Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10220
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von Redaktion » 23.09.2020, 06:57

Chase Carey dankt noch 2020 als Vorsitzender der Formel 1 ab - Stefano Domenicali wurde den Teams bereits am Dienstag als Nachfolger präsentiert
Stefano Domenicali

Stefano Domenicali wechselt vom VW-Konzern zurück in die Formel 1

Stefano Domenicali wird noch im Verlauf des Jahres 2021 neuer Chef der Formel 1. Das hat die Plattform 'RaceFans' am späten Dienstagabend zuerst recherchiert und wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von mehreren Quellen auch gegenüber 'Motorsport-Total.com' bestätigt. Eine offizielle Bekanntgabe seitens Rechteinhaber Liberty Media steht Stand Mittwochmorgen allerdings noch aus.

Bereits am Dienstag wurden die zehn Teams über die bevorstehende Änderung informiert. Carey hatte den Vorsitz über die Formel 1 erst Anfang 2017 von Bernie Ecclestone übernommen. Er soll dem Sport aber in einer veränderten Funktion, womöglich als Berater, erhalten bleiben.

Domenicali war seit 1998 Sportdirektor und zwischen Ende 2007 und 2014 Teamchef von Ferrari. In diese Zeit fallen die sechs Konstrukteurs- und fünf Fahrertitel der Ära Michael Schumacher. Nach seinem Ausscheiden bei Ferrari wechselte er im Jahr 2014 in den Volkswagen-Konzern.

Dort erarbeitete er zunächst eine Machbarkeitsstudie über einen möglichen Formel-1-Einstieg von Audi, die aber nicht in die Tat umgesetzt wurde. 2016 wurde er dann zum CEO der Volkswagen-Tochter Lamborghini bestellt. In dieser Funktion ist er bis heute tätig.

Ferrari-Führungsteam von damals jetzt an den Hebeln der Macht

Ebenfalls seit 2014 ist Domenicali Sportfunktionär innerhalb des Automobil-Weltverbands FIA, und zwar als Präsident der Einsitzerkommission. In seiner Amtszeit wurde unter anderem die Formel 2 als Plattform neu aufgesetzt und ein Konzept für eine internationale Formel-3-Serie im Rahmenprogramm der Formel 1 entwickelt.Als künftiger Vorsitzender der Formel 1 bekommt es der in Imola geborene Italiener mit alten Bekannten an den Hebeln der Macht zu tun: Sein früherer Chef Jean Todt ist heute Präsident der FIA, sein früherer Kollege Ross Brawn Sportdirektor der Formel 1.

Domenicali löst Carey ab: Neuer Boss für die F1!

Hintergründe zum Knalleffekt in der Formel 1: Chasey Carey tritt ab und wird durch den ehemaligen Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali ersetzt Weitere Formel-1-Videos

Im Rahmen unserer #ThinkingForward-Interviewserie hat Domenicali erst im April betont, dass Kosteneffizienz seiner Meinung nach essentiell für einen gesunden Motorsport ist. Die Chance der Coronakrise müsse man seiner Meinung nach "ergreifen und darf sie nicht liegenlassen. Ansonsten ist das Risiko sehr hoch, dass es nicht mehr die Plattform wird, die sie einmal war.""Ich sehe es als Möglichkeit für die Motorsportindustrie, sich zu verändern. Motorsport wird ohne Zweifel auch in der Zukunft ein wichtiger Teil sein. Aber kurzfristig müssen wir die Investitionen, das Niveau an Technologie und die Anzahl der Meisterschaften überdenken. Und vielleicht auch die Einstellung der Hersteller, sei es als Ausrüster eines Privatteams oder als Konstrukteur."

Carey: Sein Vermächtnis ist das Concorde-Agreement

Die Ära Carey endet damit in der Formel 1 nach nur dreieinhalb Jahren. In seine Amtszeit fällt unter anderem das neue Concorde-Agreement, das den Grand-Prix-Sport bis mindestens Ende 2025 zusammenhalten soll und das erstmals eine Kostenobergrenze für die Teams definiert.

Chase Carey

Chase Carey packt nach gut dreieinhalb Jahren seine Sachen und geht

Außerdem hat der Amerikaner, dessen Schnauzer zum Markenzeichen geworden ist, neue Verträge mit Ländern wie Vietnam und den Niederlanden ausgehandelt. Dort hätte eigentlich schon 2020 erstmals gefahren werden sollen. Wegen der Coronavirus-Pandemie mussten die beiden Grands Prix aber auf 2021 verschoben werden.

