Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9863
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Redaktion » 16.09.2020, 10:49

Lewis Hamilton ärgert sich über die Versuche der Formel 1, das Rennen künstlich spannend zu machen: "Die Fans finden das halt toll"
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist von manchen Entscheidungen nicht unbedingt angetan

Lewis Hamilton kritisiert die Rennleitung der Formel 1 aufgrund der vielen Eingriffe in die Rennen und vergleicht die Situation mit der NASCAR-Serie, in der das Feld auch bei jeder Gelbphase zusammengeführt wird, um das Geschehen spannender zu machen.Der Brite hatte sich schon in Monza darüber geärgert, warum das Safety-Car auf die Strecke kommt und die Boxengasse geschlossen wird, nur weil der Haas von Kevin Magnussen am Streckenrand steht."Ich weiß, dass die Fans das letzte Rennen [in Monza] mit dem Neustart und allem toll fanden. Von daher scheint es, selbst wenn ein Papier auf der Strecke liegt, dass sie dann die rote Flagge herausholen und einen Neustart machen", sagt Hamilton nach den beiden Rennunterbrechungen in Mugello."Ich verstehe auch, warum sie das machen. Es ist aufregend", so der Mercedes-Pilot. "Die Rennen können irgendwann langweilig werden, wenn alle verteilt sind uns es zwischen allen große Abstände gibt. Und das bringt alle zusammen", erkennt er den Sinn hinter dem Neutralisieren des Feldes. "Das machen sie auch in der NASCAR, um das Rennen spannend zu halten."

Startcrash Mugello: Ist die Strecke sicher genug?

Die Formel 1 war zu Gast in Mugello, und es war alles drin: Chaos beim Re-Start, Crashes, rote Flaggen - Experte Marc Surer analysiert ... Weitere Formel-1-Videos

Allerdings fordert Hamilton, dass die FIA dabei auch die Sicherheit berücksichtigt. "Der Re-Start war nicht besonders sicher. Und das habe ich fast kommen sehen", sagt er. "Aber ich bin sicher, dass die daraus lernen werden."Rennleiter Michael Masi hatte zuletzt betont, dass die Sicherheit in der Formel 1 weiterhin oberste Priorität habe und nicht über der Show stehe. "Wer etwas anderes behauptet, der beleidigt mich", stellt der Australier klar.

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.09.2020, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AsgarLon
Nachwuchspilot
Beiträge: 363
Registriert: 07.05.2011, 14:02
Lieblingsfahrer: MSC, VES
Lieblingsteam: Der Beste möge gewinnen!
Facebook: abgemeldet, kann ich jedem empfehlen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von AsgarLon » 16.09.2020, 11:05

Ich rege mich immer etwas darüber auf, wenn ein Safety Car meiner Ansicht nach unnötig auf die Strecke kommt - wie z.B. die Erste Safety Car Phase in Monza. Das macht mir die anschließende Spannung ziemlich madig. Und ich finde es auch unfair und wettbewerbsverzerrend. Da habe ich dann lieber ein langweiliges Rennen, ernsthaft. Vor allem seit es es das Virtuelle Safety Car gibt.
Schumacher: "Wir glauben fest an den Erfolg" (2011)
Mercedes-Fahrer Michael Schumacher ist weiterhin fest davon überzeugt, dass die Silberpfeile früher oder später an der Formel-1-Spitze mitfahren werden

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5823
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Woelli38 » 16.09.2020, 11:16

Vielleicht sollte HAM sich mit Aussagen über Nascar etwas zurückhalten...

Beim Superspeedway in Taladega werden Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 300 Km/H gefahren...

Da ist ein "Debris on Track" im besten Fall nur ein Reifenschaden, wo sich der Fahrer noch in die Box schleppen kann, sehr oft aber ein "Big One", wo dann jede Menge Altmetall auf der Strecke steht...

Außerdem wird auch bei einem leichten Ölaustritt die Strecke sehr sorgsam mit speziellen Fahrzeugen gereinigt...
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27474
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 16.09.2020, 11:19

Jetzt reicht es auch so langsam mit dem Gemotze.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5470
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Shogun » 16.09.2020, 11:35

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
16.09.2020, 11:19
Jetzt reicht es auch so langsam mit dem Gemotze.
Meckere gerne auch ab und zu über die Fahrer aber als Sportler kann ich es nachvollziehen. Man gibt alles und versucht das Beste aber man wird wieder eingebremst und das erarbeitete ist weg.

Russell ist ein super Bespiel. Für Williams ist ein Punkt zu holen schon das Highlight des Jahres und so eine Chance kommt höchstens noch einmal im diesen Jahr vor ( denke Nürburgring)

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 905
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von F1_Corn » 16.09.2020, 11:36

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
16.09.2020, 11:19
Jetzt reicht es auch so langsam mit dem Gemotze.
In dem Fall hat er aber recht.
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2476
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Yukky1986 » 16.09.2020, 11:51

Woelli38 hat geschrieben:
16.09.2020, 11:16
Vielleicht sollte HAM sich mit Aussagen über Nascar etwas zurückhalten...

Beim Superspeedway in Taladega werden Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 300 Km/H gefahren...

Da ist ein "Debris on Track" im besten Fall nur ein Reifenschaden, wo sich der Fahrer noch in die Box schleppen kann, sehr oft aber ein "Big One", wo dann jede Menge Altmetall auf der Strecke steht...

