Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8713
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Redaktion » 29.06.2020, 08:52

Red Bull möchte 2020 nach dem WM-Titel greifen - Vor dem Saisonauftakt in Spielberg stellt Helmut Marko allerdings klar, dass man auch in diesem Jahr nicht Favorit sei
Lewis Hamilton

Räumt Lewis Hamilton auch in der Saison 2020 wieder ab?

Vor der Formel-1-Saison 2020 gelten Lewis Hamilton und Mercedes für die meisten als WM-Favoriten - verständlicherweise. Schließlich gewannen die Silberpfeile seit 2014 sechsmal in Folge beide Weltmeisterschaften. Red Bull möchte diese Serie 2020 beenden, doch auch Helmut Marko glaubt, dass sich an der Favoritenrolle zunächst nichts ändern wird.

Gegenüber der 'Wirtschaftskammer Österreich' erklärt er: "Ich sehe Lewis Hamilton als Favorit, der auf den siebten Titel aus ist. Wir wollen die erste Meisterschaft für Verstappen - das ist jetzt Geschmackssache, was mehr Druck erzeugt." 2020 ist für den 22-jährigen Verstappen die letzte Möglichkeit, jüngster Weltmeister aller Zeiten zu werden.

"Wir stehen vor einer skurrilen Situation, niemand kann jetzt die genaue Anzahl der Rennen vorhersagen", erinnert Marko und erklärt: "Daher musst du von Anfang an vorne dabei sein, es aggressiv angehen, aber Ausfall darf man sich auch keinen leisten, falls tatsächlich nur acht Rennen stattfinden." Bislang sind lediglich acht WM-Läufe angekündigt.

Zudem wurde das Entwicklungsprogramm der Teams durch die Corona-Zwangspause ziemlich durcheinandergebracht. Denn eigentlich sollte Österreich bereits das elfte Saisonrennen sein - und nicht der Auftakt. "Das Auto in Spielberg wird nicht identisch mit dem sein, das in Melbourne gefahren wäre", verrät Marko gegenüber 'auto motor und sport'.

Upgrades kommen mehr oder weniger blind

"Wir haben das Upgrade ans Auto gebracht, das für das fünfte Rennen in Barcelona eingeplant war und noch ein zweites jetzt für Spielberg. Alles basierend auf CFD und Windkanal. Das ist ein gewisser Unsicherheitsfaktor. Du gehst auf die dritte Stufe ohne zu wissen, wie sich das erste und zweite Update in der Praxis angefühlt hätte", so Marko.

Formel 1 2020: Das ändert sich durch die Krise

  Weitere Formel-1-Videos

"Wir hatten ja keine Möglichkeit, es zu erproben und müssen deshalb davon ausgehen, dass die Daten stimmen", erinnert er. Zwar hatte man in Silverstone zuletzt die Möglichkeit, den RB16 bereits vor dem Auftakt schon einmal auf die Strecke zu schicken. Allerdings handelte es sich dabei um einen sogenannten Filmtag mit einigen Einschränkungen.So durfte Alexander Albon beispielsweise nicht mehr als 100 Kilometer fahren, zudem mussten Demoreifen von Pirelli verwendet werden. Hilfreich war dieser "Test" also vor allem in anderer Hinsicht. "Ich saß drei Monate lang nicht mehr in einem Formel-1-Auto, aber nach fünf oder sechs Runden war ich direkt wieder im Rhythmus", erklärt Albon.

Zufrieden mit Filmtag in Silverstone

"All die Arbeit im Fitnessstudio spielt eigentlich keine Rolle, bis man wieder auf die Strecke geht", so der 24-Jährige, der mit seiner Ausfahrt zufrieden war. "Mit den Jungs aus meiner Garage war ich seit Melbourne regelmäßig in Kontakt", verrät er. Daher habe er sich schnell wieder zurechtgefunden. Auch Teamchef Christian Horner ist zufrieden.


Red-Bull-Filmtag mit dem RB16 in Silverstone

Alexander Albon (Red Bull)

Alexander Albon (Red Bull)

Im Hinblick auf Albon, der 2019 seine erste Formel-1-Saison fuhr, erinnert er: "Er ist noch relativ unerfahren in der Formel 1. Deshalb kann er von diesem Tag und diesen 100 Kilometern, auch wenn es nur Showreifen waren, profitieren und es mit nach Österreich nehmen." Und auch für das gesamte Team war es ein wichtiger Test.

"Es war ein toller Probelauf für das Team, um sich an diese [neuen] Abläufe, die noch ein bisschen fremd sind, zu gewöhnen. Aber sie sind sehr wichtig", so Horner über die neuen Corona-Maßnahmen, die ab dem Saisonauftakt in Spielberg greifen. In Silverstone hatte man schon einmal die Möglichkeit, sich an diese zu gewöhnen.


