einer weiteren Überholchance. Perez kreuzte die Ziellinie schließlich 1,457 Sekunden hinter Ricciardo - und er ärgert sich darüber.

Racing-Point-Teamchef Otmar Szafnauer aber ist zufrieden. "Sergio hatte Podestchancen", erklärt er. "P4 ist aber trotzdem ein herausragendes Ergebnis für das Team."

Durchfahren wäre nicht drin gewesen

Zumal sich der Kommandostand und Perez uneins darüber waren, was nach der Safety-Car-Phase die beste Reifentaktik sein würde.

"Wir waren zunächst draußen geblieben", sagt Perez. "Dann fragte ich nach beim Team, ob wir wirklich sicher wwaren. Ich glaubte nämlich nicht, unter diesen Bedingungen die Reifen noch einmal zum Arbeiten zu kriegen. Das hätten die Pneus nicht gepackt."

Am Ende entschied sich Racing Point für einen Boxenstopp und gegen das Durchfahren auf gebrauchten Reifen. "Zum Glück", wie Perez bemerkt, auch wenn er damit nichts mehr ausrichten konnte. "Unterm Strich", so meint er, "war es ein guter Tag für das Team, weil wir viele Punkte geholt haben."

Lob für Hülkenberg

Ausdrücklich lobt Perez hierbei seinen Spontan-Teamkollegen Nico Hülkenberg, der als Ersatzmann von Lance Stroll "fantastische Arbeit geleistet" habe mit Platz acht.

Zu seiner persönlichen Zukunft sagte Perez aber nichts, sondern witzelte auf die Frage eines TV-Reporters: "Vielleicht bin ich nächstes Jahr dein Teamkollege!"

Ernsthaft fügte Perez hinzu: "Ich denke, im nächsten Monat oder so werde ich genau wissen, was ich machen werde. Ich will weiter in der Formel 1 fahren. Das hat Priorität, aber es soll ein gutes Projekt sein."

Ein gutes Projekt wähnt Szafnauer in diesem Jahr am Laufen: Angesichts der Ausgangslage am Samstag mit einem erkrankten Fahrer und mit schlechten Aussichten für das Rennen sei es "sehr befriedigend, Deutschland mit 16 weiteren Punkten und P3 in der Gesamtwertung" zu verlassen.


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1129
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Derbe_klopp_te » 12.10.2020, 08:51

Naja, Perez hat durch SC-Glück auch schon Podien gewonnen.
Jetzt hat er halt mal Pech gehabt.
Aaaber es wäre schon echt traurig wenn wir nächstes Jahr auf PER und/oder HULK verzichten müssten.
Gebt endlich beiden mal gute Cockpits und schießt dafür Bottas und Albon Ab!!!!

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2124
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Tomek333 » 12.10.2020, 09:19

Derbe_klopp_te hat geschrieben:
12.10.2020, 08:51
Naja, Perez hat durch SC-Glück auch schon Podien gewonnen.
Jetzt hat er halt mal Pech gehabt.
Aaaber es wäre schon echt traurig wenn wir nächstes Jahr auf PER und/oder HULK verzichten müssten.
Gebt endlich beiden mal gute Cockpits und schießt dafür Bottas und Albon Ab!!!!
Hätte ein gewisser Stroll die Firma nicht übernommen,würden wohl Hülkemback und Perez bei Aston Martin fahren

Mal sehen was mit Perez passiert
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3002
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 12.10.2020, 09:27

Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Derbe_klopp_te hat geschrieben:
12.10.2020, 08:51
Naja, Perez hat durch SC-Glück auch schon Podien gewonnen.
Jetzt hat er halt mal Pech gehabt.
Aaaber es wäre schon echt traurig wenn wir nächstes Jahr auf PER und/oder HULK verzichten müssten.
Gebt endlich beiden mal gute Cockpits und schießt dafür Bottas und Albon Ab!!!!
Hätte ein gewisser Stroll die Firma nicht übernommen,würden wohl Hülkemback und Perez bei Aston Martin fahren

Mal sehen was mit Perez passiert
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Und Verstappen ist eine Werbefigur für den gesamten Europäischen Raum samt Vorderasien und den nahen Osten, weil er aus Holland kommt?
Ich verstehe deine Aussage nicht. Nur weil er Mexikaner ist, wird der Mann doch nicht gleich eine Ikone für 1 1/2 Kontinente.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1866
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Universal_Racer » 12.10.2020, 09:30

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:27
Nur weil er Mexikaner ist, wird der Mann doch nicht gleich eine Ikone für 1 1/2 Kontinente.
Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Nur mal der Korrektheit halber...Perez ist weder Mittel- noch Südamerikaner!

