Nico Hülkenberg: Party-Animal Max Verstappen "lässt nicht viel aus"

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10216
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Nico Hülkenberg: Party-Animal Max Verstappen "lässt nicht viel aus"

Beitrag von Redaktion » 26.09.2020, 08:19

Laut Nico Hülkenberg ist Max Verstappen der "krasseste Fahrer" der Formel 1, auf und neben der Strecke: "Der ist in jeder Hinsicht am Limit und lebt einfach"
Max Verstappen, Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg weiß, dass Max Verstappen gut feiern kann

Vergesst Kimi Räikkönen, das neue Partymonster der Formel 1 heißt Max Verstappen. Das behauptet zumindest Nico Hülkenberg, der den Niederländer schon aus Kartzeiten kennt und ihn als Nummer eins nennt, wenn es um den "krassesten Typen" der Formel 1 geht. "Der lässt absolut nichts anbrennen - auf der Strecke und im Club", verrät der Deutsche im Podcast mit 'GQ'.

Dass Verstappen auf der Strecke immer Vollgas unterwegs ist, dürfte jedem Formel-1-Fan klar ersichtlich sein. Dass er das auch im Privatleben ist, wissen die meisten sicherlich nicht. "Der lässt nicht viel aus", erzählt Hülkenberg. "Er ist einfach ein cooler Typ, authentisch. Der ist direkt. Ich kann auch sehr gut mit ihm."

Ihn und Vater Jos kennt Hülkenberg noch aus alten Karttagen. Zwar ist Verstappen deutlich jünger - der Altersunterschied beträgt stolze neun Jahre -, doch beide waren damals für das gleiche Team unterwegs. "Da habe ich ihn und Jos gut kennengelernt. Ich spreche mit ihm auch immer Holländisch, sodass es auch kein anderer richtig versteht", verrät Hülkenberg.

Damals war Verstappen sicherlich noch kein Feierbiest, doch heute scheint er es umso mehr zu sein: "Der ist absolut gerne am Limit in jeder Hinsicht. Der lebt einfach", erzählt Hülkenberg. "Der gibt auf der Strecke Gas nach dem Motto 'work hard, play hard'. Der gönnt sich dann auch mal was und geht dann auch den Sieg entsprechend feiern. Also so wie es auch sein sollte nach der alten Schule."


Fotostrecke: Die Formel-1-Karriere des Max Verstappen

Vom Dreikäsehoch zum gefeierten Nachwuchsstar: Max Verstappen legt eine steile Karriere in der Formel 1 hin. In Austin feiert er seinen 100. Grand Prix. Wir blicken zurück auf eine Laufbahn im Raketentempo.

Vom Dreikäsehoch zum gefeierten Nachwuchsstar: Max Verstappen legt eine steile Karriere in der Formel 1 hin. In Austin feiert er seinen 100. Grand Prix. Wir blicken zurück auf eine Laufbahn im Raketentempo.

Für viele ist Verstappen neben Lewis Hamilton der wohl beste Formel-1-Fahrer aktuell. Ex-Teamchef Eddie Jordan würde beide gerne zusammen bei Red Bull sehen. Und auch Hülkenberg wäre gespannt darauf zu sehen, welcher Pilot im aktuellen Feld der Schnellste wäre. Denn wer generell der Beste ist, ist auch für ihn schwierig zu sagen.

Doch eines hat Hamilton für ihn allen anderen voraus: "Er leistet es einfach", sagt er. "Der bringt die Runde zusammen, egal ob es regnet, ob es schneit, ob es trocken ist. Der ist auf den Punkt immer da."

Während Valtteri Bottas hier und da mal etwas liegen lässt und vielleicht mal am Start etwas stottert, sei Hamilton in der Hinsicht "einfach ein Killer", wie Hülkenberg meint. "Das ist die Kunst beim Rennfahren: das Woche zu Woche immer wieder auf den Punkt zu bringen. Aber dann wenn es zählt. Du kannst dir die Momente nicht aussuchen. In der Sekunde musst du das abrufen können - und das kann der halt so brutal gut. Er ist einfach eine Maschine."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Felix1311
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 14.08.2020, 13:34

Re: Nico Hülkenberg: Party-Animal Max Verstappen "lässt nicht viel aus"

Beitrag von Felix1311 » 26.09.2020, 09:30

Denke jeder kann sich frei von seinen persönlichen Vorlieben damit anfreunden, dass Hamilton und Verstappen die momentan mit Abstand stärksten auf der Strecke sind. Ric sicher momentan einfach noch nicht im richtigen Auto. Nor / Rus zwar mit tollen Momenten aber noch nicht konstant genug. Lec zeigt dieses Jahr sicher nicht 100%.

Partytechnisch sind die Holländer ja oft gut drauf und einer muss Kimis Part ja auch mal übernehmen wenn er aufhört :D

Antworten