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 29.06.2020, 08:52, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2070
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko vor Formel 1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von MarvinAyrton007 » 29.06.2020, 08:56

Ich finde es gut das der Doktor defintiv in seinem Team nur Verstappen als Weltmeister haben will, aber was passiert wenn Albon nach 2 Rennen führt weil Verstappen einen Defekt und einen seiner Aussetzer hat? Wird man Albon dann zurückpfeifen nur damit Verstappen am Ende vor ihm steht? Ich sehe ein das es unwahrscheinlich ist das es so kommen wird, aber ausgeschlossen ist es eben nicht.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3143
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von G.E. » 29.06.2020, 09:50

Etwas anderes zu erwarten wäre weltfremd.
Oder man hat auf einen anderen Fahrer gewettet und wird steinreich wenn so nicht so kommt.

Leider wird es dieses Jahr wieder einen WM Hamilton geben.
Hamilton kann da nichts dafür.
Er tut das wofür er bezahlt wird.
Er bringt die Kiste möglichst heil als erster ins Ziel.
Die Konkurrenz schläft schon seit Jahren.

Ich sehe kein anderes Team, das Mercedes ernsthaft gefährden könnte.
Vielleicht mal ein Sieg hier oder da.

Eventuell bringen die Doppelrennen an einem Ort kleine Überraschungen?
Die Wahrscheinlichkeit halte ich für eher gering.

Erster Verfolger dürfte tatsächlich RB sein.
Ferrari hat sich selbst ein Bein gestellt.
Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Ferrari Probleme hat den dritten Rang zu halten.

Dass Verstappen dieses Jahr WM wird, müssten schon viele Faktoren zusammen kommen.
Allen voran, dass Mercedes und Hamilton nicht so gut aufgestellt sind wie man meint.
Das kann man aber getrost in den Bereicht Märchen verschieben, denke ich.

Mercedes und Hamilton sind immer noch die beiden, die es zu schlagen gilt.
Nur bei grösseren Regeländerungen wäre ein Hoffnungsschimmer berechtigt.
Aber so?
Alles beim alten.
Alles verschoben auf 2022.

Ich mache es, für mich, von dieser Saison abhängig, ob ich ab kommender Saison auf Bezahl-TV wechsle oder nicht.
Wir werden sehen.

Man schaut ja Formel 1 auch schon deshalb, weil man endlich Hamilton verlieren sehen will.
Ist so.
War damals bei Schumacher auch so.
Man wollte ihn irgendwann nur noch irgendwie verlieren sehen.
Einfach um alles wieder spannender zu machen.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Andy.2709
Nachwuchspilot
Beiträge: 262
Registriert: 04.10.2016, 13:21
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen, Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari, Sauber, Williams

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Andy.2709 » 29.06.2020, 09:51

Mein Tip ist.

1. Hamilton
2. Verstappen
3. Bottas
4. Vettel
5. Leclerc
6. Albon

könnte natürlich auch sein das die Racing Point auch irgendwo dazwischen landen. Bezweifle ich aber ehrlich gesagt.

Benutzeravatar
Connaisseur
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2561
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Helmut Marko vor Formel 1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Connaisseur » 29.06.2020, 10:27

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 08:56
Ich finde es gut das der Doktor defintiv in seinem Team nur Verstappen als Weltmeister haben will, aber was passiert wenn Albon nach 2 Rennen führt weil Verstappen einen Defekt und einen seiner Aussetzer hat? Wird man Albon dann zurückpfeifen nur damit Verstappen am Ende vor ihm steht? Ich sehe ein das es unwahrscheinlich ist das es so kommen wird, aber ausgeschlossen ist es eben nicht.
Bei RedBull hat man seinen Liebling, das war doch auch schon zu Vettel-Webber-Zeiten so. Da lag Webber 2010 auch in Aussichtsreicherer Position als Vettel die WM zu gewinnen. Man hat dennoch alles dafür getan, dass Vettel das Ding holt.