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3002
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 12.10.2020, 09:32

Universal_Racer hat geschrieben:
12.10.2020, 09:30
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:27
Nur weil er Mexikaner ist, wird der Mann doch nicht gleich eine Ikone für 1 1/2 Kontinente.
Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Nur mal der Korrektheit halber...Perez ist weder Mittel- noch Südamerikaner!
:thumbs_up: Richtig!
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2124
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Tomek333 » 12.10.2020, 09:33

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:27
Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Derbe_klopp_te hat geschrieben:
12.10.2020, 08:51
Naja, Perez hat durch SC-Glück auch schon Podien gewonnen.
Jetzt hat er halt mal Pech gehabt.
Aaaber es wäre schon echt traurig wenn wir nächstes Jahr auf PER und/oder HULK verzichten müssten.
Gebt endlich beiden mal gute Cockpits und schießt dafür Bottas und Albon Ab!!!!
Hätte ein gewisser Stroll die Firma nicht übernommen,würden wohl Hülkemback und Perez bei Aston Martin fahren

Mal sehen was mit Perez passiert
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Und Verstappen ist eine Werbefigur für den gesamten Europäischen Raum samt Vorderasien und den nahen Osten, weil er aus Holland kommt?
Ich verstehe deine Aussage nicht. Nur weil er Mexikaner ist, wird der Mann doch nicht gleich eine Ikone für 1 1/2 Kontinente.
Ich weis nicht in wie weit du dich mit dieser Region auskennst aber die Latinos halten schon meist zusammen
Alleine die Verbindung durch die Sprache
Nicht umsonst ist Shakira in Südamerika der Megastar

Ich denke schon das Perez eine Effekt haben wird

Ist ja ähnlich im deutsprachigen Raum
Sind keine deutsche dabei, hält man zu Österreicher oder Schweizer und anders herum
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1866
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Universal_Racer » 12.10.2020, 09:34

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:32
:thumbs_up: Richtig!
Da kann man übrigens bei Mexikanern ziemlich ins Fettnäpfchen treten.
Ist wie wenn zu Franken Bayern sagt, Österreicher mit bayern verwechselt, Baden mit Schwaben usw.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3002
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 12.10.2020, 09:36

Universal_Racer hat geschrieben:
12.10.2020, 09:34
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:32
:thumbs_up: Richtig!
Da kann man übrigens bei Mexikanern ziemlich ins Fettnäpfchen treten.
Ist wie wenn zu Franken Bayern sagt, Österreicher mit bayern verwechselt, Baden mit Schwaben usw.
Ist doch alles eine Grütze (DUCK UND WEG :rofl: :rofl: :rofl: )
Aber ernsthaft, ich hatte mal eine Freundin in Augsburg. Als ich ihre Eltern das erste Mal getroffen habe, sagte ich wider besseren Wissens -> Ihr habt es hier echt schön in Bayern. Die Reaktion kannst du dir ja denken. :evil: :evil: :evil:
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1866
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Universal_Racer » 12.10.2020, 09:42

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:36
Ist doch alles eine Grütze (DUCK UND WEG :rofl: :rofl: :rofl: )
Aber ernsthaft, ich hatte mal eine Freundin in Augsburg. Als ich ihre Eltern das erste Mal getroffen habe, sagte ich wider besseren Wissens -> Ihr habt es hier echt schön in Bayern. Die Reaktion kannst du dir ja denken. :evil: :evil: :evil:
Mir ging es mal so als ich mit einem Kunden aus Slowenien telefoniert habe und aus Versehen "Slowakei" gesagt habe, ihn also als Slowaken statt Slowene bezeichnet habe. Ab da war das Verhältnis echt zerrüttet. Bei sowas muss echt aufpassen. Hier ist sowas oft noch halbwegs Spaß, aber in anderen Ländern ist sowas oft todernst. Da hat so ein Fauxpass oft gravierende Folgen.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3002
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 12.10.2020, 09:44

