Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Kommentiere hier Interviews rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10220
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von Redaktion » 13.05.2020, 13:25

Racing-Point-Pilot Sergio Perez spricht im exklusiven Interview mit 'Motorsport-Total.com' über Sebastian Vettels Abgang bei Ferrari und dessen Zukunftschancen
Sergio Perez, Sebastian Vettel

Perez glaubt: Vettel hört eher auf, als noch einmal das Team zu wechseln

Sebastian Vettel und Ferrari haben die Formel 1 am Dienstag in der Zwangspause in Aufruhr versetzt. Mit der Bekanntgabe haben sich viele neue Fragen aufgetan. Allen voran: Wie geht es mit dem Heppenheimer weiter?

Im exklusiven Interview mit 'Motorsport-Total.com' erläutert Racing-Point-Pilot Sergio Perez, welche Optionen dem viermaligen Weltmeister nach seinem Abgang bei der Scuderia noch bleiben. Außerdem spricht der Mexikaner über die Chancen von Carlos Sainz als dessen Nachfolger.

Frage: "War es eine Überraschung für Sie, dass Sebastian Vettel Ferrari verlässt?"
Sergio Perez: "Ich habe davor gehört, dass es womöglich nicht so gut läuft. Beide Seiten haben sich auseinandergelebt. Ich denke, der Schlüssel dazu war der Leclerc-Faktor. Ferrari setzt alle Hoffnungen in diesen jungen Fahrer, der eine unglaubliche erste Saison mit dem Team abgeliefert hat. Das war der Auslöser für vieles andere."

Frage: "Erwarten Sie, 2021 gegen Vettel zu fahren?"
Perez: "Ich weiß es nicht. Vielleicht hat er während des Lockdown vieles realisiert und sich Zeit genommen, um vieles zu hinterfragen. Es wird davon abhängen, wie sehr er es noch will. McLaren könnte eine Option für ihn sein, um weiterzufahren, aber das bezweifle ich. Das könnte womöglich seine letzte Saison in der Formel 1 werden. Ich kann mir eher vorstellen, dass er aufhört, als dass er zu einem anderen Team geht. Aber ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht."


Fotostrecke: "Grazie ragazzi": Sebastian Vettels Ferrari-Momente

101 Rennen hat Sebastian Vettel seit 2015 für die Scuderia Ferrari absolviert. Vor Saisonbeginn 2020 kann er auf 14 Siege, 12 Pole-Positionen und insgesamt 54 Podestplätze in Rot verweisen. Wir blicken zurück auf die vergangenen fünf Jahre!

101 Rennen hat Sebastian Vettel seit 2015 für die Scuderia Ferrari absolviert. Vor Saisonbeginn 2020 kann er auf 14 Siege, 12 Pole-Positionen und insgesamt 54 Podestplätze in Rot verweisen. Wir blicken zurück auf die vergangenen fünf Jahre!

