Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6482
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von Redaktion » 02.12.2019, 09:10

Ein Serverproblem sorgte dafür, dass es in Abu Dhabi in den ersten Runden kein DRS gab - Laut Rennleiter Michael Masi gab es keine Alternative zur Abschaltung
Charles Leclerc, Sebastian Vettel, Alexander Albon, Carlos Sainz

In den ersten Rennrunden hatten die Fahrer kein DRS zur Verfügung

Im Normalfall wird DRS in der Formel 1 ab der dritten Runde eines Rennens freigeschaltet. In Abu Dhabi gab es die Überholhilfe allerdings erst ab der 18. Runde. Ein technisches Problem sorgte für die Verzögerung. Doch was genau passierte am Sonntag hinter den Kulissen? "Der Datenserver ist abgestürzt", liefert Rennleiter Michael Masi nun eine Erklärung für die Panne.

"Es ist ein bisschen wie Kreisliga hier", ätzte Sebastian Vettel nach dem Rennen. Laut Masi war eine komplette Deaktivierung des Systems jedoch noch die beste Lösung in dieser Situation. "Wenn nur ein Auto ein Problem hat, dann ist das natürlich viel leichter zu überwachen", erklärt er. Am Sonntag habe es sich allerdings um ein globales Problem gehandelt.

"Wenn es aber 20 [Autos] sind, dann wäre es quasi unmöglich gewesen, den Überblick zu behalten. Die Entscheidung war daher leicht. Wir haben es einfach abgeschaltet und es dabei belassen", so Masi, der zu diesem Zeitpunkt nur Schadensbegrenzung betreiben konnte. Denn was wäre passiert, wenn man DRS nicht für alle Fahrer abgeschaltet hätte?

"Ich möchte lieber gar nicht darüber nachdenken", sagt Masi, der damit andeutet, dass es womöglich ein großes Chaos gegeben hätte. Weil das Problem beim Versenden des DRS-Signals an die Autos bestand, konnte man nicht garantieren, dass jeder Fahrer auch wirklich ein Signal bekam und DRS aktivieren konnte. Einige Piloten hätten deshalb einen Nachteil haben können.

Ross Brawn

Laut Michael Masi war eine DRS-Abschaltung die beste Lösung

Daher entschied sich die Rennleitung dazu, das System komplett abzuschalten. Man habe es erst wieder aktiviert, als man "zu 100 Prozent sicher" gewesen sei, dass das System läuft und korrekte Daten ausgibt, erklärt Masi und ergänzt: "Wir wollten kein Risiko eingehen, bevor wir sicher waren." Deswegen habe man vor der Aktivierung "verschiedene Checks" durchgeführt.

Das sorgte dafür, dass es bis zur 18. Runde dauerte, ehe man sich traute, das System wieder freizugeben. Der Wechsel auf ein Back-up-System war laut Masi keine Option. "Es gibt ein Back-up", verrät er. "Aber zunächst einmal muss man identifizieren, was das erste Problem war", stellt er klar. Offenbar hatte man die Sorge, dass auch das Back-up nicht zuverlässig arbeiten könnte.

Außerdem erklärt Masi, dass der Wechsel auf ein Back-up nicht reibungslos sei. Auch hier hätte man also wohl etwas Zeit gebraucht. Stattdessen entschied man sich dazu, das ursprüngliche System wieder ans Laufen zu bringen. Das funktionierte anschließend bis zum Rennende auch problemlos. Zumindest sind keine weiteren Pannen bekannt.


Link zum Newseintrag

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1120
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von Technikbegeisterter » 02.12.2019, 09:30

Redaktion hat geschrieben:
02.12.2019, 09:10
Der Wechsel auf ein Back-up-System war laut Masi keine Option. "Es gibt ein Back-up", verrät er. "Aber zunächst einmal muss man identifizieren, was das erste Problem war", stellt er klar. Offenbar hatte man die Sorge, dass auch das Back-up nicht zuverlässig arbeiten könnte.Außerdem erklärt Masi, dass der Wechsel auf ein Back-up nicht reibungslos sei.
Das Backup hat man dann wohl nur aus rein optischen Gründen, um die Technik noch umfangreicher und komplizierter aussehen zu lassen :facepalm:

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1982
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von abloo » 02.12.2019, 11:32

also hat man ein pseudo-redundantes system welches man im ernstfall nicht anfassen will...