Universal_Racer hat geschrieben:
12.10.2020, 09:42
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:36
Ist doch alles eine Grütze (DUCK UND WEG :rofl: :rofl: :rofl: )
Aber ernsthaft, ich hatte mal eine Freundin in Augsburg. Als ich ihre Eltern das erste Mal getroffen habe, sagte ich wider besseren Wissens -> Ihr habt es hier echt schön in Bayern. Die Reaktion kannst du dir ja denken. :evil: :evil: :evil:
Mir ging es mal so als ich mit einem Kunden aus Slowenien telefoniert habe und aus Versehen "Slowakei" gesagt habe, ihn also als Slowaken statt Slowene bezeichnet habe. Ab da war das Verhältnis echt zerrüttet. Bei sowas muss echt aufpassen. Hier ist sowas oft noch halbwegs Spaß, aber in anderen Ländern ist sowas oft todernst. Da hat so ein Fauxpass oft gravierende Folgen.
Bayern zum Beispiel :winky:
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2124
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Tomek333 » 12.10.2020, 10:10

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:32
Universal_Racer hat geschrieben:
12.10.2020, 09:30
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:27
Nur weil er Mexikaner ist, wird der Mann doch nicht gleich eine Ikone für 1 1/2 Kontinente.
Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Ich kann mir ihn bei Red Bull auch gut vorstellen und damit eine Werbefigur für den ganzen Mittel-Südamerikanischen Markt
Nur mal der Korrektheit halber...Perez ist weder Mittel- noch Südamerikaner!
:thumbs_up: Richtig!
@ marvin
@ universal driver
Bitte meine Post richtig lesen und verstehen und nicht sinnloss bashen
Ich habe nicht gesagt das Mexiko Mittelamerika oder Südamerika ist
Ich habe gesagt , das Perez aufgrund der Sprache und des zusammenhaltes der Latinos eine Werbefigur für Red Bull in ganz Mittel-Südamerika sein kann
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3225
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: VET, SCH
Lieblingsteam: Arrows

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Spocki » 12.10.2020, 10:15

Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Hätte ein gewisser Stroll die Firma nicht übernommen...
...na was dann? Dann hätten wir jetzt wahrscheinlich ein Team weniger in der Formel 1, weil alle Posten zerschlagen worden und die Teamanteile einzeln verkauft worden wären.
Bild
Bild
Bild

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2124
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von Tomek333 » 12.10.2020, 10:17

Spocki hat geschrieben:
12.10.2020, 10:15
Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:19
Hätte ein gewisser Stroll die Firma nicht übernommen...
...na was dann? Dann hätten wir jetzt wahrscheinlich ein Team weniger in der Formel 1, weil alle Posten zerschlagen worden und die Teamanteile einzeln verkauft worden wären.

Stimmt
Es hätte erst garnicht dazu kommen dürfen, das die Teams Pleite gehen.
Das ist aber leider die moderne Formel 1
Siehe der Verkauf von Williams:(
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3002
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez: Safety-Car hat Chance aufs Podium gekostet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 12.10.2020, 10:23

Tomek333 hat geschrieben:
12.10.2020, 10:10
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
12.10.2020, 09:32
Universal_Racer hat geschrieben:
12.10.2020, 09:30



Nur mal der Korrektheit halber...Perez ist weder Mittel- noch Südamerikaner!
:thumbs_up: Richtig!
@ marvin
@ universal driver
Bitte meine Post richtig lesen und verstehen und nicht sinnloss bashen
Ich habe nicht gesagt das Mexiko Mittelamerika oder Südamerika ist
Ich habe gesagt , das Perez aufgrund der Sprache und des zusammenhaltes der Latinos eine Werbefigur für Red Bull in ganz Mittel-Südamerika sein kann
Zu behaupten das er als Werbefigur für ganz Mittel und Südamerika gilt und zwar wegen seiner Sprache (diese Info hast du übrigens er nachträglich eingefügt) erscheint mir halt ein wenig weit hergeholt. Nicht immer gleich gereizt reagieren. Ich habe nur eine Frage bezüglich deine Posts gestellt. Wenn Fragen stellen von dir als Bashing empfunden wird, das geht dieses Forum einer ungewissen Zukunft entgegen :) :D
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Antworten