Frage: "Haben auch Sie in dieser Zeit über ihre Karriere nachgedacht?"Perez: "Nein, so weit nicht. Aber natürlich muss man alles in Perspektive setzen. Diese vergangenen Monate waren unglaublich schön mit meiner Familie. Trotz der schwierigen Zeit hatte ich viel Glück, diese Tage erleben zu dürfen. Wir leben normalerweise in dieser Formel-1-Blase, wir fahren andauernd Rennen.""Dadurch denken wir manchmal, dass das alles ist. Aber wenn man davon ein wenig Abstand nimmt, dann sieht man erst, welche anderen Möglichkeiten es gibt. Das sind wir nicht gewohnt. Das erfüllt einen innerlich. Das beantwortet viele Fragen, etwa wenn man darüber nachdenkt, was nach dem Karriereende sein wird. Dann realisiert man erst, wie großartig das Leben abseits des Rennfahrens ist."Frage: "Sainz oder Ricciardo - wer wird Vettel bei Ferrari nachfolgen?"Perez: "Manchmal versteht man nicht, warum ein Fahrer in ein Team passt und ein anderer nicht. Es wird von ihren Interessen abhängen, was [Ferrari] von dem Fahrer im Team erwartet. Wir werden bald erfahren, wer es sein wird. Beide sind gute Optionen für das Team.""Carlos hatte mit McLaren im Vorjahr eine großartige Saison. Am Ende geht es in der Formel 1 immer um den Moment - die meisten haben nur ein kurzes Gedächtnis. Ich denke, er hat große Chancen und würde den Platz verdienen."Frage: "Ist ein Angebot von Ferrari immer lukrativ, auch wenn schon eine klare Nummer 1 im Team vorhanden ist?"Perez: "Nicht für jeden Piloten. Aber es ist dennoch eine einmalige Gelegenheit, für Ferrari zu fahren. Es ist immer noch das Team mit der größten Historie. Aber es gab kürzlich erst große Veränderungen im Team.""Zuvor haben sie nie so junge Fahrer, wie einen Leclerc, verpflichtet. Jetzt machen sie es. Vielleicht wollen sie auch eine gewisse Rivalität zwischen ihren Fahrern, aber das ist schwierig zu sagen. Wir werden erst sehen, wie die Details aussehen - Laufzeit und so weiter. Generell gilt aber, dass der Platz, der plötzlich frei wird, sehr begehrt ist auf dem Grid."Frage: "Wie schätzen Sie Carlos Sainz ein?"Perez: "Ich meine, er ist ein großartiger Profi, ein exzellenter Fahrer und harter Arbeiter. Er versteht viel vom Rennfahren und holt das Meiste aus seinen Möglichkeiten heraus. Aus meiner Sicht ist es hochverdient, dass er als Teamkollege von Leclerc in Betracht gezogen wird. Er ist außerdem noch jung, er hat noch alles vor sich und das ist sicherlich eine einmalige Chance."

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.05.2020, 13:25, insgesamt 2-mal geändert.

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1834
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von papi » 13.05.2020, 13:40

Jetzt bitte noch Interviews mit allen anderen Fahrern zu diesem Thema. :facepalm:

Mal ehrlich: Was interessiert die Meinung von Perez dazu? Er ist da null drin involviert und kann auch nur raten. Dafür kann ich aber auch meine Glaskugel aus dem Schrank holen und entstauben. :shrug:

Aber Hauptsache bei gefühlt jedem dritten Artikel zu diesem Thema steht "Exklusiv" im titel. Der Redaktion hier muss bei Verwendung dieses Wortes echt einer abgehen, so wie die sich scheinbar daran aufgeilen. hauptsache, mit jeder Meldung und jeder Meinung dazu der erste sein. Egal wie irrelevant diese am Ende sein mag. :facepalm:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3104
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 13.05.2020, 15:27

papi hat geschrieben:
13.05.2020, 13:40
Jetzt bitte noch Interviews mit allen anderen Fahrern zu diesem Thema. :facepalm:

Mal ehrlich: Was interessiert die Meinung von Perez dazu? Er ist da null drin involviert und kann auch nur raten. Dafür kann ich aber auch meine Glaskugel aus dem Schrank holen und entstauben. :shrug:

Aber Hauptsache bei gefühlt jedem dritten Artikel zu diesem Thema steht "Exklusiv" im titel. Der Redaktion hier muss bei Verwendung dieses Wortes echt einer abgehen, so wie die sich scheinbar daran aufgeilen. hauptsache, mit jeder Meldung und jeder Meinung dazu der erste sein. Egal wie irrelevant diese am Ende sein mag. :facepalm:
Ich weiß ja nicht. Ich glaube Checo kann die Situation deutlich besser bewerten, als die ganzen Forengurken hier. Ich finde das Interview jetzt nicht so schlecht. Ich kann mir derzeit ein Vettel Rücktritt eher vorstellen, als ein Wechsel zu einem anderen Team, was sehr schade wäre.
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2390
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 13.05.2020, 16:10