Dass Carey nicht über die Ende 2020 auslaufende Concorde-Periode hinaus Vorsitzender der Formel 1 bleiben würde, ist bereits seit eineinhalb Jahren bekannt. Zunächst wurde Toto Wolff als heißester Nachfolgekandidat gehandelt und von unserem Experten Marc Surer als "super Besetzung" gelobt; später fielen auch Namen wie jener von Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Zwischendurch waren auch der aktuelle McLaren-Boss Zak Brown zumindest in den Medien ein Thema, ebenso wie der ehemalige McLaren-Boss Martin Whitmarsh. Mit Domenicali hatte in der Branche allerdings kaum jemand gerechnet ...


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 23.09.2020, 06:57, insgesamt 12-mal geändert.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3104
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 23.09.2020, 07:02

Böse Zungen würden behaupten, man will Ferrari wieder nach vorne bringen :winky:

Das ist mal ne Überraschung! Kommt für mich ehrlich gesagt völlig unerwartet.
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
matsches
Nachwuchspilot
Beiträge: 264
Registriert: 20.03.2011, 19:35
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von matsches » 23.09.2020, 07:12

Na jetzt sollte aber bald nichts mehr schief gehen können.
Alle Führungspersonen in der Formel 1 sind nun mit Ferrari - Leuten besetzt.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei, freuen wir uns nun also auf viele kommende Ferrari - Titel!

ALO95
Rookie
Rookie
Beiträge: 1014
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von ALO95 » 23.09.2020, 07:50

Zum Glück jemand der die F1 versteht. Dieser Chase Carey war eine Fehlbesetzung der Sonderklasse

Benutzeravatar
Alonso7
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2984
Registriert: 02.02.2009, 17:41
Lieblingsfahrer: ALONSO&SCHUMACHER
Wohnort: Italien, Spanien und Deutschland

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von Alonso7 » 23.09.2020, 07:58

Einer der fähigsten Leute die Ferrari gehabt hat. Bis heute in meinen Augen ein Fehler ihn und Aldo Costa damals gehen zu lassen.

Gönne Domenicali alles und ich halte jemanden mit F1 backround definitiv für geeigneter. Gerade was die Auswahl neuer Standorte angeht. Vielleicht stellen wir uns traditioneller in Zukunft wieder auf.

Ich werde nicht müde zu betonen, dass Domenicalis Rauswurf, ein Grund ist, wieso Alonso damals nicht mehr bei Ferrari sein wollte. Er hätte nach der Saison 2015 eventuell nochmal verlängert. Sei’s drum und gehört hier auch nicht rein ;-)

Ich freue mich ihn wieder zu sehen und seine Ferrari Vergangenheit wird keine Rolle spielen, der war doch sogar lange CEO beim größten Konkurrenten.
- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3104
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 23.09.2020, 08:04

ALO95 hat geschrieben:
23.09.2020, 07:50
Zum Glück jemand der die F1 versteht. Dieser Chase Carey war eine Fehlbesetzung der Sonderklasse
Womit ist diese Aussage begründet? Hast du einen konkreten Überblick, was Herr Carey in den drei Jahren geleistet bzw. nicht geleistet hat, oder hast du einfach eine persönliche unbegründete Abneigung gegen den Herren?
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
rot
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3403
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Alfa Corse
Wohnort: St. Gallen

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von rot » 23.09.2020, 08:15

Das freut mich für Domenicali und ich bin sehr überrascht. Hätte eher auf Montezemolo oder Wolff getippt. Aber gut, (oder auch nicht).

Höre schon die Stimmen mit Ferrari International Assistance... :lol:
Auf der einen Seite wurde Domenicali ja gefeuert. Auf der anderen Seite sollen die im Herzen ja immer Ferrari sein.

Ich denke, der wird seinen Job gut machen. Domenicali ist genügend differenziert dazu.

Für's Gemüt der Ferrari Fans wäre es aber angebrachter gewesen, jemanden Anderen zu installieren. Wenn Ferrari wieder an die Spitze kommen sollte, dann werden bestimmt einige Stimmen laut. Todt, Brawn, Domenicali

Nunja, schaun mer mal.