Mich wunderts eh das die nicht ab der 3. Runde das virtuelle safetycar rausgeholt haben um die Abstände gleich zu halten.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26045
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 02.12.2019, 11:58

Das DRS System ist 1:1 mit der Zeitnahme (Minisektoren) gekoppelt, muss man doch die 1 Sekundenregel bzgl. Abstand zum Vordermann einhalten (falls kleiner auf, falls nicht zu). Schmiert das live System ab, muss man sicherstellen, dass der Reboot/Ersatz mit aktuellen Daten von der Strecke rechnet.
Hängt das Backup nur eine halbe Runde zurück, kann man das vergessen.
Bild

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1648
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von papi » 02.12.2019, 12:39

Das so ein System ausfallen kann sollte klar sein. Dafür haben die das System ja scheinbar auch redundant ausgelegt. Wenn ein Problem mit dem operativen System besteht könnte man dann einfach auf das Backup-System ausweichen. Dafür ist es ja da.

Wenn dann aber das backup-System nicht genutzt wird, weil man sorgen hat, das dieses das gleiche Problem haben könnte, dann fragt man sich doch, wozu solch ein Backup-System überhaupt existiert. Denn dieses sollte solche Ausfälle doch eigentlich kompensieren.

Bei solchen Momenten fällt mir immer ein alter Lehrer aus meiner Schulzeit ein: "Kann passieren, DARF aber nicht!"
Und das gilt hier noch mehr als bei mir im normalen Alltag: Hier werden Millionen ausgegeben und man bewegt sich auf angeblich so hohem, professionellen Niveau. Wenn man sich das alles also vor Augen führt kann man abslut festhalten: Ein Ausfall kann passieren, aber so wie das hier passiert ist darf es nicht passieren. Und so kann ich Vettel mit seinem Kreisliga-Vergleich durchaus ein Stück weit zustimmen.
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
02.12.2019, 11:58
Das DRS System ist 1:1 mit der Zeitnahme (Minisektoren) gekoppelt, muss man doch die 1 Sekundenregel bzgl. Abstand zum Vordermann einhalten (falls kleiner auf, falls nicht zu). Schmiert das live System ab, muss man sicherstellen, dass der Reboot/Ersatz mit aktuellen Daten von der Strecke rechnet.
Hängt das Backup nur eine halbe Runde zurück, kann man das vergessen.
Schon richtig, aber wenn man für ein rennen, wo es um tausendstel gehen kann, ein Backup-System für ein wichtiges System hat, dann DARF dieses schlicht nicht zurück hängen. Denn dieses soll ja den Ausfall asap kompensieren. Wenn dieses doch zeitlich zurück hängen sollte, dann sind da in meinen AUgen ein Stück weit Amateure am Werk. Das Backup-System kannst du dann auf jedenfall in die Tonne treten.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26045
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 02.12.2019, 12:49

papi hat geschrieben:
02.12.2019, 12:39
Schon richtig, aber wenn man für ein rennen, wo es um tausendstel gehen kann, ein Backup-System für ein wichtiges System hat, dann DARF dieses schlicht nicht zurück hängen. Denn dieses soll ja den Ausfall asap kompensieren. Wenn dieses doch zeitlich zurück hängen sollte, dann sind da in meinen AUgen ein Stück weit Amateure am Werk. Das Backup-System kannst du dann auf jedenfall in die Tonne treten.
Es sollte nur erklären, warum man so lange gebraucht hat. Meines Wissens nach ist es der 1. Vorfall dieser Art und man wird daraus lernen.

Es ist ja schon lange kein Hexenwerk mehr, eine "Desaster-recovery-Landschaft" mit virtuellen Maschinen aufzubauen und diese bei Bedarf zu switchen oder gar umzuziehen.
Ich kann mich da vage an einen fürchterlich teuren Animationsfilm erinnern, der nur durch das Backup des Hausmeisters, der gleichzeitig IT-Admin war, von einem seiner Rechner inhouse gerettet werden konnte.
Bild

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 774
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von F1_Corn » 02.12.2019, 13:59

Ich hoffe einfach nur das es ein´erfolgreich versteckter Test war um DRS wieder abzuschaffen!
Life's to short not to go big, you got to go big!!

platypus
F1-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 30.06.2019, 13:07

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von platypus » 02.12.2019, 15:20

Technikbegeisterter hat geschrieben:
02.12.2019, 09:30
um die Technik noch umfangreicher und komplizierter aussehen zu lassen :facepalm:
Meine Lehre aus dem Vorfall: Alle heutigen Formel 1 Autos sind absolute Krücken, die ohne das zugelassene Doping (=DRS) nicht einmal an einem Hinterbänkler vorbeikommen. :roll:

Mein Fazit: Weg mit der ganzen Technik, die eh niemand so richtig beherrscht. Ich will auch keine 3. Plätze mehr erleben, die nachträglich am grünen Tisch ausgehandelt werden. :D

Daher:
  • Weg mit dem DRS
  • Weg mit dem Benzin-Durchflußsensor
  • Weg mit dem Boxenfunk
  • Weg mit der Telemetrie
  • Weg mit dem Flügelwerk
  • Weg mit der Hybrid-Power-Unit
  • Weg mit der bescheuerten Regel, daß man unterschiedliche Reifenmischungen im Rennen fahren muß
Wenn man dann noch etwas mehr fürs Auge haben will, wie wäre es mit einem klassischen Le Mans Start? :mrgreen:

InsaneInTheMembrane
Kartfahrer
Beiträge: 159
Registriert: 16.04.2011, 15:09

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von InsaneInTheMembrane » 02.12.2019, 15:28

Wahrscheinlich schaust du einfach die falsche Rennserie. ;-)

Benutzeravatar
turbolazi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1025
Registriert: 02.12.2007, 00:49
Lieblingsfahrer: Keiner
Lieblingsteam: ?
Wohnort: Blind Bay, Canada

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von turbolazi » 02.12.2019, 15:35

InsaneInTheMembrane hat geschrieben:
02.12.2019, 15:28
Wahrscheinlich schaust du einfach die falsche Rennserie. ;-)
Wahrscheinlich hat er Recht.

platypus
F1-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 30.06.2019, 13:07

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von platypus » 02.12.2019, 16:01

InsaneInTheMembrane hat geschrieben:
02.12.2019, 15:28
Wahrscheinlich schaust du einfach die falsche Rennserie. ;-)
Kann schon sein, aber solche Rennen wie die Tourist Trophy auf der Isle of Man oder die Auffahrt des Audi s1 auf den Pikes Peak gibt es nicht als Rennserie. Bei diesen Rennen kann eben auch wirklich mal etwas schief gehen. Das ist nicht so ein Kindergartenkurs wie die Formel 1, wo sich alle gegenseitig beschweren, weil jemand irgendeine Linie überfahren hat.

Die Formel 1 ist im Vgl. dazu für mich Kindergarten, weil kein aktueller F1-Fahrer seine Karriere überleben würde, so sorglos wie die reinhalten und ihre Gegner abräumen.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4579
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von Calvin » 02.12.2019, 16:05

Die haben anscheinend noch nie etwas von Failover gehört. Peinlich.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29952
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von evosenator » 02.12.2019, 16:30

Calvin hat geschrieben:
02.12.2019, 16:05
Die haben anscheinend noch nie etwas von Failover gehört. Peinlich.
"Hoch 10" hast du noch vergessen

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3808
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von LoK-hellscream » 02.12.2019, 16:42

An alle, die hier ätzen:
Masi ist wohl kein Techniker und deshalb würde ich es nicht auf die Waagschale werfen, was er dazu im Interview preisgibt. Er erklärt es so gut es ihm von dem Zuständigen erklärt wurde. Eventuell war nicht klar, ob das System wegen einer Software-Panne abgeschmiert ist. In so einem Fall hilft das beste Backup nichts, wenn der Fehler im System selbst liegt und somit das Backup den gleichen Fehler enthält und dieser Fehler auf Grund einer Besonderheit zum 1. Mal überhaupt hier in Abu Dhabi aufgetreten ist.
In dem Fall ist die Entscheidung absolut nachvollziehbar und sinnvoller, als das Backup aktiv zu schalten, nur um dann festzustellen, dass dort das Problem auch auftritt.

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6488
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Server abgestürzt: Deswegen funktionierte DRS in Abu Dhabi nicht

Beitrag von BruderimHerrn » 02.12.2019, 17:00

platypus hat geschrieben:
02.12.2019, 16:01
oder die Auffahrt des Audi s1 auf den Pikes Peak gibt es nicht als Rennserie. Bei diesen Rennen kann eben auch wirklich mal etwas schief gehen. Das ist nicht so ein Kindergartenkurs wie die Formel 1, wo sich alle gegenseitig beschweren, weil jemand irgendeine Linie überfahren hat.
dann dürfte Dir die Auffahrt des VW I.D. R zumindest gefallen haben.
Danke Legende ***

Antworten