Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Kommentiere hier die Testberichte
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10217
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Redaktion » 24.06.2020, 10:55

Helmut Marko behauptet, Renault habe bei seinem Test in Spielberg neue Motoren verwendet - Daniel Ricciardo spricht man von einem Test mit dem 2018er-Paket
Helmut Marko

Helmut Marko ärgert sich über den Renault-Test auf dem Red-Bull-Ring

Es ist kein Geheimnis, dass Helmut Marko mit dem Renault-Test in Spielberg in der vergangenen Woche überhaupt nicht glücklich ist. Nun legt er noch einmal nach und wirft Renault dabei indirekt vor, bei dem Test getrickst zu haben. Offiziell waren die Franzosen in der Vorwoche auf dem Red-Bull-Ring mit dem alten 2018er-Auto unterwegs.

"Es war alles in der 2018er-Spezifikation - das Auto und der Motor", so Daniel Ricciardo bei 'Sky'. Damit würde der Test per Reglement unter die Definition "Testing of Previous Cars" (Artikel 10.2 im Sportlichen Reglement) fallen. Doch Marko behauptet, dass es sich lediglich äußerlich um den R.S.18 aus der Saison 2018 gehandelt habe.

Gegenüber 'Österreich' erklärt er: "Renault musste zwar mit zwei Jahre alten Chassis fahren, drinnen waren aber die neuen Motoren. Und da hat mich die Haltbarkeit beeindruckt. Ich frag mich halt, ob es gescheit ist, den Red-Bull-Ring an Renault zu vermieten. Wir dürfen den aktuellen Red Bull am 25. Juli in Silverstone für maximal 100 Kilometer testen."

Hintergrund: Tests mit einem aktuellen oder Vorjahresboliden ("Testing of Current Cars") fallen unter strenge Beschränkungen. Unter anderem dürfen dabei an einem Testtag maximal 100 Kilometer gefahren werden. Bei mindestens zwei Jahre alten Autos gibt es diese Einschränkungen nicht. Doch diese Option besteht für Red Bull nicht.

Weil die Bullen 2018 noch mit Renault-Motoren gefahren sind, man mittlerweile aber zu Honda gewechselt ist, gibt es keine Möglichkeit, das 2018er-Auto noch zu testen. Eine offizielle Angabe, welchen Motor man tatsächlich verwendet hat, gibt es von Renault übrigens nicht. Eine entsprechende Anfrage von 'Motorsport-Total.com' blieb unbeantwortet.


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13242
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Pentar » 24.06.2020, 11:13

Hohoho - da hat Dr. Helmut Marko aber einen rausgehauen - das gibt Ärger...

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von modernf1bodyguard » 24.06.2020, 11:19

Und wie kommt er darauf? Jetzt mal ernsthaft: Hat er einfach diese Behauptung aufgestellt?
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3758
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von terraPole » 24.06.2020, 11:29

modernf1bodyguard hat geschrieben:
24.06.2020, 11:19
Und wie kommt er darauf? Jetzt mal ernsthaft: Hat er einfach diese Behauptung aufgestellt?
Naja..kann mir schon vorstellen dass man da "Referenzdaten" hat da man ja 2018 auch diesen Motor gefahren hat.
Anscheinend können die Teams über GPS-Messungen die Leistung des Motors relativ genau abschätzen..da sollte es schon irgendwie, wenn auch auf anderem Wege, möglich sein Auffälligkeiten zu bemerken die von den eigenen Daten von 2018 abweichen.
Würde mich aber auch mal interessieren was genau ihn zu der Vermutung bringt.
Anfangs dacht ich auch dass es nur eine Stichelei ist..aber dass Renault sich auf die Nachfrage welcher Motor benutzt wurde nicht meldet hat schon einen Beigeschmack. Vermutlich muss man sich erst die Passende Ausrede überlegen und sich abstimmen dass auch alle beteiligten das gleiche sagen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Andreas H.
Kartfahrer
Beiträge: 137
Registriert: 11.02.2019, 15:17
Lieblingsfahrer: Alonso, Räikkönen
Lieblingsteam: McLaren

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Andreas H. » 24.06.2020, 11:35

Ja, man kann sowas an den GPS-Daten sehen. Aber woher sollte Redbull diese Daten jetzt haben?
Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass Renault sowas bringt, aber ich kann mir ebenfalls auch gut vorstellen, dass Marko das einfach nur mal behauptet, um Renault eins auszuwischen.
Solange es keine konkreten Beweise gibt, gehe ich mal von letzterem aus.
Leave me alone, i know what i'm doing!

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 848
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von ItachiU » 24.06.2020, 12:04

Ach, der Helmut schon wieder...

