Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9257
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Beitrag von Redaktion » 01.08.2020, 19:22

Alexander Albon hadert mit seinem Q2-Aus von Silverstone, will von generellen Problemen aber nichts wissen: "Mache mir keine Sorgen"
Alexander Albon

Alexander Albon findet mit dem RB16 nicht in die richtige Spur

Alexander Albon musste beim Qualifying in Silverstone den nächsten Rückschlag hinnehmen: Der Red-Bull-Pilot blieb als Zwölfter bereits in Q2 hängen und konnte wieder nicht positiv auf sich aufmerksam machen (Formel 1 2020 live im Ticker). Zwar fehlten ihm nur 44 Tausendstelsekunden auf den Einzug in Q3, doch die Tabelle spuckt am Ende nur Startplatz zwölf aus.

"Um ehrlich zu sein, kann ich den letzten Versuch nicht erklären", hadert Albon. "Ich fühle, dass ich nicht alles aus der Runde geholt habe, und das war's. Ich habe es verpasst. Es hat zwar nicht viel gefehlt, aber definitiv hätten wir weiter vorne stehen müssen."

Teamkollege Max Verstappen stellte den Red Bull hingegen wieder auf Rang drei. Der Druck auf Albon dürfte mit solchen Ergebnissen nicht geringer werden. Die große Frage ist, woran es heute lag. Den Freitag konnte Albon noch auf Rang zwei abschließen, doch am Samstag hat es nicht mehr gepasst.

"Freitag habe ich mich definitiv deutlich wohler gefühlt. Wir haben gegenüber Ungarn deutliche Schritte gemacht, aber heute könnte ich das nicht mehr sagen, um ehrlich zu sein", so der Thailänder. "Vermutlich haben mir einfach Streckenzeit und das Vertrauen gefehlt, um alles herausholen zu können."

Zeit durch Unfall verloren

Daran ist vor allem der Unfall am Freitag schuld. Albon zerstörte seinen RB16 am Nachmittag in der Stowe-Kurve und verlor wertvolle Trainingszeit. Zudem schränkte ein technisches Problem am Samstagvormittag die Fahrzeit weiter ein. "Das hat definitiv nicht geholfen", muss Albon einsehen. "Die Zeit wäre ziemlich nützlich gewesen."

Alexander Albon

Für den Unfall vom Freitag musste Alexander Albon büßen

"Der Freitag lief eigentlich gut. Ja gut, wir hatten den Unfall, aber die Pace war stark, von daher war ich für heute eigentlich positiv gestimmt. Aber ich hatte einfach Probleme. Ich hatte Probleme mit der Veränderung der Balance."

Dass der RB16 schwierig zu fahren ist, ist mittlerweile bekannt. Doch bei Albon war vor allem Untersteuern zu erkennen - möglicherweise um die Schwächen des Autos auszugleichen. Doch dem würde er widersprechen: "Ich würde nicht sagen, dass wir Untersteuern eingebaut haben, um es sicherer zu machen", winkt er ab. "Das Auto soll einfach so optimal wie möglich sein."

Albon wischt Probleme weg: Zufrieden mit Saisonstart

Natürlich kommen nach dem schlechten Abschneiden wieder die Fragen nach der Zukunft Albons auf. Immer wieder wird Sebastian Vettel mit seinem Platz in Verbindung gebracht, doch Red Bull versucht ihm zu helfen. Erst vor dem Wochenende installierte man Ex-Renningenieur Simon Rennie, der Albon mit seiner Erfahrung helfen soll.