Ich rechne auch immer mehr mit einem Rücktritt, obwohl es wirklich sehr schade wäre.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3710
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von FU Racing Team » 13.05.2020, 16:10

Sympathisches Interview mit dem Mexikaner. Der scheint mit sich irgendwie auch im Reinen zu sein, auch wenn seine Top-Team-Zeit vorbei ist bzw. (wahrscheinlich) nie kommen wird.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7552
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von pilimen » 13.05.2020, 16:35

Die Stelle von Perez' Interview hat mir am meisten gefallen: "Am Ende geht es in der Formel 1 immer um den Moment - die meisten haben nur ein kurzes Gedächtnis"
Bild

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3926
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.05.2020, 16:59

papi hat geschrieben:
13.05.2020, 13:40
Aber Hauptsache bei gefühlt jedem dritten Artikel zu diesem Thema steht "Exklusiv" im titel. Der Redaktion hier muss bei Verwendung dieses Wortes echt einer abgehen, so wie die sich scheinbar daran aufgeilen. hauptsache, mit jeder Meldung und jeder Meinung dazu der erste sein. Egal wie irrelevant diese am Ende sein mag. :facepalm:
Glaube die haben das Wort "exklusiv" auch falsch verstanden. Exklusiv heißt nicht der Erste damit zu sein, sondern als Einziger die Info zu haben.
Ich bezweifle aber sehr stark, dass alle anderen so schnell abgeschrieben haben, eher haben mehrere auf die gleiche Quelle Zugriff (womit es eben nicht exklusiv ist).

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3926
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.05.2020, 17:07

F_Alo hat geschrieben:
13.05.2020, 17:03
Sollte Vettel zu McLaren wechseln, wird Norris ihm dort mindestens genauso "um die Ohren fahren", wie Leclerc bei Ferrari oder Ricciardo bei Red Bull.
Dann kann man ja beruhigt sein. Weder Ricc noch Leclerc sind ihm um die Ohren gefahren.

F_Alo
F1-Fan
Beiträge: 12
Registriert: 13.05.2020, 16:54

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von F_Alo » 13.05.2020, 17:11

Deshalb auch das "mindestens"

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3637
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von afa1515 » 13.05.2020, 17:27

McLaren wird halt langfristig auch mit Norris planen, also Vettel wird wohl hier auch nicht zwingend den Nr. 1 Status erhalten. Und abgesehen davon denke ich, dass Vettel und Norris auf ziemlich gleichen Level sein dürften - speedmäßig.

Wer weiß vielleicht wird's ja auch Aston Martin. Wolff wird sicher mal nachfragen, und Stroll ist Geschäftsmann genug, dass er das Potential erkennt.

Benutzeravatar
Daresco
Simulatorfahrer
Beiträge: 742
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, PER, NOR, SAI, KUB

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von Daresco » 13.05.2020, 18:11

Wie schon in einem anderen Thread geschrieben - Sport1 hat vermeldet, dass Vettel kurz vor der Unterschrift bei McLaren steht bzw. diese in den kommenden Tagen vollzogen wird.
Ist natürlich auch nur eine Quelle - und die super-exklusiven Leute von formel1.de haben das wohl noch nicht so gehört... bin mal sehr gespannt.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1731
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von Lichtrot » 13.05.2020, 18:37

papi hat geschrieben:
13.05.2020, 13:40
Jetzt bitte noch Interviews mit allen anderen Fahrern zu diesem Thema. :facepalm:

Mal ehrlich: Was interessiert die Meinung von Perez dazu? Er ist da null drin involviert und kann auch nur raten. Dafür kann ich aber auch meine Glaskugel aus dem Schrank holen und entstauben. :shrug:
Naja, und wen interessiert die Meinung von "papi"?