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1905
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Lieblingsfahrer: Devon Butler
Wohnort: Berlin

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von Munster » 23.09.2020, 08:17

matsches hat geschrieben:
23.09.2020, 07:12
Na jetzt sollte aber bald nichts mehr schief gehen können.
Alle Führungspersonen in der Formel 1 sind nun mit Ferrari - Leuten besetzt.
Die Zeit der Ausreden ist vorbei, freuen wir uns nun also auf viele kommende Ferrari - Titel!
Und nicht zu vergessen: Bei Ferrari fährt mit Leclerc ein Fahrer, der vom Sohn des FIA-Präsidenten und ehemaligen Ferrari-Teamchefs Jean Todt gemanged wird.

Benutzeravatar
MarM
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4162
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von MarM » 23.09.2020, 08:21

Aaach, das da die Ferrari-Mafia am Werk ist, hört man ja schon seit Jahren. Dass Ferrari dennoch nie WM wurde, wird dabei zufälliger Weise verschwiegen. Das kommt immer aus den selben Ecken, die Ferrari ihrer Historie neiden. Selbst wenn Stefano nicht den Posten bekommen hätte, und Brawn und Todt ihre Poisten verlieren würden, dann wäre es woanders die Ferrari-Mafia. Also von dem her- nicht ernstzunehmen. Für Stefano freut es mich natürlich sehr :)
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1129
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von Derbe_klopp_te » 23.09.2020, 09:01

Also für Dominicali freut es mich natürlich, wobei ich ihn auch gerne wieder in einer Teamchefposition in der F1 gesehen hätte.
Immerhin ist er noch garnicht so alt.
Aber mir bereite auch Bauchschmerzen, dass wir mir Dominicali, Todt und Brawn 3 ehemalige FErrari-Mitarbeiter haben, die jetzt ganz oben die Regeln machen. Hätte man da nicht einen anderen finden können, der die f1 kennt.
Was ist mit ehemaligen Teamcheffen von Williams, Jordan, Force India, McLaren usw. Da gibts doch bestimmt ein paar brauchbare Köpfe!

Thema Chase Carey.
Ich fand es nicht so gut dass er dden F1-Sport etwas amerikanisiert hat (so kommt es mir zumindest vor), aber das neue Concorde Agreement steht eindeutig auf der haben-seite (Es sei denn da kommen noch mehr komische regeln raus, wie die 200mio für neueinsteiger!!!)

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2871
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von revan » 23.09.2020, 09:20

Warum wird hier überall vergessen, dass Ross Brawn, bevor er zur FIA ging JAHRELANG bei Mercedes Teamchef war

2010–2013: Teamchef Mercedes Grand Prix: Ross Brwan

Benutzeravatar
DeLaGeezy
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4328
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Hamilton, Sainz, Räikkönen
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von DeLaGeezy » 23.09.2020, 09:22

Wow, das ist eine Überraschung. Hätte nicht gedacht, dass er zum Nachfolger werden könnte. Er wirkte doch recht zufrieden bei Lamborghini. Er hat bestimmt ein gutes Angebot bekommen. Ich bin froh, dass nun ein "Interner" das Steuer übernimmt. Das wird sicherlich nicht zum Schaden der F1 sein. Hoffentlich werden nun Ideen wie z. B. ein Qualifikationsrennen und Reverse Grid endgültig ad acta gelegt.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6493
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von RedBull_Formula1 » 23.09.2020, 09:26

Damit hätte ich niemals gerechnet. Domenicali genießt äußerst hohes Ansehen im VW Konzern. Er war ziemlich erfolgreich als Geschäftsführer von Lamborghini. Er ist einer der Hauptgründe für den Aufschwung von Lamborghini in den letzten Jahren.

Am Ende hat ihn aber dann doch seine Passion für den Motorsport und die Formel1 erwischt. Freut mich ihn wieder in der F1 zu sehen.
"Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world." -Joel A. Barker

Cvl
Nachwuchspilot
Beiträge: 295
Registriert: 20.07.2020, 13:14
Lieblingsfahrer: M. Schumacher
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von Cvl » 23.09.2020, 09:36

Man darf die Formel 1 jetzt Ferrari 1 nennen 😂

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6980
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Stefano Domenicali löst Chase Carey als Chef der Formel 1 ab

Beitrag von BruderimHerrn » 23.09.2020, 09:39

ich weine Chase Carey keine Träne nach, ob es mit Stefano die richtigen Schritte gibt, muss man abwarten, schließlich ist Brawn auch schon länger involviert und es kommen nur Dampfblasen.
Danke Legende ***

Antworten