Die Updates von Red Bull in Ungarn

Womit Max Verstappen und Alexander Albon beim 3. Rennen der Formel-1-Saison 2020 in Ungarn experimentiert haben: Wir zeigen die aktuellen Updates Weitere Formel-1-Videos

Doch dass er so große Probleme haben soll, sieht der Thailänder gar nicht. Er verweist auf ein starkes erstes Saisonrennen und die Plätze vier und fünf in den Rennen danach. "Wenn das Probleme sein sollen, dann würde ich mir um andere Dinge Gedanken machen", sagt er. "Ich bin relativ zufrieden mit den ersten paar Rennen.""Und um ehrlich zu sein, mache ich mir keine Sorgen, dass es schwierig wäre oder schlecht laufen würde. Es war einfach ein schwieriges Qualifying. Ich selbst konzentriere mich einfach darauf, mich wohler im Auto zu fühlen und die Performance aus ihm herauszuholen."

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 01.08.2020, 19:22, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2535
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 01.08.2020, 20:23

Woche für Woche eine schwache Vorstellung von Albon und dennoch kommen jedesmal dieselben Floskeln. Ist noch jung, braucht Zeit... Albon ist ne Gurke. Punkt.
Mission Winnow

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3336
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: Seb <3
Lieblingsteam: nein

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von vettel-fan2011 » 01.08.2020, 21:13

Wäre auch genervt bei der Leistung.. ☝🏼
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1276
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von speedyeddy22 » 01.08.2020, 21:14

Albon wird die Saison bei Alpha Tauri beenden, wenn das so weiter geht. Gasly wurde letztes Jahr auf der gleichen Strecke Vierter und konnte einigermaßen mit Verstappen mithalten. Ebendieser Gasly könnte bald wieder im Red Bull sitzen.

Benutzeravatar
racingfan8
Simulatorfahrer
Beiträge: 590
Registriert: 16.08.2012, 19:10
Lieblingsfahrer: Räi, Ham, Lec, Ric, Rus, Bot
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von racingfan8 » 01.08.2020, 21:21

Für seine Verhältnisse starke Leistung :thumbs_up:
Immerhin hat er dieses mal beide Williams hinter sich gehalten. :facepalm:
Ja, ich weiß, mein Gebashe gegen Albon ist ziemlich viel. Er macht es mir aber auch so leicht :rofl:

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1627
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von Tomek333 » 01.08.2020, 21:33

Dieses gebashe der Vettelfans gegen Albon ist pure Ironie
Die selben ausflüchte die man über Vettel hört werden als das Argument gebracht , um nicht zusagen das es ja so kommen muss und das Team hat schuld, während man Albon am liebsten jetzt statt morgen kündigen sollte

Das wird langsam peinlich

Albon fährt seine 2. Formel 2 Saison
Abwarten leute
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

N8i0582
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2015, 17:09

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von N8i0582 » 01.08.2020, 22:29

... und ich dachte es wäre Formel1.😉

Was ich viel interessanter finde: Albon beklagt sich über mangelnde Trainingszeit und es wird hingenommen. Bei Vettel - dessen Auto seit dem letzten Einsatz offenbar umgebaut wurde (ich meine nicht die Fehler, aber es wurde ja was angepasst, wo kommt sonst auf einmal der Speed her?) und daher erst ein neues Gefühl für das Verhalten des Autos entwickeln muss - gilt die gleiche "Ausrede" nicht?! Zumindest lassen diverse Foristen diese nicht gelten...
...Just my thoughts! Ich tue nur meine Meinung kund und lasse mich auch gern durch stichhaltige Argumentation eines besseren belehren :rotate:

Benutzeravatar
Alonso7
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2886
Registriert: 02.02.2009, 17:41
Lieblingsfahrer: ALONSO
Wohnort: Italien, Spanien und Deutschland

Re: Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Beitrag von Alonso7 » 02.08.2020, 09:34

Glaube schon, dass am Ende des ganzen Karussells der Kvyat wieder leiden muss...

Kvyat war in der letzten Saison richtig gut und hat Albon im Griff gehabt, ich hätte ihm die zweite Chance gegeben. Gasly scheint jedoch wieder da zu sein und ist besser als Kvyat wiederum, dementsprechend muss man Gasly zurzeit eigentlich wieder in den Red Bull setzen.