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1731
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Lichtrot » 24.06.2020, 12:06

Hmm... :think:

Man sollte dabei auch nicht vergessen, dass Red Bull den 2018er-Renault-Motor ziemlich gut kennt - sie hatten ihn ja schließlich selbst.
Und vllt hat man da jetzt ganz genau hingesehen und Dinge entdeckt, die mit dem 2018er-Motor so nicht funktionieren können.

Auf der anderen Seite aber, ist es dann auch recht unwahrscheinlich, dass Renault tatsächlich so eine selten dämliche und plumpe Nr abziehen würde. Aber wer weiss... In der F1 hat es auch schon dreisteres gegeben.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2998
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von MarvinAyrton007 » 24.06.2020, 12:33

modernf1bodyguard hat geschrieben:
24.06.2020, 11:19
Und wie kommt er darauf? Jetzt mal ernsthaft: Hat er einfach diese Behauptung aufgestellt?
Seit wann braucht denn der Herr Doktor einen Grund oder Beweis, um immer wieder mal dummes Zeug zu behaupten.
Der denkt nicht nach und haut raus. War so, ist so, bleibt so.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

S3Turbo
Kartfahrer
Beiträge: 224
Registriert: 01.03.2017, 13:00

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von S3Turbo » 24.06.2020, 12:34

Ist doch ganz einfach, der 2018er Renault Motor hätte niemals 143 Runden gehalten.

XD

Ne Spaß, anhand von GPS Daten wird das bestimmt relativ leicht auswertbar sein.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3585
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, MAX, HAM
Lieblingsteam: nicht wirklich …

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von vettel-fan2011 » 24.06.2020, 12:37

terraPole hat geschrieben:
24.06.2020, 11:29
modernf1bodyguard hat geschrieben:
24.06.2020, 11:19
Und wie kommt er darauf? Jetzt mal ernsthaft: Hat er einfach diese Behauptung aufgestellt?
Naja..kann mir schon vorstellen dass man da "Referenzdaten" hat da man ja 2018 auch diesen Motor gefahren hat.
Anscheinend können die Teams über GPS-Messungen die Leistung des Motors relativ genau abschätzen..da sollte es schon irgendwie, wenn auch auf anderem Wege, möglich sein Auffälligkeiten zu bemerken die von den eigenen Daten von 2018 abweichen.
Würde mich aber auch mal interessieren was genau ihn zu der Vermutung bringt.
Anfangs dacht ich auch dass es nur eine Stichelei ist..aber dass Renault sich auf die Nachfrage welcher Motor benutzt wurde nicht meldet hat schon einen Beigeschmack. Vermutlich muss man sich erst die Passende Ausrede überlegen und sich abstimmen dass auch alle beteiligten das gleiche sagen. :mrgreen:

Das legt man sich doch in der Regel vorher zurecht! :D
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28274
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von daSilvaRC » 24.06.2020, 12:54

solange man das nicht beweisen kann, ist das nur eine weitere dumme aussage von Marko- davon gibts ja reichlich...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13242
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Pentar » 24.06.2020, 12:58

Böse-Zungen-These:
Renault hat kein einziges, auch nur halbwegs einsatzfähiges 2018er Aggregat auf Halde.
Also fragt man höflich bei der FIA an & JT antwortet:
"Dreht die Leistung ein bisschen runter - dann passt das schon."
Daher auch die überraschende "Haltbarkeit"...

^^^

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 918
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von F1_Corn » 24.06.2020, 13:00

Spätestens wenn VER beide Renault überrundet hat ist das Thema doch gegessen. Der lieber Dr. soll nicht nachtragend sein, sondern froh sich nicht mehr mit dem Motor rumschlagen zu müssen. Renault fehlen 1,5-1 Sek auf RB, also was soll das :wave:
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
Kaufmann
F1-Fan
Beiträge: 6
Registriert: 12.06.2020, 09:30
Lieblingsfahrer: Jim Clark, Juan Manuel Fangio
Lieblingsteam: Mclaren, Williams

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Kaufmann » 24.06.2020, 13:04

Wahrscheinlich hat Renault einfach das Getriebe auf Spielberg abgestimmt, was während der Saison nicht erlaubt ist, da man am Anfang der Saison die Konfiguration fürs komplette Jahr festlegen muss. Soweit ich weiß, müsste das für einen Test mit einem 2 Jahre alten Auto erlaubt sein.

Jonas.sw
Simulatorfahrer
Beiträge: 525
Registriert: 11.12.2018, 11:23

Re: Marko behauptet: Renault hat in Spielberg den neuen Motor getestet

Beitrag von Jonas.sw » 24.06.2020, 13:04

Ist Verleumdung eigentlich auch strafbar, selbst wenn die Behauptung sich am Ende als richtig herausstellen sollte?

Antworten