Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10216
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von Redaktion » 25.09.2020, 16:01

Jetzt ist es offiziell: Die Formel 1 hat Stefano Domenicali als Nachfolger von Chase Carey bestätigt und auch die neue Rolle von Carey vorgestellt
Chase Carey

Chase Carey macht Platz an der Spitze der Formel 1 für Stefano Domenicali

Zum 1. Januar 2021 übernimmt Stefano Domenicali die Rolle des Formel-1-Chefs von Chase Carey. Das hat die Rennserie am Rande des Russland-Grand-Prix 2020 in Sotschi bestätigt. Ebenfalls erläutert wurde dabei, wie die Zukunft von Carey aussieht: Er steht Domenicali zumindest für eine Übergangszeit beratend zur Seite, und zwar als nicht-geschäftsführender Vorsitzender der Formel 1.

"Es war mir eine Ehre, die Formel 1 zu führen, eine Weltsportart mit einer großen Geschichte", sagt Carey. Besonders stolz sei er darauf, gemeinsam mit seinem Mitarbeiterstab die Coronakrise 2020 gemeistert und Initiativen zur Förderung von Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion angestoßen zu haben.

"Und ich glaube, wir haben den Grundstein für ein langfristiges Wachstum gelegt", meint Carey, der 2017 an die Stelle des langjährigen Formel-1-Geschäftsführers Bernie Ecclestone getreten war. Die Jahre seither seien "ein Abenteuer" gewesen, sagt Carey.

Domenicali voller Vorfreude auf neue Rolle

"Ich habe es genossen. Und jetzt freue ich mich darauf, weiter dabei zu bleiben und Stefano bei der Übernahme zu unterstützen."Domenicali gibt sich "begeistert", die Nachfolge Careys anzutreten und damit wieder im Formel-1-Umfeld arbeiten zu können. "Diese Rennserie war immer Teil meines Lebens: Ich kam in Imola auf die Welt und ich lebe in Monza", erklärt er.

Domenicali löst Carey ab: Neuer Boss für die F1!

Hintergründe zum Knalleffekt in der Formel 1: Chasey Carey tritt ab und wird durch den ehemaligen Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali ersetzt Weitere Formel-1-Videos

Selbst nach seinem Ausscheiden als Ferrari-Teamchef 2014 habe er den Kontakt zur Formel 1 gehalten, zum Beispiel in leitender Funktion in der Formelsport-Kommission des Automobil-Weltverbands (FIA). "Und jetzt wollen wir die Formel 1 gemeinsam nach vorne bringen", sagt Domenicali. (Hier nachlesen, wie die Formel-1-Teamchefs auf Domenicali reagieren!)

Lob von Liberty Media an Carey

Seine jüngsten beruflichen Aktivitäten in der Audi-Gruppe, wo er zuletzt als CEO des Sportwagen-Herstellers Lamborghini tätig war, hätten ihm "eine breitere Perspektive und Erfahrung" an die Hand gegeben. "Das nehme ich mit in die Formel 1."

Eben diese bedankt sich bei Carey für dessen kurze, aber erfolgreiche Arbeit an der Spitze der Rennserie. In den Worten von Liberty-Media-Boss Greg Maffei klingt das so: "Chase hat phänomenale Arbeit als Formel-1-Chef geleistet."

"Er hat eine herausragende kommerzielle und sportliche Mannschaft zusammengestellt, die schon einiges erreicht hat", sagt Maffei. Als Beispiele nennt er die verstärkte Formel-1-Präsenz im Internet, die erstmalige Einführung einer Kostendeckelung ab 2021 sowie die Unterzeichnung des neuen Concorde-Agreements, das mehr Fairness verspreche.

"Chases Handeln hat die Formel 1 als Königsklasse im Motorsport bestätigt", meint Maffei. "Er war stets ein großartiger Partner und ich freue mich, auch künftig auf seinen Rat zählen zu können."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
TripleHey
Rookie
Rookie
Beiträge: 1917
Registriert: 28.03.2005, 21:39
Lieblingsfahrer: VES, VET, SCHM, RIC

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von TripleHey » 25.09.2020, 16:16

Redaktion hat geschrieben:
25.09.2020, 16:01
"Es war mir eine Ehre, die Formel 1 zu führen, eine Weltsportart mit einer großen Geschichte", sagt Carey. Besonders stolz sei er darauf, gemeinsam mit seinem Mitarbeiterstab die Coronakrise 2020 gemeistert und Initiativen zur Förderung von Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion angestoßen zu haben."Und ich glaube, wir haben den Grundstein für ein langfristiges Wachstum gelegt", meint Carey, der 2017 an die Stelle des langjährigen Formel-1-Geschäftsführers Bernie Ecclestone getreten war.[...]
Schöne und wahre Worte. Gerade die aktuelle Saison beweist mit welchem Engagement das Führungsteam um Carey an die Sache herangegangen ist. :thumbs_up:

Redaktion hat geschrieben:
25.09.2020, 16:01
Seine jüngsten beruflichen Aktivitäten in der Audi-Gruppe, wo er zuletzt als CEO des Sportwagen-Herstellers Lamborghini tätig war, hätten ihm "eine breitere Perspektive und Erfahrung" an die Hand gegeben. "Das nehme ich mit in die Formel 1."
Ich bin gespannt auf welche Art Domenicali seinen Stempel aufdrücken wird. Viel Spaß und Erfolg!
"so alsoooo... unterbrochung .... äh unterbrechung beim training blabla." by Heiko Wasser.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von modernf1bodyguard » 25.09.2020, 16:44

Für die verhältnismäßig kurze Zeit, in der er aktiv war, hat er doch einiges in Bewegung gesetzt. Noch dazu war es mehr als schwierig genug, öffentlich praktisch Ecclestones Posten zu übernehmen. Bratches und Brawn hin oder her, Chase Carey war das Gesicht der neuen F1-Führung.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
rot
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3403
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Alfa Corse
Wohnort: St. Gallen

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von rot » 25.09.2020, 18:52

TripleHey hat geschrieben:
25.09.2020, 16:16
Ich bin gespannt auf welche Art Domenicali seinen Stempel aufdrücken wird.
Mit einer 15 Jahre andauerner Ferrari-Dominanz? :winky: :mrgreen:

Benutzeravatar
TripleHey
Rookie
Rookie
Beiträge: 1917
Registriert: 28.03.2005, 21:39
Lieblingsfahrer: VES, VET, SCHM, RIC

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von TripleHey » 25.09.2020, 18:59

rot hat geschrieben:
25.09.2020, 18:52
TripleHey hat geschrieben:
25.09.2020, 16:16
Ich bin gespannt auf welche Art Domenicali seinen Stempel aufdrücken wird.
Mit einer 15 Jahre andauerner Ferrari-Dominanz? :winky: :mrgreen:
Das würde Ferrari nicht weiterhelfen, so ziemlich alle würden die Dominanz darin sehen, dass Brawn als Sportchef, Todt als FIA Vorsitzender und Domenicali als Liberty Chef das inszeniert hätten. Für Ferrari bedeutet das keine rosige Zukunft.
"so alsoooo... unterbrochung .... äh unterbrechung beim training blabla." by Heiko Wasser.

Benutzeravatar
rot
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3403
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Alfa Corse
Wohnort: St. Gallen

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von rot » 25.09.2020, 19:04

TripleHey hat geschrieben:
25.09.2020, 18:59
rot hat geschrieben:
25.09.2020, 18:52
TripleHey hat geschrieben:
25.09.2020, 16:16
Ich bin gespannt auf welche Art Domenicali seinen Stempel aufdrücken wird.
Mit einer 15 Jahre andauerner Ferrari-Dominanz? :winky: :mrgreen:
Das würde Ferrari nicht weiterhelfen, so ziemlich alle würden die Dominanz darin sehen, dass Brawn als Sportchef, Todt als FIA Vorsitzender und Domenicali als Liberty Chef das inszeniert hätten. Für Ferrari bedeutet das keine rosige Zukunft.
Nikolas Tombazis hast du noch vergessen. Der hockt ja auch in der FIA als einer der "technischen Verantwortlichen".

Und ja, WM Titel von Ferrari unter der Führung von FIA und (ex)FOM werden hoch angesehen sein. :wink:

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13242
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Übergabe an Domenicali offiziell: Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO

Beitrag von Pentar » 26.09.2020, 12:43

Redaktion hat geschrieben:
25.09.2020, 16:01
Chase Carey "stolz" auf seine Zeit als CEO
Darauf kann er durchaus stolz sein & das sei ihm auch gegönnt.
Denn das Erbe des Herrn BE war ganz & gar nicht leicht anzutreten.
CC hat Vieles in die richtige Richtung bewegt.
Dass wir dieses Jahr noch solch eine tolle Saison erleben dürfen, ist in erster Linie ihm & seinem Team zu verdanken.

Lediglich die gänzliche Abschaffung der Grid-Girls - es wurde gemunkelt, seiner Frau waren sie ein Dorn im Auge - kreide ich ihm als krasse Fehlentscheidung an. Das hätte man auch anders regeln können - z.B. durch eine strikte "Kleiderordnung".

Antworten