Die Tatsache ist, neben Verstappen kann man aktuell eigentlich auch nur schlecht aussehen, ich würde niemanden raten dort neben diesem Kerl Platz zu nehmen, auch einem Vettel Rate ich davon ab, neben Verstappen zu fahren...
Zuletzt geändert von Alonso7 am 02.08.2020, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2669
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Albon genervt von Zukunftsfragen: "Wenn das Probleme sein sollen ..."

Beitrag von MarvinAyrton007 » 02.08.2020, 09:36

Tomek333 hat geschrieben:
01.08.2020, 21:33
Dieses gebashe der Vettelfans gegen Albon ist pure Ironie
Die selben ausflüchte die man über Vettel hört werden als das Argument gebracht , um nicht zusagen das es ja so kommen muss und das Team hat schuld, während man Albon am liebsten jetzt statt morgen kündigen sollte

Das wird langsam peinlich

Albon fährt seine 2. Formel 2 Saison
Abwarten leute
Da
hast
du
recht,
dein
Vettelgebashe
wird
langsam
peinlich.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3661
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Beitrag von DeLaGeezy » 02.08.2020, 11:49

ich hab bei dem immer gedacht der wäre wegen seiner leistung in die f1 gekommen. aber nach und nach hört man er wird von irgendeiner familie unterstützt die zufällig ca 50% an red bull hält.
bin gespannt wie lange er mitmachen darf. ich denke diese saison wird da aber nichts mehr passieren.
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
Mercedes Fanclub

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7369
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Beitrag von Wester » 02.08.2020, 12:17

DeLaGeezy hat geschrieben:
02.08.2020, 11:49
ich hab bei dem immer gedacht der wäre wegen seiner leistung in die f1 gekommen. aber nach und nach hört man er wird von irgendeiner familie unterstützt die zufällig ca 50% an red bull hält.
bin gespannt wie lange er mitmachen darf. ich denke diese saison wird da aber nichts mehr passieren.
Das ist schon eine unfaire Meinung. Er war in der F2 Saison wo Russell und Norris ihren Durchbruch schafften 3. mit nur 7 Punkten Rückstand auf Norris und besser als der ein Jahr spätere Champion De Vries, der im 3. Jahr war mein ich.

Als er dann ziemlich überraschend in den TR kam, weil RB keinen anderen Junior fand, hat er alle überrascht mit guten Leistungen. Jetzt soll er also ein „Nichtskönner“ sein, der nur wegen des Gelds im RB Cockpit sitzt bzw in die F1 kam? Das wird Albon nicht gerecht. Verstappen ist einfach zu stark. Wahrscheinlich würde sogar Vettel, den Fans und Medien in das Cockpit neben ihn setzen wollen, wie ein Idiot aussehen. Gasly wäre gestern sicher auch in Q2 die 3-4 Zehntel hinter Verstappen gewesen, die er letztes Jahr regelmäßig aufgedrückt bekam. Das hätte im engen Mittelfeld auch das Aus bedeutet. Dann wäre jetzt Gasly wieder der Nichtskönner?

Ich finde dieses Bewertungsverhalten hier im Forum einfach nicht mehr fair. Im Alpha Tauri fährst du ohne Druck und kannst brillieren. Im nächsten Moment sitzt du im Topteam und wirst von einen der besten Fahrer im aktuellen Feld zerstört, weil eben nicht jeder das Talent mitbringen kann und schon bist du wieder eine Gurke und musst dir jetzt auch noch anhören, dass du nur wegen des Geldes in der F1 bist. Bei Bottas genau dasselbe. Würde mal die Netflix Doku empfehlen, dann würde Albon hier bei manchen in einen ganz anderen Licht da stehen, die sich über ihn lächerlich machen.

MST lässt mittlerweile auch keine News mehr aus um einen Seitenhieb zu geben, um Vettel in das Cockpit zu schreiben.
Bild
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3661
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Alexander Albon: "Kann den Versuch nicht erklären ..."

