"Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9256
Registriert: 12.09.2007, 17:33

"Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von Redaktion » 01.08.2020, 16:48

Formel-1-Rückkehrer Nico Hülkenberg erklärt, warum er im Qualifying in Silverstone die Top 10 verfehlt hat, und was noch drin ist für das Rennen am Sonntag
Nico Hülkenberg

Formel-1-Rückkehrer Nico Hülkenberg verfehlte in Silverstone die Top 10 knapp

"Schade. Eigentlich hat nur ein Zehntel oder etwas mehr gefehlt", sagt Nico Hülkenberg. Tatsächlich war es sogar weniger als das: 0,065 Sekunden trennten den Formel-1-Rückkehrer im Qualifying in Silverstone von einem Top-10-Platz in der Startaufstellung zum Großbritannien-Grand-Prix 2020 (hier im Liveticker verfolgen!).

Und Hülkenberg selbst hat gemischte Gefühle, wenn er bei 'Sky' über seine Qualifyingleistung spricht. Es sei "nicht optimal" gelaufen, meint er, "aber es wäre auch utopisch, zu erwarten, dass beim ersten Mal alles glattgeht."

Es sei "sicherlich" etwas mehr drin gewesen für ihn und Racing Point, zumal Lance Stroll das Schwesterfahrzeug knapp in die Top 10 bugsierte.

So geht es dem Nacken von Hülkenberg jetzt

"Das Auto hat die Pace", sagt Hülkenberg und erklärt: "Es war nicht einfach, im Quali den Rhythmus zu finden, auch mit dem Medium im ersten Teil von Q2, und dann den weichen [Reifen]. Das hat ein bisschen den Rhythmus verändert."


Fotostrecke: Das Formel-1-Comeback von Nico Hülkenberg in Bildern

Gestern noch

Gestern noch "Ruheständler", heute wieder Formel-1-Fahrer: Hier sind die ersten Bilder vom sensationellen Grand-Prix-Comeback von Nico Hülkenberg in Silverstone, wo er bei Racing Point für Sergio Perez einspringt!

Und als es darauf ankam, konnte Hülkenberg nicht mehr nachlegen. Er schiebt das auch auf seinen Quereinstieg ohne große Vorbereitung und gesteht: "Der Nacken streckt im Moment die Zunge raus. Diese Maschinen sind schon abartig schnell. Das ist echt beeindruckend und Wahnsinn."

"Aber wenn man über acht Monate diese g-Kräfte nicht gewohnt ist, dann ist klar, dass das nicht ganz passen kann und sehr, sehr schwierig ist für mich im Auto."

Was sich Hülkenberg vom Rennen verspricht

Hinzu komme: "Ich bin mit so vielem Neuen konfrontiert. Alles, was ich mit dem Auto mache, ist neu. Zum ersten Mal das Qualifying, zum ersten Mal mit wenig Sprit. Ich muss lernen und alles aufsaugen, und möglichst schnell verdauen."


Fotos: Nico Hülkenberg, Grand Prix von Großbritannien

Nico Hülkenberg (Racing Point)

Dennoch werde er versuchen, im Rennen am Sonntag (hier im Liveticker verfolgen!) noch einen Top-10-Platz und damit WM-Punkte zu ergattern.

"Wir wissen ja, dass der Racing Point ein sehr schnelles Auto ist. Wir werden kämpfen", sagt Hülkenberg. "Erwartungshaltung: Ich will kein Ergebnis prophezeien. Ich will eine gute Leistung abliefern. Und hoffentlich kommt was Zählbares bei rum."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Manisch
Simulatorfahrer
Beiträge: 747
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von Manisch » 01.08.2020, 17:27

Najaaaa, dass die Art und Weise, wie sein "Comeback" vorab hochgeschrieben wurde, son kleines bisschen zu euphorisch war, war hoffentlich vielen Nicht-Redakteuren bewusst :D

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3661
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von DeLaGeezy » 01.08.2020, 17:51

es war wirklich knapp. alles in ordnung. im rennen wird er noch ein paar chancen bekommen
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
Mercedes Fanclub

yasin93
Nachwuchspilot
Beiträge: 285
Registriert: 17.10.2013, 19:05
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von yasin93 » 01.08.2020, 18:23

Schade, weniger als 0,1sek schneller und er hätte Stroll rausgehauen, so knapp liegt manchmal Erfolg und Misserfolg
Fernando Alonso :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1989
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 01.08.2020, 18:27

Ein Problem ist auch, dass der Racing Point im Vergleich zur Konkurrenz schlechter dasteht als das noch in Ungarn der Fall war. Dazu kommt, dass Silverstone immer Mercedesland war, weshalb man sich viel von diesem Wochenende versprochen hat, für viele war der Racing Point hier zweite Kraft, es ist aber eben anders gekommen.
Die Performance von Hülkenberg war vollkommen in Ordnung und ich hoffe er bekommt das nächste Wochenende, um sich noch einmal steigern zu können.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2407
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel,Verstappen,Räikkönen

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von F1-Fan Dodo » 01.08.2020, 18:31

Hülkenberg kann sich keine großen Vorwürfe machen, der Abstand zu Stroll ist echt respektabel.