Benutzeravatar
Senninha_88
Rookie
Rookie
Beiträge: 1424
Registriert: 05.10.2006, 14:28
Lieblingsteam: aktuell keines
Wohnort: Saarbrücken

Re: Helmut Marko vor Formel 1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Senninha_88 » 29.06.2020, 10:32

Connaisseur hat geschrieben:
29.06.2020, 10:27
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 08:56
Ich finde es gut das der Doktor defintiv in seinem Team nur Verstappen als Weltmeister haben will, aber was passiert wenn Albon nach 2 Rennen führt weil Verstappen einen Defekt und einen seiner Aussetzer hat? Wird man Albon dann zurückpfeifen nur damit Verstappen am Ende vor ihm steht? Ich sehe ein das es unwahrscheinlich ist das es so kommen wird, aber ausgeschlossen ist es eben nicht.
Bei RedBull hat man seinen Liebling, das war doch auch schon zu Vettel-Webber-Zeiten so. Da lag Webber 2010 auch in Aussichtsreicherer Position als Vettel die WM zu gewinnen. Man hat dennoch alles dafür getan, dass Vettel das Ding holt.
Webber als Weltmeister hätte auch irgendwie den gleichen Beigeschmack gehabt, wie Irvine 1999 oder Fisichella 2005. Keineswegs unverdient, jedoch merkwürdig. Kann jetzt auch äußerst subjektiv sein, aber Vettel war ein junges Zugpferd, der einen Hype auslösen konnte. Das, was Webber vielleicht 2002 in einem guten Auto hätte schaffen können.

VNC_KMM_VI
F1-Fan
Beiträge: 15
Registriert: 25.06.2020, 20:31

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von VNC_KMM_VI » 29.06.2020, 10:45

Hat der Marko schon mal vergessen dass Redbull dort die letzte 2 Jahre gewonnen hat ?

Es gibt ja einen Grund dafür.. Der Turbolader von Redbull , Renault und Ferrari war 2018 und 2019 großer als der von Mercedes und konnte in höher Lager mehr Leistung generieren und falls Mercedes an seiner Idee nicht geändert hat , dann ist für mich Mercedes nicht der Favorit .... Es sei denn Mercedes hat etwas mehr PS auf der V-Seite gefunden

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2070
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von MarvinAyrton007 » 29.06.2020, 11:00

G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 09:50

Ich mache es, für mich, von dieser Saison abhängig, ob ich ab kommender Saison auf Bezahl-TV wechsle oder nicht.
Wir werden sehen.
Sehr merkwürdige Einstellung. Wenn MAMG und Lews verliert dann wechselst du zum PayTV und wenn Lewis erneut gewinnt dann nicht? :??: :think:
G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 09:50

Man schaut ja Formel 1 auch schon deshalb, weil man endlich Hamilton verlieren sehen will.
Ist so.
Das mag ja für dich zutreffen, aber ich kenne genug Menschen, auch hier im Forum, die mit deiner Meinung ganz sicher nicht konform gehen.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1780
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von MSC2005 » 29.06.2020, 11:27

Ist ja wieder eine gewagte Prognose vom Doktor :lol:

Klingt zwar etwas merkwürdig, aber für eine spannende WM dürften Ferrari und RBR nicht beide gut sein. Dadurch dass VER, VET, LEC und BOT sich gegenseitig die Punkte wegnehmen, wird es für HAM noch einfacher.

Dazu kommt: HAM konstant, Mercedes konstant. Alle anderen Fahrer und Autos haben zu viele Ausreißer nach unten je nach Strecke/Wochenende.

Am Ende hat HAM zwar viele Konkurrenten, aber irgendwie doch keinen Richtigen mehr.
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1313
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Helmut Marko vor Formel 1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von modernf1bodyguard » 29.06.2020, 14:27

Connaisseur hat geschrieben:
29.06.2020, 10:27
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 08:56
Ich finde es gut das der Doktor defintiv in seinem Team nur Verstappen als Weltmeister haben will, aber was passiert wenn Albon nach 2 Rennen führt weil Verstappen einen Defekt und einen seiner Aussetzer hat? Wird man Albon dann zurückpfeifen nur damit Verstappen am Ende vor ihm steht? Ich sehe ein das es unwahrscheinlich ist das es so kommen wird, aber ausgeschlossen ist es eben nicht.
Bei RedBull hat man seinen Liebling, das war doch auch schon zu Vettel-Webber-Zeiten so. Da lag Webber 2010 auch in Aussichtsreicherer Position als Vettel die WM zu gewinnen. Man hat dennoch alles dafür getan, dass Vettel das Ding holt.
Das halte ich für ein Gerücht. Man hat lediglich mit der Strategie gepatzt während Vettel in den letzten Rennen alles richtig gemacht hat was er richtig machen konnte.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
cruizer
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2571
Registriert: 12.10.2012, 14:17
Lieblingsfahrer: Frentzen, Trulli
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Unterfranken

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von cruizer » 29.06.2020, 14:49

Da hat der Doktor aber einen rausgehauen, heieiei. Gleich mal Tipico Quote checken.
Bild

Bild

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3143
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von G.E. » 29.06.2020, 14:53

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 11:00
G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 09:50