Beitrag von DeLaGeezy » 02.08.2020, 13:23

Wester hat geschrieben:
02.08.2020, 12:17
DeLaGeezy hat geschrieben:
02.08.2020, 11:49
ich hab bei dem immer gedacht der wäre wegen seiner leistung in die f1 gekommen. aber nach und nach hört man er wird von irgendeiner familie unterstützt die zufällig ca 50% an red bull hält.
bin gespannt wie lange er mitmachen darf. ich denke diese saison wird da aber nichts mehr passieren.
Das ist schon eine unfaire Meinung. Er war in der F2 Saison wo Russell und Norris ihren Durchbruch schafften 3. mit nur 7 Punkten Rückstand auf Norris und besser als der ein Jahr spätere Champion De Vries, der im 3. Jahr war mein ich.

Als er dann ziemlich überraschend in den TR kam, weil RB keinen anderen Junior fand, hat er alle überrascht mit guten Leistungen. Jetzt soll er also ein „Nichtskönner“ sein, der nur wegen des Gelds im RB Cockpit sitzt bzw in die F1 kam? Das wird Albon nicht gerecht. Verstappen ist einfach zu stark. Wahrscheinlich würde sogar Vettel, den Fans und Medien in das Cockpit neben ihn setzen wollen, wie ein Idiot aussehen. Gasly wäre gestern sicher auch in Q2 die 3-4 Zehntel hinter Verstappen gewesen, die er letztes Jahr regelmäßig aufgedrückt bekam. Das hätte im engen Mittelfeld auch das Aus bedeutet. Dann wäre jetzt Gasly wieder der Nichtskönner?

Ich finde dieses Bewertungsverhalten hier im Forum einfach nicht mehr fair. Im Alpha Tauri fährst du ohne Druck und kannst brillieren. Im nächsten Moment sitzt du im Topteam und wirst von einen der besten Fahrer im aktuellen Feld zerstört, weil eben nicht jeder das Talent mitbringen kann und schon bist du wieder eine Gurke und musst dir jetzt auch noch anhören, dass du nur wegen des Geldes in der F1 bist. Bei Bottas genau dasselbe. Würde mal die Netflix Doku empfehlen, dann würde Albon hier bei manchen in einen ganz anderen Licht da stehen, die sich über ihn lächerlich machen.

MST lässt mittlerweile auch keine News mehr aus um einen Seitenhieb zu geben, um Vettel in das Cockpit zu schreiben.
Eigentlich habe ich noch keine so richtige Meinung über Albon. In Österreich hat er Mist gebaut. Und sonst ist er auch in diesem Jahr schwach.
Ich habe auch immer gedacht, er ist wegen seiner Leistung in der Formel1. Das war positiv gemeint.
Nun hat er aber thailändische Unterstützung. Das wird ihm sicherlich helfen.
Zurzeit performt er nicht gut (genug). Er ist ja noch nicht so lange dabei, daher finde ich es auch in Ordnung ihm Zeit zu geben. Aber er braucht zwischendurch auch mal gute Momente und die habe ich nicht so sehr beobachten können (habe ihn allerdings auch nicht so sehr im Fokus).

Über Vettel können wir gern reden. Er ist mir in den letzten 1 bis 2 Jahren sympathischer geworden. Als er in die F1 kam mochte ich ihn komplett gar nicht. Und während seiner gesamten RB Zeit habe ich allen anderen die Daumen gedrückt. Seine Leistung finde ich insgesamt eines Weltmeisters unwürdig. Er ist auf einem Niveau mit Grosjean. Nur eben, dass Vettel theoretisch besser sein kann.
Mir ist Vettel egal. Bei RB wird er neben Verstappen untergehen. Auch weil er mental einfach nix mehr auf die Reihe bekommt.
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
Mercedes Fanclub

Antworten