Sehe morgen ganz gute Chancen auf Punkte für ihn, auch wenn es ein Kampf gegen die anderen Mittelfeld-Teams werden wird.

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8405
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: LEC, MSC, NOR, ALO
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 01.08.2020, 18:50

War doch vollkommen in Ordnung!
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

laruso
Rookie
Rookie
Beiträge: 1239
Registriert: 02.10.2014, 07:48

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von laruso » 01.08.2020, 20:20

naja in Ordnung ist relativ
er steht 7 Plätze hinter Stroll, der kein Überfahrer ist

bin schon enttäuscht, das wird schon schwer mit Punkten im Rennen

NobileRosso
Nachwuchspilot
Beiträge: 331
Registriert: 30.09.2019, 12:30
Lieblingsfahrer: M. Schumacher, S. Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von NobileRosso » 01.08.2020, 20:45

laruso hat geschrieben:
01.08.2020, 20:20
naja in Ordnung ist relativ
er steht 7 Plätze hinter Stroll, der kein Überfahrer ist

bin schon enttäuscht, das wird schon schwer mit Punkten im Rennen
Bitte vergesst nicht, dass heute kein Ersatzfahrer mehr mal so eben einsteigt und den Stammfahrer besiegt. Kann mich gar nicht mehr erinnern, wem das zuletzt gelungen ist.

Die Autos sind um einiges komplizierter geworden als noch vor rund 20 Jahren. Außerdem kommen die Ersatzfahrer nicht/kaum zum testen.

Denkt allein mal daran zurück, als Fisichella damals den Ferrari von Massa übernommen hat oder Kovalainen den Lotus von Räikkönen. Beide nur hinterhergefahren, obwohl das jeweilige Auto im selben Jahr Rennen gewonnen hat.

Von daher finde ich Hülkenbergs Leistung mehr als nur akzeptabel.

Benutzeravatar
TobiasNRW
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2071
Registriert: 07.06.2009, 15:54

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von TobiasNRW » 01.08.2020, 22:41

laruso hat geschrieben:
01.08.2020, 20:20
naja in Ordnung ist relativ
er steht 7 Plätze hinter Stroll, der kein Überfahrer ist

bin schon enttäuscht, das wird schon schwer mit Punkten im Rennen
Die 7 Plätze kannst du so nicht rechnen. In Q2 waren es 3 Plätze. Es fehlte weniger als 1/10. Dann wäre Stroll raus und Nico in Q3.

udotjan
Nachwuchspilot
Beiträge: 468
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von udotjan » 02.08.2020, 00:23

Das war eine Top Leistung von Hülkenberg.
Alonso wird es erstmal auch sehr schwer haben nach 2 Jahren Absenz diese Autos zu fahren. Da bin ich zu 100% sicher.
Schumacher hatte bei seinem Comeback auch viel Mühe und auch bei Kimis Comeback stimmte nicht alles.

Von daher war Nicos Leistung grandios, zumal in Q2 wirklich nicht viel gefehlt hat.

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8405
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: LEC, MSC, NOR, ALO
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 02.08.2020, 02:33

laruso hat geschrieben:
01.08.2020, 20:20
naja in Ordnung ist relativ
er steht 7 Plätze hinter Stroll, der kein Überfahrer ist

bin schon enttäuscht, das wird schon schwer mit Punkten im Rennen
Ja, wenn man sich die Wahrheit so hindrehen will, wie man es gerne hätte, dann war es schon eine enttäuschende Leistung. :facepalm:
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
miga8
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 29.06.2013, 08:59
Lieblingsfahrer: Seb, Ric, Vers
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Österreich

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von miga8 » 02.08.2020, 07:09

Top Job - erst das Rennen abwarten !

Nächstes Wochenende wird das anders aussehen !!

Berlin20
F1-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 11.07.2020, 19:29

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von Berlin20 » 02.08.2020, 07:10

Stroll ist doch nicht so langsam wie manchen hier sagten/hätten ...

Einmal mehr hat die Leistung von Hülkenberg bestätigt dass man nicht so einfach in einem Top Auto einsteigen können und genauso viel Leistung wie der Stammfahrer bringen ... So einfach ist das nicht ..

Benutzeravatar
TobiasNRW
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2071
Registriert: 07.06.2009, 15:54

Re: "Nicht optimal": Nico Hülkenberg verpasst Top 10 bei F1-Comeback

Beitrag von TobiasNRW » 02.08.2020, 09:01

Berlin20 hat geschrieben:
02.08.2020, 07:10
Stroll ist doch nicht so langsam wie manchen hier sagten/hätten ...

Einmal mehr hat die Leistung von Hülkenberg bestätigt dass man nicht so einfach in einem Top Auto einsteigen können und genauso viel Leistung wie der Stammfahrer bringen ... So einfach ist das nicht ..
Der Zeitunterschied zu Stroll war 0,065 Sekunden...

Antworten