Wenn es dich nicht interessiert, dann geh nicht auf den Artikel und belohne ihn nicht auch noch mit einem Kommentar.
Wenn mich was nicht interessiert, geh ich erst garnicht drauf. Solltest vllt auch mal probieren in Zukunft. :wink:

Zu Perez: Ich finde nach wie vor, dass der Kerl in ein Top-Team gehört. Wünsche ihm, dass mit Aston Martin vllt dann wieder mal das ein oder andere Podium rausspringt.
Einer der wenigen Fahrer, wo ich das Wort "Sympathisch" verwenden würde. Cooler Typ. :thumbs_up:

Benutzeravatar
Alonso7
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2984
Registriert: 02.02.2009, 17:41
Lieblingsfahrer: ALONSO&SCHUMACHER
Wohnort: Italien, Spanien und Deutschland

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von Alonso7 » 13.05.2020, 19:00

Ich kann mich sehr gut in allen Vettel Fans hineinversetzen, da sie bangen, ihr Held könne aufhören und genau das macht einen ein bisschen empfindlich.

Man muss hier aber ehrlich sein, ein Vettel hat 4 Titel geholt, etliche Siege, was soll dieser Mann bitte noch beweisen?

Sollte er aber das Ziel weiter verfolgen Titel Nummer 5 zu holen, dann muss er für sich in Kauf nehmen, dass er 2021 keinen Titel, Keinen Sieg, keine Pole holen wird. Dabei setze ich jetzt mal voraus, dass Mercedes für ihn kein Cockpit hat.

Er kann nur auf ein starkes McLaren oder starkes Renault hoffen, ob er das macht, kann nur er beantworten, er ist wie gesagt vierfacher Weltmeister und an Interessenten mangelt es nicht.

Ich persönlich würde McLaren Mercedes wählen.
- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3926
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.05.2020, 19:06

Alonso7 hat geschrieben:
13.05.2020, 19:00
Ich kann mich sehr gut in allen Vettel Fans hineinversetzen, da sie bangen, ihr Held könne aufhören und genau das macht einen ein bisschen empfindlich.
Glaube nicht nur Vettel-Fans bangen. Auf wem soll den dann rumgehakt werden?
Auch seine Aktion wie bspw der Schildertausch in Kanada würden sehr fehlen.

Sein Statement zum Rücktritt bei Ferrari klingt jedenfalls nicht gerade sehr positiv.
Zuletzt geändert von CrAzyPsyCho am 13.05.2020, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

schkai
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 18.03.2012, 19:08

Re: Perez im Exklusivinterview über Vettel: Eher Rücktritt als Teamwechsel

Beitrag von schkai » 13.05.2020, 19:08

F_Alo hat geschrieben:
13.05.2020, 17:03
Hoffentlich hört Vettel ganz auf. Sein Zenith ist längst überschritten. Er konnte eben mit dem damals haushoch überlegenen Red Bull gut "vorne wegfahren". Aber das wars.
Ich finde, die Formel 1 braucht keine Typen, die 30 Mio verdienen und dabei herumheulen, kreischen und Schilder "verstellen", wenn sie durch eigene Fahrfehler Rennsiege wegwerfen.
Sollte Vettel zu McLaren wechseln, wird Norris ihm dort mindestens genauso "um die Ohren fahren", wie Leclerc bei Ferrari oder Ricciardo bei Red Bull.
Oh ja, der Red Bull war ja auch 4 Jahre lang sooo überlegen. Das waren vielleicht 2 Saisons, 2 davon war man nicht überlegen. Aber nach deinem Gelaber hier sind die WM Titel von Lewis auch nichts wert. Immerhin ist Mercedes seit Jahren genauso Haushoch überlegen.

Und ja, Ricciardo und Leclerc sind ihm um die Ohren gefahren. Hast du auch die ganzen Rennen und Trainings gesehen zu deinen absurden Behauptungen ? Dein Hass verblendet dich dermaßen das du nur unqualifizierten Stuss von dir gibst!

Antworten