Ich mache es, für mich, von dieser Saison abhängig, ob ich ab kommender Saison auf Bezahl-TV wechsle oder nicht.
Wir werden sehen.
Sehr merkwürdige Einstellung. Wenn MAMG und Lews verliert dann wechselst du zum PayTV und wenn Lewis erneut gewinnt dann nicht? :??: :think:
Das habe ich mit keinem Wort so gesagt oder geschrieben.
Somit eine Schlussfolgerung von Dir, die Du nicht wirklich begründen kannst,oder? :shrug:

Ich mache es davon abhängig, wie interessant diese verkürzte Saison wird.
Wenn wieder Formel Langweile ist, wie die letzten Jahre, bis auf wenige Ausnahmen, dann lohnt es sich nicht wirklich.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2343
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Helmut Marko vor Formel 1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Yukky1986 » 29.06.2020, 15:02

modernf1bodyguard hat geschrieben:
29.06.2020, 14:27
Connaisseur hat geschrieben:
29.06.2020, 10:27
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 08:56
Ich finde es gut das der Doktor defintiv in seinem Team nur Verstappen als Weltmeister haben will, aber was passiert wenn Albon nach 2 Rennen führt weil Verstappen einen Defekt und einen seiner Aussetzer hat? Wird man Albon dann zurückpfeifen nur damit Verstappen am Ende vor ihm steht? Ich sehe ein das es unwahrscheinlich ist das es so kommen wird, aber ausgeschlossen ist es eben nicht.
Bei RedBull hat man seinen Liebling, das war doch auch schon zu Vettel-Webber-Zeiten so. Da lag Webber 2010 auch in Aussichtsreicherer Position als Vettel die WM zu gewinnen. Man hat dennoch alles dafür getan, dass Vettel das Ding holt.
Das halte ich für ein Gerücht. Man hat lediglich mit der Strategie gepatzt während Vettel in den letzten Rennen alles richtig gemacht hat was er richtig machen konnte.
Korea 2010 da wäre wohl mindestens der 3. Platz für Webber drin gewesen als Vettel seinen Motorschaden hatte
Aber wie sagte Jaques Schulz damals.... Der WM Leader sieht aus wie nach ner Safari Rally
Die 15 Punkte oben drauf und Webber hätte die WM gewonnen....
Hätte Hätte Fahradkette ist ebend so gekommen wie es gekommen ist.

Hätte Webber 2010 die WM Gewonnen dann wäre er wohl 2011 auf den Red Bull Dosen gewesen und nicht Vettel...
Somit HÄTTE ich weiterhin Red Bull gekauft und wäre höchstwahrscheinlich nicht auf Monster Energy umgestiegen.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2070
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von MarvinAyrton007 » 29.06.2020, 15:02

G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 14:53
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
29.06.2020, 11:00
G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 09:50

Ich mache es, für mich, von dieser Saison abhängig, ob ich ab kommender Saison auf Bezahl-TV wechsle oder nicht.
Wir werden sehen.
Sehr merkwürdige Einstellung. Wenn MAMG und Lews verliert dann wechselst du zum PayTV und wenn Lewis erneut gewinnt dann nicht? :??: :think:
Das habe ich mit keinem Wort so gesagt oder geschrieben.
Somit eine Schlussfolgerung von Dir, die Du nicht wirklich begründen kannst,oder? :shrug:

Ich mache es davon abhängig, wie interessant diese verkürzte Saison wird.
Wenn wieder Formel Langweile ist, wie die letzten Jahre, bis auf wenige Ausnahmen, dann lohnt es sich nicht wirklich.
G.E. hat geschrieben:
29.06.2020, 09:50
Ich mache es, für mich, von dieser Saison abhängig, ob ich ab kommender Saison auf Bezahl-TV wechsle oder nicht.
Wir werden sehen.
Man schaut ja Formel 1 auch schon deshalb, weil man endlich Hamilton verlieren sehen will.
Ist so.
Also ja, aus dieser Aussage schließe ich meine Schlußfolgerung. Und für mich war dein Post diesbezüglich auch sehr eindeutig. Aber wenn es für dich nicht so ist, dann auch gut.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14995
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Helmut Marko vor Formel-1-Auftakt: "Sehe Lewis Hamilton als Favorit"

Beitrag von Arestic » 29.06.2020, 15:35

Ich glaube, dass einzige, was Mercedes/Hamilton davon abbringen könnte, nicht WM zu werden (sofern niemand extrem große Sprünge gemacht hat), wäre ein kurzer Rennkalender. Denn dann hat Mercedes und Hamilton nicht genug Zeit, einen Fehler wieder auszubessern.
Red Bull und Verstappen waren stark in Österreich. 2 Siege und eventuell ein Ausfall auf Mercedes Seite und schon hätte der Holländer einen netten Vorsprung und Hamilton auch sofort Druck. Wäre interessant.

Antworten