Außerdem wird auch bei einem leichten Ölaustritt die Strecke sehr sorgsam mit speziellen Fahrzeugen gereinigt...
Da gebe ich dir recht, aber Nascar hat auch oft genug Cautions erfunden um das Feld wieder zusammen zubringen.
Dann wird halt auch mal der Cola Becher groß eingeblendet der von der Tribüne auf die Strecke gewedelt wurde.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5823
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Woelli38 » 16.09.2020, 11:55

Yukky1986 hat geschrieben:
16.09.2020, 11:51
Woelli38 hat geschrieben:
16.09.2020, 11:16
Vielleicht sollte HAM sich mit Aussagen über Nascar etwas zurückhalten...

Beim Superspeedway in Taladega werden Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 300 Km/H gefahren...

Da ist ein "Debris on Track" im besten Fall nur ein Reifenschaden, wo sich der Fahrer noch in die Box schleppen kann, sehr oft aber ein "Big One", wo dann jede Menge Altmetall auf der Strecke steht...

Außerdem wird auch bei einem leichten Ölaustritt die Strecke sehr sorgsam mit speziellen Fahrzeugen gereinigt...
Da gebe ich dir recht, aber Nascar hat auch oft genug Cautions erfunden um das Feld wieder zusammen zubringen.
Dann wird halt auch mal der Cola Becher groß eingeblendet der von der Tribüne auf die Strecke gewedelt wurde.
LACH... ja, das stimmt! Oder die Wasserflasche eines Piloten ist durch Zufall aus dem Fenster gefallen (huch, ich Dabbes).
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2485
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Turel » 16.09.2020, 12:09

HAM darf nichts mehr sagen.

Klickt nicht auf die News in denen es um Hamilton geht und erspart uns euer gemotze

Er hat vollkommen Recht.
TeamLH44
⭐⭐⭐⭐⭐⭐

Westside, Outlaw, Bad Boy Killa
https://www.youtube.com/watch?v=ThU5NF0mv4g
________________________
#keepfighting

Benutzeravatar
Morteros
Kartfahrer
Beiträge: 153
Registriert: 23.04.2020, 11:04
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Morteros » 16.09.2020, 12:22

Turel hat geschrieben:
16.09.2020, 12:09
HAM darf nichts mehr sagen.

Klickt nicht auf die News in denen es um Hamilton geht und erspart uns euer gemotze

Er hat vollkommen Recht.
Aha... Ich wurde letztens kritisiert, als ich diese Aussage direkt nach dem Rennen getroffen hatte. Jetzt hat sich deine Meinung geändert?
Früher war alles gut.
Heute ist alles besser.
Manchmal wäre es besser, wenn alles wieder gut wäre.

Benutzeravatar
Morteros
Kartfahrer
Beiträge: 153
Registriert: 23.04.2020, 11:04
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Morteros » 16.09.2020, 12:22

Huch... Genau das hatte ich schon direkt nach dem Rennen geschrieben. Aber da wurde ich ja von allen Seiten kritisiert.
Früher war alles gut.
Heute ist alles besser.
Manchmal wäre es besser, wenn alles wieder gut wäre.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5823
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Woelli38 » 16.09.2020, 12:25

Morteros hat geschrieben:
16.09.2020, 12:22
Turel hat geschrieben:
16.09.2020, 12:09
HAM darf nichts mehr sagen.

Klickt nicht auf die News in denen es um Hamilton geht und erspart uns euer gemotze

Er hat vollkommen Recht.
Aha... Ich wurde letztens kritisiert, als ich diese Aussage direkt nach dem Rennen getroffen hatte. Jetzt hat sich deine Meinung geändert?
Es macht überhaupt keinen Sinn, die Regeln zweier derart unterschiedlichen Rennserien zu vergleichen...
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Testfahrer
Beiträge: 790
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 16.09.2020, 12:26

Da bin ich anderer Meinung. Wenn selbst das SC Wettbewerbsverzerrung sein soll, dann schaffen wir es am besten gleich ab. Von den roten Flaggen ganz zu schweigen, aber dann bitte auch so konsequent sein und nicht mehr auf die Tränendrüse drücken, wenn es einen Fahrer erwischt, weil er z.B unter Gelb von der Strecke abkommt oder, weil die Reifenstapel beschädigt sind.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2485
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Turel » 16.09.2020, 12:28

Morteros hat geschrieben:
16.09.2020, 12:22
Turel hat geschrieben:
16.09.2020, 12:09
HAM darf nichts mehr sagen.

Klickt nicht auf die News in denen es um Hamilton geht und erspart uns euer gemotze

Er hat vollkommen Recht.
Aha... Ich wurde letztens kritisiert, als ich diese Aussage direkt nach dem Rennen getroffen hatte. Jetzt hat sich deine Meinung geändert?
What? :eh:

Ich glaube du verwechselst mich mit einem anderen.
Zeig mir das Zitat.


Edit: mag ja stimmen was du da sagst aber das kam nicht von mir, noch leide ich nicht an Alzheimer...
Zuletzt geändert von Turel am 16.09.2020, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
TeamLH44
⭐⭐⭐⭐⭐⭐

Westside, Outlaw, Bad Boy Killa
https://www.youtube.com/watch?v=ThU5NF0mv4g
________________________
#keepfighting

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27474
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 16.09.2020, 12:28

Turel hat geschrieben:
16.09.2020, 12:09
HAM darf nichts mehr sagen.

Klickt nicht auf die News in denen es um Hamilton geht und erspart uns euer gemotze

Er hat vollkommen Recht.
Ich erlaube mir "anzuklicken" und zu kommentieren (über das Gemotze zu motzen), was und solange ich möchte.

Und Nein, hier hat er nicht recht, er ist wahrscheinlich immer noch angepisst wegen der Stop&Go in Monza.

Im übrigen ging es mir witzigerweise darum, dass das der gefühlt 20. Beitrag der Redax zum Thema Start-/Restartprozeduren ist.
Masi wird daran eh nichts ändern.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Antworten